iMac 2021 Apple

Apple stellt neue iMacs, iPads, AirTags und mehr vor

Am 20. April hat Apple seine angekündigt, virtuelle Präsentation abgehalten. Wir hatten bereits im Vorfeld berichtet, was wir laut Gerüchten alles zu sehen bekommen könnten. Wie sich nun gezeigt hat, haben sich beinahe alle Gerüchte bestätigt. Apple hat nicht nur neue iPad Pros gezeigt, sondern auch einen neuen iMac und ein überarbeitetes Apple TV 4K. Und schliesslich gab es dann auch endlich die fast schon zu Legende gewordenen AirTAGs zu sehen.

iMac mit M1-Chip

Highlight des Abends war sicher der neue iMac, der nebst klassischem Silber in sechs weiteren Farben daherkommt. Im Vergleich letzten iMac ist das neue Modell geradezu dahingeschmolzen, was die Dicke des Gerätes betrifft. Der iMac ist so schlank, dass er fast ein bisschen wie ein iPad aussieht, das man einfach auf einem Ständer angebracht hat. Selbstverständlich kommt der All-in-one-Rechner mit Apples eigenem M1-Prozessor daher.

Apple hat neue iMacs in sieben Farben vorgestellt.
Die offiziellen Farben sind: Grün, Gelb, Orange, Pink, Violett, Blau und Silber. | Bild: Apple

Der Bildschirm ist 24 Zoll gross und löst mit 4,5K auf, was 4480 x 2520 Pixeln entspricht. Die Helligkeit liegt bei maximal 500 Nits. Der Einstiegspreis liegt bei 1299 Dollar. Dafür gibt es 8 GB RAM und 256 GB SSD-Speicher. Wer möchte, kann das Einstiegsmodell später auf maximal 16 GB RAM und 1 TB SSD-Speicher aufrüsten. Wer sich gleich von Anfang an die beste Ausführung haben möchte, kriegt diese mit 16 GB RAM und 2 TB SSD-Speicher.

Bild: Apple

iPad Pro

Ebenfalls ein M1-Upgrade bekam die iPad-Pro-Linie. Dazu gibt es standardmässig 5G. Das grössere Modell (12,9 Zoll) setzt ausserdem auf die Bildschirmtechnik Pro Display XDR. Ebenfalls aufgerüstet hat Apple die Kamera: Diese bietet nun einen Ultraweitwinkel. Der USB-C-Anschluss unterstützt Thunderbolt und USB 4, der interne Speicher ist mit bis zu 2 Terabyte erhältlich. Das 11-Zoll-Modell beginnt bei 800 Dollar, das 12,9-Zoll-Modell gibt’s ab 1300 Dollar.

Apple TV 4K

Das neue Apple TV kommt mit dem hauseigenen A12 Bionic Chip, was die Performance ordentlich erhöhen soll. Auffallen tut auch die überarbeitete Siri Remote, die nun noch präzisere Steuerung ermöglichen soll. Erfreulich ist auch, dass das neue Apple TV nun HDR und High Frame Rate-Videos unterstützt. Los geht es ab 179 Dollar für die 32-GB-Variante.

Bild: Apple

Passend dazu hat Apple noch den ersten Trailer zur 2. Staffel Ted Lasso präsentiert. Das Apple Original stammt aus der Feder des Scrubs-Schöpfers und hatte mit der ersten Staffel Kritiker und Zuschauer überzeugt.

AirTags

Bild: Apple

Lange hat’s gedauert, nun sind sie endlich da: Was bei Samsung die SmartTags sind, ist bei Apple der AirTag. Dabei handelt es sich um kleine Tracker, die man an Gegenständen anbringen kann. Verliert man beispielsweise seinen Schlüsselanhänger, der einen AirTag dran hat, kann man mit dem iPhone den entsprechenden TAG aufspüren und finden so seinen Schlüsselanhänger wieder. Apple verspricht, dass keine Daten aufgezeichnet werden, die ein Bewegungsprofil ermöglichen. Ganz günstig wird es aber nicht: Ein AirTag kostet 29 Dollar, den Viererpack gibt es für 99 Dollar.

iPhone 12: Neue Farbe

Das iPhone 12 kennen wir bereits, doch nun gibt es das Smartphone in einer neuen Farbe: Purple. Allerdings wird es nur das iPhone 12 Mini und das iPhone 12 in dieser Farbe geben.

https://www.youtube.com/watch?v=UpolBSznWp0

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Galaxy Unpacked: Samsung zündet am 11. August ein Produktfeuerwerk

Sonos Sub Mini vorgestellt: Viel Bass für „wenig“ Geld?

Steam Deck: Valve hat eine leistungsstarke portable Konsole präsentiert

Einen Tag an der Fantasy Basel: Das war top, das hätte besser sein können

«Tschugger»: Inhalt, Trailer, Startdatum

Polestar 2 erhält mehr Power durch ein Software-Upgrade