AppGallery im Browser

Die AppGallery von Huawei gibt’s jetzt auch im Browser

Lange hat es gedauert, nun ist es endlich so weit: Die App Gallery von Huawei kann nun auch via Browser aufgerufen werden. Damit nimmt der chinesische Konzern eine weitere Hürde auf seinem Weg zum eigenständigen Ökosystem. Klar, primär dürften User ihre Apps direkt via Handy über die AppGallery herunterladen. Allerdings gibt es durchaus Momente, in denen man froh um eine Browserversion sein kann.

Wie beim Play und dem App Store muss man angemeldet sein, um den Installationsbefehl direkt via Browser geben zu können. Gegenüber der kürzlich überarbeiteten AppGallery auf dem Handy kommt die Browserversion allerdings noch eher rudimentär daher:

Huawei AppGallery für den Browser.
Ein einfaches Interface mit drei Kategorien und einer Suche – so sieht die AppGallery im Browser aus. | Bild: Huawei

Es bleibt spannend, wie sich die AppGallery im Browser in nächster Zeit entwickeln wird. Aktuell dürfte sich Huawei aber sicher auf die App selbst konzentrieren, um auf seinen Smartphones und Tablets ein gutes Nutzererlebnis zu bieten.

AppGallery für PCs im Anmarsch

Ebenfalls eingeführt hat Huawei eine AppGallery für Computer, in der man – ähnlich wie beim Microsoft Store – Anwendungen für Laptops und Desktop-Computer findet. Vorgestellt wurde die Desktop-Version der AppGallery am 17. Januar, im Zuge der Präsentation der neuen Laptops MateBook X Pro, MateBook 13 und MateBook 14. Die AppGallery auf dem Computer ist in fünf Bereiche aufgeteilt:

  • Exploration
  • Office
  • Classification
  • Management
  • Settings
Bild: Huaweicentral.com

Zusammen mit der AppGallery für PCs hat Huawei auch zwei Applikationen für Computer vorgestellt, die Smartphone-User bereits kennen: den Browser und die Huawei Cloud. Ein wichtiger Schritt, denn nun wird es endlich möglich, via Laptop auf die Huawei Cloud zuzugreifen, respektive Broweserdaten zu synchronisieren.

Mit dem Browser von Huawei kann man nun auch auf PCs surfen. | Bild: Huaweicentral.com
So sieht die Huawei-Cloud auf einem Laptop aus. | Bild: Huaweicentral.com

Für die Chinesen bedeutet dies einen weiteren, wichtigen Schritt weg von Google, hin zu einem eigenen Ökosystem. Stellt sich nur noch die Frage, wie lange es dauert, bis Huawei diese drei neuen Anwendungen in der Schweiz ausrollt.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Samsung könnte die Fan Edition des Galaxy S21 verschieben oder gar komplett streichen

Das Datum steht: GTA 5 für PlayStation 5 und Xbox Series X kommt im November

Erste Bilder: Vorhang auf für das neue Gran Coupé BMW i4

TikTok Music: Konkurrenz für Spotify und Co. kündigt sich an

Spotify möchte Markt für Hörbücher aufmischen

Renault hat den Mégane E-TECH Electric mit bis zu 470 Kilometer Reichweite vorgestellt