Renderbild vom Samsung Galaxy Z Fold 4

Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4: So sehen die nächsten Foldables von Samsung aus

Samsung kann zweifelsohne als Vorreiter in Sachen Foldables genannt werden. Bereits 2019 brachte der südkoreanische Hersteller mit dem Galaxy Fold 5G sein erstes Foldable in den Handel – auch in der Schweiz. Jetzt steht mit dem Samsung Galaxy Z Fold 4 und dem Klapphandy Galaxy Z Flip 4 bereits die vierte Generation an. Sie werden voraussichtlich im kommenden August präsentiert und kurz darauf im Handel landen.

Gerüchte zu den kommenden Samsung-Foldables kursieren nun schon eine Weile. Je näher der August rückt, umso konkreter werden sie. Und so richtig konkret wird es nun effektiv, denn es liegen die ersten Renderbilder des Samsung Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 vor. Sie stammen einmal mehr vom zuverlässigen Steve Hemmerstoffer (@OnLeaks), der die Bilder exklusiv an SmartPrix bzw. 91mobiles verkauft hat. Die Bilder gewähren vorab einen guten ersten Eindruck.

Renderbild vom Samsung Galaxy Z Fold 4
Das Samsung Galaxy Z Fold 4| Bild: Smartprix

Samsung Galaxy Z Fold 4: Kamerabuckel orientiert sich am Galaxy S22 Ultra

Technische Details gibt es von der Quelle wie üblich nicht. Dafür erhalten wir erste Masse und die verraten, dass das Galaxy Z Fold 4 mit 155 Millimetern nicht mehr ganz so hoch wie der Vorgänger (158 mm) sein soll. Dafür wird es minim breiter (130 vs. 128 mm) und um 0,7 Millimeter dicker. Samsung übernimmt offensichtlich den Kamerabuckel des Galaxy S22 Ultra, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ansonsten behält Samsung das Erscheinungsbild des Vorgängers mehr oder weniger bei.

Renderbild vom Samsung Galaxy Z Flip 4
Das Samsung Galaxy Z Flip 4 | Bild: 91mobiles

Samsung Galaxy Z Flip 4: Kaum Unterschiede zu sehen

Auf den ersten Blick sind beim kommenden Samsung Galaxy Z Flip 4 keine Unterschiede im Vergleich zum Vorgängermodell zu sehen. Vermutlich wird sich Samsung vor allem mit der Technik unter der Haube beschäftigen. Wie die technischen Daten im Detail aussehen werden, ist bis jetzt nicht bekannt.

Mehr zum Thema Smartphones:

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Swisscom schaltet 3G-Technologie Ende 2025 ab

Xbox Series X: Microsoft bestätigt Lieferengpass bis Mitte Jahr

Was es nicht alles gibt: Razer verkauft jetzt auch einen wiederverwendbaren Trinkhalm

Google Suche im Browser bekommt Dark Mode spendiert

Netflix‘ Marvel-Serien wechseln nun auch in der Schweiz zu Disney+

Arlo Pro 4: Neue Sicherheitskamera kommt ohne zusätzlichen Hub aus