Bis zu 1 Gbit/s: Internet-Booster 5G von Swisscom kombiniert Festnetz und Mobilfunk

Damit Kunden von Swisscom in ländlichen Gebieten bzw. in Gebieten, wo kein Glasfaser vorhanden ist, von einer schnellen Internet-Geschwindigkeit profitieren können, lanciert der Schweizer Netzbetreiber den Internet-Booster 5G. Ab sofort sind Geschwindigkeiten von theoretisch bis zu 600 Mbit/s im Download möglich, im Verlauf des ersten Halbjahres 2022 sogar bis zu 1 Gbit/s im Download.

Man darf sich keine falschen Hoffnungen machen..

Der Internet-Booster 5G wird am Fenster montiert und kombiniert die Bandbreiten von Festnetz und Mobilfunk. Er ist sogar im Stande 5G- und mehrere 4G-Frequenzbänder zu aggregieren, wie Swisscom in ihrer Mitteilung schreibt. Dadurch will man eine höhere Stabilität bieten als bei reinen Mobilfunklösungen. Unerwünschte Unterbrüche beim TV schauen sollen somit verhindert werden können.

Das hört sich alles ganz gut an – insbesondere die hohen Geschwindigkeiten von bis zu 600 bzw. 1000 Mbit/s. Wer noch auf einer alten Kupferleitung aufgeschaltet ist, der kann über solche Geschwindigkeiten schliesslich nur träumen. Zaubern kann Swisscom aber auch mit dem Internet-Booster 5G nicht. Die Bandbreite über Mobilfunk ist limitiert. Will heissen, je mehr Leute im Netz surfen, umso weniger Speed ist letztendlich vorhanden.

Den Speed von 600 bzw. 1000 Mbit/s werden deshalb nur sehr wenige Kund*innen mit dem Internet-Booster 5G im Alltag erreichen können. Eine Verbesserung sollte spürbar sein, aber eben, falsche Hoffnungen sollte man sich nicht machen.

Es werden einmalig 149 Franken fällig

Beim Internet-Booster 5G handelt es sich übrigens um den Nokia FastMile 5G Receiver. Wer ihm eine Chance geben möchte, der kann ihn für 149 Franken direkt bei Swisscom im Online-Shop bestellen. Falls der Internet-Booster nicht die erhoffte Wirkung erzielt, kann er innerhalb von 14 Tagen kostenlos retourniert werden.

Mehr zum Thema Technik:

Bruno Rivashttps://vybe.ch
Hier sollte etwas Spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News