iPad Pro 2022 mit 11 und 12,9 Zoll.

Apple stellt neues iPad, iPad Pro und Apple TV 4K vor

Schon fast heimlich hat Apple drei neue Produkte vorgestellt. Nebst einem neuen Apple TV 4K haben auch das iPad und das iPad Pro einen Nachfolger erhalten. Während Apples Streaming-Box eher kleinere Updates erhalten hat, glänzt das iPad mit einem überarbeiteten Design.

Die wichtigsten Infos über das iPad (2022)

Apple hat das Display des iPads auf 10,9 Zoll gestreckt und die Webcam auf die Längsseite des iPads versetzt. Die grösste Änderung ist aber der USB-C-Anschluss. Damit ist das iPad das letzte Tablet von Apple, das auf diesen Standard wechselt. Weniger Freude dürfte vermutlich Leute haben, die den klassischen Kopfhöreranschluss schätzen: Apple hat diesen vom iPad gestrichen, genauso wie den Home Button. Stattdessen gibt es Touch ID, die im Power Button untergebracht ist. Das ist wenig überraschend, schliesslich gibt es dies auch bereits beim iPad Air und iPad Mini (während das iPad Pro auf Face ID setzt).

iPad 2022 in vier Farben.
Das neue iPad ist in vier Farben erhältlich: Silber, Gelb, Pink und Blau. | Bild: Apple

Mehr Leistung und iPadOS 16

Bei der Konnektivität gibt es aktuelles WiFi 6 und 5G beim Cellular-Modell. Der Chip hat ebenfalls ein Upgrade erhalten, wenn auch kein riesiges: Statt des A13 Bionic gibt es jetzt einen A14 Bionic. Das ist der gleiche Chip, der in den iPhone-12-Modellen zum Einsatz kam. Im Vergleich zur vorherigen Generation liefert der neue Chip 20 Prozent mehr CPU-Leistung und 10 Prozent mehr Grafikleistung.

iPad 2022 mit Tastatur.
Bild: Apple

Interessant ist das neue iPad aber vor allem auch wegen der neuen Tastatur. Diese wurde speziell für das neue iPad entwickelt und macht das neue Tablet mit ihren Features zu einem interessanten Kandidaten für Content Creator, die mit Text arbeiten. Das neue iPad wird mit iPadOS 16 ausgeliefert.

Das neue iPad kann ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 26. Oktober ausgeliefert. Es ist in den Farben Blau, Pink, Gelb und Silber erhältlich.

Preise für das iPad in der Schweiz:

  • iPad WiFi 64 GB: 499 Franken
  • iPad WiFi 256 GB: 669F ranken
  • iPad WiFi & Cellular 64 GB: 669 Franken
  • iPad WiFi & Cellular 256 GB: 839 Franken

Die wichtigsten Infos über das neue iPad Pro

iPad Pro 2022 mit 11 und 12,9 Zoll.
Bild: Apple

Apple stattet das iPad Pro mit dem M2-Chip aus und zementiert so dessen Vormachtstellung als Tablet für Kreative. Greg Joswiak, Vizepräsident der weltweiten Marketingabteilung von Apple gibt sich in der Pressemitteilung überzeugt vom neuen Tablet:

«Das iPad Pro der nächsten Generation verschiebt die Grenzen dessen, was auf dem iPad möglich ist. Es bietet noch mehr Vielseitigkeit, Leistung und Mobilität für das ultimative iPad Erlebnis.»

iPad Pro in zwei Grössen: 11 und 12,9 Zoll.
Das neue iPad Pro gibt es in der Grösse 11 Zoll und 12,9 Zoll. | Bild: Apple

Auch wenn solche PR-Aussagen mit Vorsicht genossen werden müssen, dürfte Apple die Messlatte für den kreativen Workflow auf Tablets erneut ein Stück höher gelegt haben. Selbst wenn sich Tablets wie das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra bezüglich Leistung nicht verstecken müssen, ziehen Anroid-Tablets spätestens bei der Software den Kürzeren.

Das zeigt sich auch beim neuen iPad Pro, das mit professionellen Anwendungen wie DaVinci Resolve, Photoshop, Affinity Publisher 2 iPad, Octane X, uMake und noch etlichen mehr, auftrumpfen kann. Das ist etwas, von dem Android-User nur träumen können.

Appe Pencil hat jetzt Schwebefunktion

Mit dem neuen M2-Chip werden diese Anwendungen nun noch einmal ein ganzes Stück schneller, schreibt Apple in seiner Pressemitteilung. Dazu gesellt sich ein neues Feature für den Apple Pencil (2. Generation), das, zumindest auf dem Papier, sehr interessant klingt: die Schwebefunktion. Der Apple Pencil wird bereits bis zu 12 Millimeter über dem Display erkannt. Der Vorteil daran ist, dass etwa Markierungen angezeigt werden, bevor der Stift das Display berührt. Wie praktisch dieses neue Feature in der Praxis ist, muss ich aber erst noch zeigen.

