12 häufig gestellte Fragen zu Sportuhren von Suunto beantwortet

Liebäugelst du mit dem Kauf einer neuen Sportuhr von Suunto, aber hast noch Fragen dazu? Oder nutzt du schon eine Sportuhr von Suunto und suchst nach einer bestimmten Funktion? Wir haben folgend eine Liste mit den häufigsten Fragen zu den Suunto-Smartwatches zusammengestellt.

Möchtest du wissen, welche Suunto-Uhren einen Barometer integriert haben? Willst du wissen, ob es überhaupt eine Suunto-Uhr mit Musikspeicher gibt? Ist dir unklar, wie du Strava mit deiner Suunto verbinden kannst? All das und noch viel mehr, beantworten wir dir sehr gerne auf den nächsten Zeilen.

Haben wir eine Frage nicht beantwortet? Dann hinterlasse uns ungeniert einen Kommentar mit deiner Frage. Gerne gehen wir auch deiner Frage auf den Grund.

Suunto in der Schweiz kaufen, wo?

Die Sportuhren von Suunto findest du entweder direkt im Online-Shop von Suunto oder bei jedem guten Fachhändler (Melectronics, Interdiscount, usw.). Ein Vergleich der Preise lohnt sich, beispielsweise über das Preisvergleichsportal Toppreise.ch.

Welche Sportuhren verkauft Suunto in der Schweiz?

In der Schweiz ist Suunto mit zahlreichen Sportuhren vertreten, welche sich im Funktionsumfang teilweise stark unterscheiden. Folgende Sportuhren sind Stand Oktober 2021 erhältlich:

  • Suunto 9 (Baro Titanium, Peak) – Das Topmodell mit allem drum und dran
  • Suunto 7 (Titanium) – Die Suunto 7 ist eine Smartwatch, welche mit WearOS von Google betrieben wird
  • Suunto 5 – Eine kompakte „Mittelklasse“-Sportuhr mit GPS und langer Akkulaufzeit
  • Suunto 3 – Beim Einsteigermodell verzichtet Suunto auf ein eigenständiges GPS-Modul

Neben den Sportuhren hat sich Suunto ebenfalls einen Namen bei den Tauchuhren gemacht. Auch sie werden in der Schweiz vertrieben.

Welche Suunto hat ein Barometer?

Suunto verbaut in ausgewählten Sportuhren einen Drucksensor, der den absoluten Luftdruck misst. Ein Barometer gibt es in den teureren Modellen Suunto 7 (Titanium) und Suunto 9 Peak / Suunto 9 Baro (Titanium). Achtung: Die Suunto 9 ohne „Baro“-Zusatz, hat effektiv kein Barometer integriert.

Das Barometer wird bei der Suunto 7 und Suunto 9 (Baro / Peak) zusätzlich als Höhenmesser eingesetzt.

Suunto ohne GPS?

Die Suunto 3 ist aktuell die einzige Sportuhr von Suunto, welche kein GPS-Modul integriert hat. Bei dieser Uhr ist die genaue Positionsbestimmung nur in Kombination mit einem mitgeführten Smartphone möglich.

Suunto ohne Handy?

Kann eine Suunto-Sportuhr unabhängig vom Smartphone verwendet werden? Theoretisch ja, wobei das kaum einen Sinn ergibt. Das Problem: Suunto bietet seit geraumer Zeit keine Desktop- oder Web-App mehr für ihre Sportuhren an. Willst du deine Workouts analysieren, kommst du somit nicht um ein Smartphone/Tablet mit der Suunto-App (für Android und iOS) herum.

Eine Ausnahme bildet zudem die Suunto 7 (Titanium), bei der bereits bei der Einrichtung zwangsläufig ein Smartphone oder Tablet mit Android oder iOS vorausgesetzt wird. Hintergrund: Die Suunto 7 ist die einzige Smartwatch von Suunto, bei der als Betriebssystem WearOS von Google eingesetzt wird.

Suunto mit Musikspeicher?

Suunto 7 mit WearOS
Die Suunto 7 mit Wear OS bietet einen Musikspeicher | Bild: Suunto

Willst du bei den Workouts nicht immer dein Smartphone dabei haben? Möchtest aber nicht auf deine Lieblingssongs verzichten müssen? Dann benötigst du zwei Dinge: 1. Bluetooth-fähige Kopfhörer. 2. Eine Sportuhr, die dir einen Musikspeicher bietet. Bei Suunto gibt es aktuell (Stand Oktober 2021) eine einzige Uhr, welche einen Musikspeicher verfügt: Es ist die Suunto 7 (Titanium).

Dank WearOS von Google kannst du mit der Suunto 7 sogar via Spotify oder YouTube Music die Lieblingssongs anhören.

