Nio ET5 Elektroauto

Der chinesische Elektroautohersteller Nio startet in Europa

Nio hat bekannt gegeben, dass man seine Expansionspläne trotz der angespannten Wirtschaftslage weiter vorantreibt. Nun ist auch klar, wann und wo der chinesische eAuto-Hersteller in Europa starten wird: Ab dem 16. Oktober gehen in Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Schweden folgende Modelle in den Verkauf:

  • Nio ET7
  • Nio EL7
  • Nio ET5

Für die Expansion in Europa stehe bereits ein Team von 500 Angestellten bereit, das mehrheitlich aus einheimischen Personen bestehe. Ebenfalls wolle man noch in diesem Jahr 20 sogenannte Power Swap Stations in Europa bauen. Mit diesen lässt sich ein Akku eines Nio-Elektroautos innert Minuten austauschen. Bis 2023 soll sich diese Zahl auf 120 erhöhen.

Nio EL7 Elektroauto.
Der Nio EL7. | Bild: Nio

Qin Lihong, Co-Gründer und Präsident von Nio, ist überzeugt, dass man bereits in den ersten Monaten tausende Kund:innen via des Nio Subscription gewinnen könne. Bei diesem handelt es sich um ein All-inclusive-Abo, bei dem Service, Versicherung und eine gewisse Anzahl Kilometer pro Monat inklusive sind.

Nio ET7 Elektroauto.
Der Nio ET7. | Bild: Nio

Gegenüber der South China Morning Post sagte Lihong:

«Wir glauben, dass es in Europa in den nächsten Jahren grosse Chancen gibt, die durch die steigende Nachfrage der Verbraucher und staatliche Anreize begünstigt werden. Unser Geschäftsmodell wird gut zum Markt passen, und wir werden in der Lage sein, uns an das Umfeld anzupassen.»

Mehr zum Thema eMobilität:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Samsung Galaxy Tab S8 kurz vor Start: Alles, was wir darüber wissen

Galaxy Watch 4: Samsung streicht iPhone-Unterstützung

Google blickt zurück: Das sind die grössten Suchtrends 2021 in der Schweiz

Welches Smartphone stellt Huawei am 21. Oktober in Wien vor? 5 Möglichkeiten

Total irre: Dieses Asus-Smartphone hat 18 GB RAM und 1 TB Speicher

Google Stadia: So bekommst du den Chromecast Ultra und Controller „gratis“