Symbolbild Apple Logo 01

Apple iPhone SE 3 soll 2022 geplant sein, faltbares iPhone 2023

Während sich das iPhone 12 mini angeblich nicht den Erwartungen entsprechend verkauft, scheint Apple mit der Entwicklung der SE-Reihe durchaus zufrieden zu sein. Das führt dazu, dass Apple angeblich fix einen Nachfolger für 2022 geplant hat. Dies berichtet der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo, der das iPhone SE 3 im ersten Halbjahr 2022 erwartet.

Die erste Generation vom iPhone SE stellte Apple bereits Anfang 2016 vor. Danach wurde es ruhig, bis dann Anfang 2020 etwas überraschend das aktuelle iPhone SE präsentiert wurde. Die dritte Generation des „preiswerten“ iPhones dürfte somit ungefähr in einem Jahr folgen.

Kuo spricht davon, dass sich am Design nur sehr wenig gegenüber dem Vorgängermodell ändern wird. Bedeutet: Auch bei der dritten Generation würde Apple auf das altbackene Design vom iPhone 6 mit den nicht mehr zeitgemässen Rändern sowie dem physischen Power-Button zurückgreifen.

Immerhin soll das nächste iPhone SE unter der Haube ein Upgrade erhalten. Kuo führt einen neuen Prozessor mit 5G-Unterstützung auf.

Symbolbild Samsung Foldable
Apple könnte 2023 ein erstes Foldable präsentieren. Im Bild das Samsung Galaxy Z Fold2 | Bild: Shutterstock

Erstes Apple-Foldable nicht vor 2023 zu erwarten

Nicht nur zur dritten iPhone SE-Generation hat sich Ming-Chi Kuo geäussert, sondern auch zum ersten faltbaren iPhone von Apple. Tatsächlich hat auch Kuo von seinen Quellen erfahren, dass Apple an einem ersten Foldable arbeitet.

2021 soll sogar wegweisend für das erste Apple-Foldable werden. In diesem Jahr soll Apple die Entscheidung treffen, ob man an der Entwicklung festhält oder nicht. Sollte sich Apple für die Weiterführung der Entwicklung entscheiden, wird angeblich ein Marktstart für 2023 angepeilt.

Das faltbare iPhone könnte laut Kuo mit einem 7,5 bis 8 Zoll grossen Bildschirm ausgestattet sein. Ob der faltbare Bildschirm auf der Aussenseite, wie beim Huawei Mate X(s), oder auf der Innenseite, wie beim Samsung Galaxy Z Fold2, angebracht ist, lässt der Analyst unbeantwortet.

Im Android-Lager nehmen die Foldables so langsam aber sicher Fahrt auf. Allen voran Samsung, quasi der Pionie, pusht die Foldarbles immer stärker und hat zuletzt mi dem Galaxy Z Fold2 auch ein sehr starkes Gerät auf den Markt gebracht. Jetzt müssten sie nur noch etwas günstiger werden – was angeblich in diesem Jahr eintreffen könnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wahnsinn oder genial? Samsung stellt den ersten 200 Megapixel-Kamerasensor für Smartphones vor

Samsung Galaxy SmartTag und Galaxy SmartTag+ im Vergleich

Xiaomi zeigt revolutionäres Konzept-Smartphone mit vierfach gebogenem Display

Übertreibt es Samsung jetzt komplett? Galaxy S23 Ultra soll 200 Megapixel-Kamera erhalten

Neuer Trailer zu «Stranger Things» bestätigt Handlung in Kalifornien

EA Sports wirft Schweizer Nati aus FIFA 22