Huawei Nova 9: Alle wichtigen Informationen.

EMUI 12: Diese Smartphones erhalten das Update

Vor wenigen Tagen stellte der chinesische Hersteller Huawei unter anderem in Deutschland das neue Mittelklasse-Smartphone Nova 9 vor. Es ist das erste Gerät mit der Android-Oberfläche EMUI 12, das auf Android 11 basiert. Huawei setzt bei den Smartphones somit weiterhin ausserhalb Chinas auf EMUI und nicht etwa auf HarmonyOS.

Logo Huawei EMUI 12
Bild: Huawei

Für die APAC-Region (Asien, Australien und Ozeanien) gab Huawei nun bekannt, welche Smartphones die neue EMUI 12-Oberfläche erhalten werden. Insgesamt werden ca. 30 Geräte ab Anfang 2022 mit dem Software-Update versorgt, dabei sind erfreulicherweise auch einige ältere Geräte zu finden.

  • Huawei Mate 40 Pro
  • Huawei P40 Pro+, P40 Pro und P40
  • Huawei Mate Xs
  • Huawei Mate 30 Pro und Mate 30
  • Huawei P30 Pro und P30
  • Huawei Mate 20 Pro, Mate 20 RS, Mate 20 X 5G, Mate 20 X und Mate 20
  • Huawei P20 Pro und P20
  • Huawei Mate 10 Porsche Design, Mate 10 Pro und Mate 10
  • Huawei nova 7, nova 7 SE und nova 7i
  • Huawei nova 5T
  • Huawei nova 4 und nova 4e
  • Huawei Y9 Prime 2019 und Y9s
  • Huawei Y8p

EMUI 12 bringt einige Features mit, die bereits von HarmonyOS 2.0 bekannt sind. Dazu zählt beispielsweise das neue Kontrollzentrum. Darüber können Nutzer allerlei an Einstellungen direkt vornehmen und beispielsweise auch die Musik steuern. Auch das Aussehen orientiert sich am hauseigenen Betriebssystem.

Wann startet HarmonyOS global?

Eigentlich haben wir damit gerechnet, dass alle neuen Huawei-Smartphones mit HarmonyOS 2.0 ausgeliefert werden – auch ausserhalb Chinas. Dem ist offensichtlich nicht so. Zwar hat Huawei in Vergangenheit immer wieder bekräftigt, dass man mit dem neuen Betriebssystem international starten möchte, doch bis jetzt gibt es wenige, bis keine Informationen zum globalen Marktstart.

Vermutlich stellt EMUI 12 eine Übergangslösung dar, bis dann irgendwann der Wechsel auf HarmonyOS vollbracht wird. Wann dies der Fall ist, hat Huawei bis jetzt nicht verraten.

Mehr zu Huaweis neuem Ökosystem ohne Google:

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weil man den Wireless-Trend verschlafen hat – Sennheiser prüft Verkauf seiner Consumer-Sparte

Fossils neue Smartwatches vorab enthüllt: So sehen sie aus und das können sie

Huawei Freebuds Pro 2: Neue Flaggschiffkopfhörer im Anmarsch

Oppo bringt das neue Mittelklasse-Smartphone A96 in die Schweiz

FIFA 23: Kylian Mbappé und Sam Kerr zieren das Cover

Realme schnappt sich wohl Kodak als Kamerapartner für neues Top-Handy