Galaxy Watch 4: Samsung streicht iPhone-Unterstützung

Samsung hat diese Woche auf dem Galaxy Unpacked Event ein paar spannende Produkte präsentiert. Neben den beiden Foldables Galaxy Z Flip3 und Galaxy Z Fold3, wurde auch die Galaxy Watch 4 (classic) präsentiert. Es ist die erste Smartwatch mit dem neuen WearOS, welches Samsung zusammen mit Google entwickelt wurde.

Samsung packt so ziemlich alles in die Galaxy Watch 4, was wir von einer aktuellen Flaggschiff-Smartwatch erwarten. Tolles Display, schneller Chipsatz, viel Speicher, gute Laufzeit (jedenfalls was man so hört..) und umfangreiche Funktionen zur Überwachung der Gesundheit und Fitness.

Was die neue Samsung Galaxy Watch 4 (classic) etwas überraschend aber nicht (mehr) bietet: Die Kompatibilität zum iPhone. Tatsächlich schmeisst Samsung das iPhone über Bord. Die Vorgängermodelle mit Tizen als Betriebssystem hatten damit noch keine Probleme.

Liegt dieser Entscheid etwa daran, weil die Samsung-Smartwatches in der Vergangenheit kaum von iPhone-Nutzer in Betracht gezogen wurden? Es wäre durchaus ein Argument. Weshalb soll Samsung den Aufwand betreiben, wenn sowieso fast keiner darauf zurückgreift? Eben.

Ich meine, gegen die Apple Watch haben es die Smartwatches von Samsung nicht einfach gehabt. Das liegt einerseits daran, weil die Apple Watch in meinen Augen weiterhin die beste Smartwatch überhaupt ist. Andererseits gibt Apple aber auch nicht alle Schnittstellen für Dritthersteller frei, sodass es ihnen definitiv nicht einfach gemacht wird.

Samsung Galaxy Watch4 Classic in Schwarz und Weiss.
Bild: Samsung

Streicht auch Google den iPhone-Support?

Ich stelle mir deshalb die Frage, ob das neue Wear überhaupt noch eine Kompatibilität zum iPhone bietet. Es wäre absolut denkbar, dass auch Google diesen Mehraufwand in Zukunft nicht mehr betreiben möchte und die Kompatibilität aus dem Smartwatch-Betriebssystem rausschmeisst.

Für iPhone-Nutzer bedeutet das dann wohl, dass sie neben der Apple Watch kaum mehr eine Auswahl hätten. Und ja, über das Design der Apple Watch kann man sich durchaus streiten – oder anders gesagt, es ist Geschmacksache. Und eine Uhr ist ja quasi auch ein Schmuckstück, nicht?

Huawei-Smartphones ohne Google funktionieren nicht

Doch nicht nur mit dem iPhone können die neuen Smartwatches aus dem Hause Samsung nicht mehr verwendet werden. Auch Smartphones von Huawei ohne die Google-Dienste (Google Mobile Services) sind davon betroffen. Denn um die Galaxy Watch 4 aktivieren zu können, werden die Google-Dienste vorausgesetzt.

Abgesehen davon, muss das Smartphone mindestens Android 6.0 Marshmallow und 1,5 GB RAM verfügen. Gut, diese Anforderungen sind jetzt definitiv nicht hoch angesetzt und sollte von jedem mehr oder weniger aktuellen Smartphone gestemmt werden können.

Bruno Rivashttps://vybe.ch
Hier sollte etwas Spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News