Bei der Konnektivität gibt es ebenfalls nur das Beste. Nebst 5G beim Cellular-Modell hat Apple WiFi 6E verbaut. Das nützt einem natürlich nur etwas, wenn man auch einen Router hat, der WiFi 6E unterstützt. Wer das nicht hat, kann aber immer noch mit WiFi 6 ordentlich schnell surfen.

Stage Manager für besseres Multitasking

Das neue iPad Pro kommt mit iPadOS 16. Für das iPad Pro bietet dieses einige exklusive Features, dass das Tablet noch näher zu einem Mac heranrücken lässt. So kannst du auf dem iPad Pro unter anderem den viel zitierten Stage Manager anwenden. Dadurch, dass Apps und Fenster automatisch organisiert werden, kannst du viel schneller zwischen verschiedenen Aufgaben hin- und herwechseln. Oder anders ausgedrückt: Der Stage Manager macht Multitasking um einiges einfacher. Bis Ende Jahr soll übrigens auch die Unterstützung für externe Displays bis maximal 6K verfügbar sein.

Apple iPad Pro Stage Manager
Bild: Apple

Das neue iPad Pro kann ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 26. Oktober ausgeliefert. Bei den Farben hast du die Wahl zwischen Silber und Space Grau.

Preise für das iPad Pro in der Schweiz

  • iPad Pro 11 Zoll WiFi 128 GB: 929 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi 256 GB: 1039 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi 512 GB: 1259 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi 1 TB: 1699 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi 2 TB: 2139 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi & Cellular 128 GB: 1099 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi & Cellular 256 GB: 1209 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi & Cellular 512 GB: 1429 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi & Cellular 1 TB: 1869 Franken
  • iPad Pro 11 Zoll WiFi & Cellular 2 TB: 2309 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi 128 GB: 1249 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi 256 GB: 1359 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi 512 GB: 1579 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi 1 TB: 2019 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi 2 TB: 2459 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi & Cellular 128 GB: 1419 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi & Cellular 256 GB: 1529 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi & Cellular 512 GB: 1749 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi & Cellular 1 TB: 2184 Franken
  • iPad Pro 12,9 Zoll WiFi & Cellular 2 TB: 2624 Franken

Die wichtigsten Infos zum neuen Apple TV 4K

Apple TV 4K 3. Generation
Bild: Apple

Bei der 3. Generation des Apple TV 4K ändert sich gegenüber dem Vorgänger nicht sehr viel – zumindest auf den ersten Blick. Apple hat mit dem A15 Bionic einen neueren Chip verbaut, der bis zu 50 Prozent mehr Leistung bringen soll. Ausserdem unterstützt die Streaming-Box nun auch HDR10+.

Bei der Fernbedienung bleibt alles gleich, bis auf den Anschluss, um diese zu laden: Auch hier verschwindet der Lightning-Stecker zugunsten des USB-C-Anschlusses. Interessant ist, dass Apple die TV-Box in zwei Kategorien aufspaltet: Du kannst die Box entweder nur mit WLAN-Unterstützung kaufen oder mit WLAN und Ethernet. Letztere bietet nicht nur mehr Speicherplatz (128 Gigabyte, statt 64 Gigabyte), sondern unterstützt auch das Smart-Home-Mesh-Protokoll Thread.

Neues Apple TV 4K ist für Smart Home gerüstet

In seiner Pressemitteilung hebt Apple ausserdem hervor, dass das neue Apple TV 4K mit WiFi und Ethernet in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird:

«Apple TV 4K bildet zudem einen wichtigen Baustein für Matter, den neuen Standard für Smart-Home-Konnektivität, über den eine breite Auswahl an Geräten über verschiedene Plattformen hinweg nahtlos zusammenarbeiten und so die Vision eines Smart Home noch weiter Realität werden lassen.»

Über das neue Apple TV werden Nutzer:innen in Zukunft smartes Zubehör wie die Aussenbeleuchtung steuern oder sich die Feeds von Überwachungskameras anzeigen lassen.

Das neue Apple TV 4K ist ab sofort erhältlich. Die WiFi-only-Version kostet 149 Franken, für die Box mit WiFi und Ethernet bezahlst du 20 Franken mehr. Wer möchte, kann die Fernbedingung mit USB-C auch separat für 65 Franken kaufen.

Mehr zum Thema Apple:

Pascal Scherrer

Ich mag Technik, Filme und Serien. Darum schreibe ich hier darüber. Klingt plausibel, oder?

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

eSIM auf Android: So einfach ist die virtuelle SIM eingerichtet

Jup, wir sind jetzt auch auf Twitch

Für Sparfüchse? Samsung stellt neue Geräte der „Fan Edition” vor

Warum Apple meinen Serienkonsum zum Positiven verändert hat