Die Oppo Watch 3 und Watch 3 Pro

Das ist die Oppo Watch 3 (Pro) mit neuem Highend-Prozessor und EKG

Oppo hält sein Wort und hat in China mit der Watch 3 und Watch 3 Pro die weltweit ersten Smartwatches mit dem brandneuen Smartwatch-Prozessor von Qualcomm vorgestellt. Der neue Prozessor soll nicht nur für eine deutlich bessere Leistung sorgen, sondern soll dank einer besseren Effizienz den Akkuverbrauch verringern und somit eine längere Laufzeit ermöglichen.

Mehr Leistung bei besserer Akkulaufzeit

Nur wenige Tage nachdem Samsung die neue Galaxy Watch5-Reihe präsentiert hat, zeigt nun auch Oppo seine neuen smarten Uhren. Die Oppo Watch 3 und die Watch 3 Pro haben den Snapdragon W5 Gen 1 von Qualcomm verbaut, der eine mindestens doppelt so hohe Leistung erbringt, wie sein Vorgängermodell, und eine um bis zu 50 Prozent höhere Akkulaufzeit ermöglicht.

Oppo kombiniert den Qualcomm Snapdragon W5 Gen 1 mit dem Apollo 4 Plus Co-Prozessor, der für einfache Aufgaben eingesetzt wird. Dadurch kann die Akkulaufzeit zusätzlich gesteigert werden. Die Laufzeit gibt Oppo mit vier bzw. drei (LTE-Variante) Tagen für die Oppo Watch 3 und fünf bzw. vier (LTE-Variante) Tage für das Pro-Modell an. Im Stromsparmodus sind gar bis zu 15 Tage möglich.

Ein kompletter Ladevorgang via Wireless-Charging der Oppo Watch 3 Pro nimmt etwas mehr als eine Stunde in Anspruch.

Die Oppo Watch 3 Pro mit veganem Lederarmband
Die Oppo Watch 3 Pro mit veganem Lederarmband | Bild: Oppo

Oppo Watch 3 vs. Oppo Watch 3 Pro: Das sind die Unterschiede

Einen ersten Unterschied haben wir bereits bei der Laufzeit beider Modelle aufgeführt. Das Pro-Modell kommt ungefähr einen Tag länger als die Watch 3 ohne Steckdose aus.. Das kommt nicht überraschend, schaut man sich die Kapazität der verbauten Akkus an. In der Watch 3 gibt es einen 400 mAh Akku, im Pro-Modell ist ein üppig dimensionierter 550 mAh Akku integriert.

Bei der Watch 3 gibt es ein rechteckiges AMOLED-Display mit einer Diagonale von 1,75 Zoll bei einer Auflösung von 430 x 372 Pixel. Das Pro-Modell bietet gar ein 1,91 Zoll LTPO-AMOLED-Display mit 496 x 378 Pixel. Oppo ist damit nicht nur der erste Hersteller, der den neuen Qualcomm-Prozessor verbaut, sondern auch der Erste, der in einer Smartwatch ein LTPO-Panel integriert. Vorteil dieser Technologie: Der Kontrast müsste noch besser sein, als bei herkömmlichen AMOLEDs.

Beiden Smartwatches stehen 1 GB Arbeitsspeicher und stolze 32 GB interner Speicherplatz zur Seite. Auf dem internen Speicher lässt sich beispielsweise Musik, welche auf einem Bluetooth-fähigen Kopfhörer wiedergegeben kann, oder zusätzliche Apps speichern. Abgesehen von Bluetooth 5.0 stehen die Schnittstellen GPS, NFC und bei der LTE-Variante eSIM zur Verfügung.

Die Oppo Watch 3 und Watch 3 Pro bieten 100 Workout-Modi, darunter populäre Sportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Apropos Schwimmen: Beide Uhren sind bis maximal 5 ATM gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Ebenfalls bieten beide Modelle ein Puls- und SpO2-Sensor (Sauerstoffsättigung im Blut) und ein Barometer. Eine EKG-Funktion ist ebenfalls integriert.

Damit bei den Watchfaces (Zifferblätter) keine Langeweile aufkommt, stehen über 150 Watchfaces zur Auswahl. Beim Betriebssystem kommt bei der chinesischen Variante wohl ein proprietäres Betriebssystem und nicht etwa wie bei Samsung WearOS von Google zum Einsatz.

Die Oppo Watch 3 in zwei Farbvarianten
Die Oppo Watch 3 in zwei Farbvarianten | Bild: Oppo

Die Unterschiede auf einen Blick

Oppo Watch 3Oppo Watch 3 Pro
Display1,73 Zoll, 430 x 372 Pixel, AMOLED1,91 Zoll, 496 x 378 Pixel, LPTO-AMOLED
Akku400 mAh550 mAh
Laufzeit3 (LTE) bis 4 Tage
Stromsparmodus: bis zu 10 Tage
4 (LTE) bis 5 Tage
Stromsparmodus: bis zu 15 Tage
Gewicht31,9 Gramm37,5 Gramm
FarbenPlatinum Black und Feather GoldPlatinum Black und Desert Brown
Preisab umgerechnet ca. CHF 225ab umgerechnet ca. CHF 275

Oppo Watch 3 (Pro): Kommt sie auch in die Schweiz?

Gute Frage. Das Vorgängermodell, die Oppo Watch 2, hat es nicht in die Schweiz geschafft. Dafür verkaufte bzw. verkauft Oppo weiterhin die Oppo Watch mit Google’s WearOS in der Schweiz. Die Chancen stehen aus unserer Sicht also fifty-fifty. Sollte es zu einem internationalen Launch der neuen Oppo-Smartwatches kommen, dürfte Oppo zu WearOS von Google wechseln. Vermutlich wird darüber hinaus die EKG-Funktion mangels Zertifizierungen zumindest zu Beginn nicht verwendet werden können.

Kurzum: Aktuell liegen uns keine Informationen vor, ob und wann die Oppo Watch 3 (Pro) in der Schweiz lanciert wird. Sollte es sich in dieser Hinsicht etwas Neues ergeben, werden wir natürlich darüber berichten.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt aber wirklich: Google Maps erhält Dark Mode

Honor ist zurück! Drei neue Smartphones mit Google-Apps vorgestellt

Offiziell: Das Oppo Pad kommt, aber wohl (noch) nicht in die Schweiz

Sky Show: Diese Filme und Serien starten im März 2021

Huawei Watch 3 Pro im Test – was taugt die erste HarmonyOS-Smartwatch?

USB C bei kommenden iPhones? Nein, sagt ein bekannter Analyst