eMobilität

Fisker startet mit dem Elektro-SUV Ocean in der Schweiz durch

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte der amerikanische Autobauer Fisker mit dem Ocean ein spannendes Elektroauto vor, der mit innovativem Design, nachhaltigen Materialien und wegweisender Technologie überzeugen will. An der vergangenen Auto Zürich, die Anfang November über die Bühne ging, feierte der Fisker Ocean in der Schweiz seine Premiere.

Der Fisker Ocean kann in der Schweiz nicht nur reserviert werden, inzwischen wurden die ersten Modelle des 2,4 Tonnen schweren Fahrzeugs auch an hiesige Kund:innen ausgeliefert. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Eckpfeiler in der Strategie von Fisker, weshalb immerhin 50 Kilogramm des Ocean aus recycelten Materialien bestehen. Innerhalb der nächsten 4 Jahre will der amerikanische Autobauer zudem ein komplett CO₂-neutrales Modell lancieren.

Bild: Fisker

Fisker Ocean mit über 700 Kilometer Reichweite

In der Schweiz verkauft Fisker den Ocean in drei Versionen: Sport, Ultra und Extreme. Zu Beginn gab es zusätzlich die Version One. Bei One und Extreme handelt es sich um die Topvarianten. Diese Varianten bieten Allradantrieb, eine Leistung von 564 PS (415 kW) und eine maximale Reichweite von 707 Kilometern. Von 0 auf 100 km/h benötigt man damit lediglich 3,9 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 205 km/h. Kostenpunkt: ab 65’900 Franken.

Mit 45’900 Franken markiert die Sport-Variante den Einstieg beim Ocean und kommt mit Vorderantrieb. Sie bietet immerhin noch eine Leistung von 275 PS (202 kW) und eine Reichweite von bis zu 440 Kilometern. Allradantrieb gibt es dann wiederum bei der Ultra-Variante, die eine Leistung von 540 PS (397 kW) bietet und bis zu 610 Kilometer weit kommt. Sie kostet aktuell 59’800 Franken.

An einer Schnellladestation (DC) lässt sich der Fisker Ocean mit bis zu 200 kW aufladen.

Bild: Fisker

California-Feeling garantiert

Auf Knopfdruck lässt sich der California Mode aktivieren. Was es damit auf sich hat? Wird der Modus aktiviert, öffnen sich zeitgleich acht Glaselemente und verwandeln den Ocean in ein Cabrio. Konkret werden die vorderen Fenster, beide Rücksitzfenster, beide Doggie Windows und das Heckklappenfenster abgesenkt. Gleichzeitig wird das OpenSky- oder SolarSky-Dach geöffnet.

Das Solardach ist eine weitere Besonderheit des Ocean. Laut Fisker ermöglicht das spezielle Dach eine emissionsfreie Reichweite von 2400 Kilometer bzw. unter optimalen Bedingungen sogar 3200 Kilometer durch reine Sonnenenergie pro Jahr. Das SolarSky-Dach ist bei der Topvariante Extreme enthalten.

Schreibe einen Kommentar