Wie Strava mit Suunto verbinden?

Möchtest du deine Aktivitäten direkt zu Strava übertragen? Nichts leichter als das! In der Suunto-App kannst du einfach eine Verbindung zum sozialen Netzwerk für sportliche Aktivtäten herstellen. Und zwar so:

  1. Öffne die Suunto-App auf deinem Smartphone
  2. Klicke oben links auf deine Initialen bzw. auf dein Foto
  3. Tippe hier auf Partnerdienste
  4. Suche in der Liste „Strava“ aus
  5. Tippe unten auf „Connect with Strava“
  6. Logge dich auf der nächsten Seite mit deinen Strava-Benutzerdaten ein
  7. Autorisiere den Zugriff
  8. Fertig, künftig werden deine Aktivitäten automatisch mit Strava synchronisiert

Wie Komoot mit Suunto verbinden?

Möchtest du deine künftigen Touren mit dem Routenplaner von Komoot erstellen und diese dann auf deiner Suunto-Sportuhr nutzen? Auch das geht. Du kannst Komoot mit wenigen Klicks mit Suunto verbinden und so geplante Touren übernehmen.

  1. Öffne die Suunto-App auf deinem Smartphone
  2. Klicke oben links auf deine Initialen bzw. auf dein Foto
  3. Tippe auf Partnerdienste
  4. Suche in der Liste „Komoot“ aus
  5. Tippe unten auf „Verbinden“
  6. Logge dich auf der nächsten Seite mit deinen Komoot-Benutzerdaten ein
  7. Klicke auf „Zugriff erlauben“
  8. Fertig

Routen in der Suunto-App erstellen

Möchtest du deine Routen direkt in der Suunto-App erstellen? Gut, auch das ist möglich. In der Suunto-App findest du im Reiter „Karte“ die Möglichkeit eine Route zu erstellen oder eine via GPX-Datei zu importieren. Bei längeren Touren empfehle ich den Routenplaner von Komoot direkt auf dem Computer zu verwenden.

Suunto mit Google Fit verbinden?

Willst du deine Schritte und Aktivitäten mit Google Fit synchronisieren? Dann solltest du zur Suunto 7 (Baro) greifen. Nur sie lässt sich problemlos und ohne weitere App mit Google Fit verbinden. Der Grund? Die Suunto 7 läuft als einzige Sportuhr bzw. Smartwatch mit WearOS von Google. Da ist die Integration mit Google Fit gegeben.

Mit einer Suunto 3, Suunto 5 oder Suunto 9 besteht die direkte Integration leider nicht. Was nicht heisst, dass es keine Möglichkeit dafür gibt. Die Lösung heisst Health Sync. Das ist eine App eines Drittanbieters, womit Schritte und Aktivitäten von Suunto nach Google Fit übertragen werden können.

Screenshot Health Sync
Screenshot: vybe

Health Sync gibt’s im Google Play Store und ist somit nur für Android verfügbar. Eine Woche lang kann Health Sync kostenlos verwendet werden, danach wird eine Nutzungsgebühr fällig. Meines Wissens gibt es aktuell keine vergleichbare Lösung für iOS (iPhone und iPad).

Wie kann ich die Suunto-Sportuhr neu starten?

Die Suunto 3, Suunto 5 und Suunto 9 (Baro / Peak) lässt sich durch Betätigung der rechten oberen Taste während 12 Sekunden neu starten.

Bei der Suunto 7 muss die Ein- Austaste etwas länger gedrückt werden, bis das Menü „Einschalten“ / Neu starten“ angezeigt wird.

Suunto auf Werkseinstellungen zurücksetzen?

Auf die Werkseinstellungen kannst du die Suunto 3, Suunto 5 und Suunto 9 (Baro) nur über das Programm namens SuuntoLink (Download hier) zurücksetzen. Verbinde dafür deine Suunto-Sportuhr mit deinem Computer und starte das Programm SuuntoLink.

Sobald die Uhr mit deinem PC verbunden und die Synchronisierung abgeschlossen ist, kannst du oben rechts auf das Zahnrad-Symbol klicken. Wähle hier „Uhren“ aus und anschliessend „Alle Einstellungen zurücksetzen“. Jetzt wird deine Suunto-Uhr komplett auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Bei der Suunto 7 und Suunto 9 Peak findest du diese Option direkt auf der Uhr. Beide Uhren kannst du via Einstellungen auf der Uhr zurücksetzen. Bei der Suunto 9 Peak ist die Option unter „Allgemein“ -> „Einstellungen zurücksetzen“ zu finden.

Bruno Rivashttps://vybe.ch
Hier sollte etwas Spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News