Die neue Garmin Bounce für Kinder

Garmin Bounce: Neue Kinder-Smartwatch bietet Ortung und LTE-Konnektivität

Garmin bringt mit der Bounce eine neue Kinder-Smartwatch auf den Markt, die dank GPS- und LTE-Konnektivität die Nutzung von SMS- und Sprachnachrichten sowie zahlreichen Sicherheits- und Trackingfunktionen ermöglicht. Die neue Garmin Bounce kann unabhängig von einem Smartphone verwendet werden. Eltern bleiben so mit ihren Nachwuchs in Verbindung, auch wenn sie noch kein eigenes Smartphone besitzen.

Die Kinder-Smartwatch gibt es ab sofort in drei coolen Farben – grün, schwarz und lila. Dank GPS-Konnektivität haben Eltern immer im Blick, wo sich ihr Nachwuchs aufhält. Das Kind kann entweder selbstständig mittels der „Einchecken-Funktion“ den Eltern mitteilen, wo es sich befindet. Alternativ kann der Standort auch über die Garmin Jr. App eingesehen werden. Eltern haben darüber hinaus mit der Bounce die Möglichkeit, Bewegungsradien für ihr Kind zu erstellen und werden benachrichtigt, wenn das Kind diese verlässt. 

Die drei Farbvarianten der Garmin Bounce
Bild: Garmin

Hilfefunktion alarmiert umgehend festgelegte Kontakte

Über die LTE-Konnektivität ist es möglich, Text- und Sprachnachrichten via LTE an gekoppelte Smartphones oder andere Bounce Smartwatches gesendet sowie von diesen empfangen werden. Adaptierbare voreingestellte Textnachrichten, Sprachnachrichten, Emojis und Sound-Emojis sollen dabei auch den Kleinsten die Kommunikation erleichtern. Die LTE-Konnektivität setzt ein aktives Abonnement voraus. Dies wird direkt über Garmin abgewickelt und kostet Stand heute 10,90 Franken (10,99 Euro) pro Monat.

Während der Schulzeit können Eltern den Schulmodus oder den Nicht-Stören-Modus aktivieren, um Ablenkungen zu vermeiden. In diesem Modus ist die Smartwatch nur noch stark eingeschränkt nutzbar. Sollte ein Kind Hilfe benötigen, kann es die Hilfefunktion der Kinder-Smartwatch aktivieren. Zuvor festgelegte Kontakte erhalten umgehend eine Benachrichtigung und den Live-Strandort des Kindes in der Garmin Jr. App.

Auf spielerische Art und Weise zu mehr Bewegung motivieren

Die Bounce ermöglicht das Aufzeichnen von Gesundheitsdaten wie Schlaf oder Schritte und von Sportaktivitäten wie Gehen, Laufen, Velofahren oder Schwimmen. Die Kinderuhr kann dank einer Wasserdichtigkeit bis zu 5 ATM problemlos beim Schwimmen getragen werden. Zu den weiteren Funktionen der Garmin Bonuce zählen Stoppuhr, Alarm, Timer und kleinere Spiele und Quizfragen für die ganze Familie.

Die Garmin Junior App und die Bounce Kinder-Smartwatch
Bild: Garmin

Die Garmin Bounce im Detail

UVP: CHF 179.90; Verfügbarkeit: ab sofort

  • Kindersmartwatch in drei coolen Farben und schwimmtauglichem, robustem Design
  • Helles Farb- und Touchdisplay
  • Zwei-Wege-Nachrichtenversand mit voreingestellten und anpassbaren Nachrichten dank LTE-Konnektivität
  • Standortermittlung und festgelegte Bewegungsradien via GPS
  • Hilfefunktion mit hinterlegbarer Notrufnummer
  • Tracking von Schritten, Schlaf, Gesundheitsdaten und Sportaktivitäten
  • Stoppuhr, Alarm und Timer direkt am Handgelenk
  • Elterngesteuerte App mit Abenteuerspielen und Quizfragen für die ganze Familie

Mehr zum Thema Smartwatches:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Projekt Trinity: VW gibt erste Details zu seinem Elektroauto-Traumauto bekannt

Huawei tüftelt weiterhin an Google-Alternativen: Gmail-Alternative kommt

«Herr der Ringe: Die Ringe der Macht»: Teaser Trailer und Charakterposter zeigen uns ein neues Mittelerde

Xiaomi Mi 11 Lite: So sieht der potenzielle Preis-Leistungs-Kracher aus

Sony kündigt neues PlayStation VR an, ohne nähere Details zu nennen

Kommt das Google Pixel 6 endlich mit Fingerabdrucksensor unter dem Display?