Disney krempelt seine Filmstarts um: Alle neuen Daten im Kino und auf Disney Plus

Die Coronapandemie hält an, entsprechend passen die Filmstudios ihre Release-Listen an. Nun hat auch Disney einige Änderungen bekannt gegeben: Diverse Filme erhalten ein neues Startdatum und werden so teilweise (erneut) um Monate verschoben. Gleich drei grosse Filmprojekte landen ausserdem Disney Plus, zwei davon starten immerhin noch parallel im Kino. Hier findest du die Übersicht.

Diese Filme starten auf Disney Plus

Cruella

Der Film, der eine alternativen Blick auf die Figur der Cruealla aus 101 Dalmatiner werfen wird, startet weiterhin am 28. Mai 2021. Allerdings wird Disney den Film nun parallel auf Disney Plus veröffentlichen. Den Film gibt es allerdings nicht im Abo inklusive. In den USA wird man für Cruella 30 Dollar zusätzlich bezahlen müssen. In der Schweiz dürfte er 29 Franken kosten.

Black Widow

Nun hat es also auch Marvel erwischt. Disney scheint den Film endlich veröffentlichen zu wollen. Dafür schiebt der Mauskonzern den Marvel-Film auf den 9. Juli, kündigt ihn aber gleichzeitig auch als parallele Streaming-Premiere auf Disney Plus an. Auch Black Widow wird nur mit dem kostenpflichtigen VIP-Zugang verfügbar sein.

Luca

Bereits der letzte Pixar-Film Soul hatte es nicht ins Kino geschafft. Nun ereilt auch Luca dieses Schicksal. Der Film soll am 18. Juni direkt auf Disney Plus veröffentlicht werden. Der Film wird also (höchstwahrscheinlich) wie Soul im regulären Abo enthalten sein. Zumindest hat Disney bei der Pressemitteilung nichts von einem VIP-Zugang bezüglich Luca erwähnt.

Diese verschobenen Filme starten weiterhin exklusiv im Kino

Free Guy

Ryan Reynolds hätte schon lange in dieser familienfreundlichen Satire im Kino zu sehen sein sollen. Ab dem 20. Mai hätte Reynolds als Computerspielfigur im Videospiel Free City ein Eigenleben entwickeln sollen. Nun wird er erst ab dem 13. August 2021 die Computerspielwelt retten können.

Shang Chi and the Legend of the Ten Rings

Disney verschiebt Start von Shang Chi and the legend of the ten rings
Bild: Marvel

Der erste asiatische Marvel-Superheld muss sein Kinodebüt ebenfalls vertagen. Da Black Widow verschoben wurde, hat Disney auch Shang Chi nach hinten verlegt. Statt am 3. Juli geht es nun erst am 3. September 2021 los.

The King’s Man

Der dritte Film im Kingsman-Universum scheint verflucht zu sein. Erstmals wurde er vor der Coronapandemie wegen Produktionsproblemen verschoben. Seither wird er wie viele andere Filme wegen geschlossener Kinos fortlaufend verschoben. Warum Disney diesen Film nicht auf Disney Plus bringt? Vermutlich, weil er nicht familientauglich ist. Nun soll es am 22. Dezember 2021 losgehen. Das wären dann beinahe zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten Startdatum.

Deep Water

Ein Film, der im Vorfeld wohl noch nicht für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat. Der Thriller ist auch definitiv nichts für einen Familienabend. Es geht um einen Mann, gespielt von Ben Affleck, der seiner Ehefrau Affären gestattet. Doch dann beginnen die Liebhaber der Frau plötzlich zu verschwinden. Nun wurde der Start vom 12. August 2021 auf den 14. Januar 2022 verschoben.

Death on the Nile

Der zweite Film aus der neuen Filmreihe nach den Büchern von Agatha Christie. Fans von Tod im Orientexpress dürften schon lange sehnlichst auf den nächsten Film warten, werden nun aber erneut enttäuscht. Statt am 22. September 2021 geht es nun erst am 11. Februar 2022 los. Das wären also beinahe eineinhalb Jahre später als ursprünglich geplant.

Bleib informiert – mit unserem wöchentlichen Newsletter

Die spannendsten Beiträge der vergangenen Tage bequem in deinem E-Mail-Postfach. Kein Spam, keine Werbung.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News