Vergleich Google Pixel Watch und Samsung Galaxy Watch 5: Welche Smartwatch ist besser?

Google Pixel Watch vs. Samsung Galaxy Watch 5: Welche Smartwatch ist besser?

Anfang Oktober 2022 war es nach etlichen Gerüchten so weit: Google hat mit der Pixel Watch seine erste eigene Smartwatch präsentiert. In der Schweiz verkauft Google die vielversprechende Smartwatch offiziell nicht, über Importe wird sie früher oder später aber auch bei uns erhältlich sein. Doch lohnt sich der Kauf von Google’s erster Smartwatch und wie schlägt sie sich gegen die Konkurrenz?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, ziehen wir als Vergleich die Samsung Galaxy Watch5 hinzu. Es ist Samsung’s aktuellste Smartwatch und läuft ebenfalls mit dem neuen Wear OS, wie es auch auf der Google Pixel Watch zum Einsatz kommt. In unserem Test hat die Samsung Galaxy Watch5 einen durch und durch guten Eindruck hinterlassen. Doch hält sie auch gegen die Pixel Watch stand?

Wir haben die Ausstattung und Funktionen der beiden Smartwatches verglichen.

Google Pixel Watch
Die Google Pixel Watch | Bild: Google

Aussehen und Materialien

Auch wenn beide Smartwatches über ein rundes Design verfügen, können sie problemlos voneinander unterschieden werden. Das liegt einerseits am komplett anderen Designansatz der Pixel Watch und andererseits am Display: Samsung setzt bei der Galaxy Watch5 auf ein flaches Display, während es bei Google ein ziemlich stark gebogener Bildschirm gibt.

Was die Bedienung anbelangt, so haben natürlich beide Smartwatches ein Touchscreen-Display integriert. Zudem haben sie beide zwei physische Tasten auf der rechten Seite eingelassen. Google setzt zusätzlich auf eine drehbare Krone, Samsung dafür auf eine virtuelle „Lünette“. Damit lässt sich’s ebenfalls komfortabel durch die Menüs scrollen.

Samsung verkauft die Galaxy Watch5 in zwei Grössen: Einmal das grössere 40-mm-Modell und einmal die etwas kleinere 40-mm-Variante. Damit kann Samsung deutlich mehr potenzielle Käufer:innen ansprechen, als Google. Denn die Pixel Watch gibt es einzig mit 41-mm-Durchmesser. Wer grössere Uhren mag, wie ich beispielsweise, der wird sich wohl kaum die Google Pixel Watch kaufen.

Bei den verwendeten Materialien gibt es eindeutige Unterschiede. Google spricht bei der Pixel Watch von einem zu 80 Prozent aus recyceltem Edelstahl. Bei Samsung gibt es die Galaxy Watch5 ausschliesslich mit Aluminium-Gehäuse, nur das teurere Pro-Modell wird aus Titan gefertigt. Wasserdicht sind die Uhren bis zu 5 ATM. Die Galaxy Watch5 ist zusätzlich nach IP68 wasserdicht.

Noch ein paar Worte zu den Armbändern. Während bei der Samsung-Smartwatch so ziemlich jedes Armband mit der passenden Grösse und mit Schnellverschluss verwendet werden kann, hat sich Google für einen proprietären Weg entschieden. Das heisst, es kommt ein spezieller Mechanismus zum Einsatz. Zu Beginn wird es deshalb wohl noch nicht so viel Auswahl bei den Armbändern geben – vor allem nicht von Drittanbietern.

Samsung Galaxy Watch5 Watchface
Die Samsung Galaxy Watch5 | Bild: vybe

Auf einen Blick: Die wesentlichsten Unterschiede

Samsung Galaxy Watch5

  • Grösse(n): 40- und 44mm-Durchmesser
  • Bedienung: Touchscreen, zwei physische Tasten und „virtuelle Lünette“
  • Materialien: Saphirglas + Aluminium-Gehäuse
  • Wasserdicht: Ja, bis zu 5ATM + IP68-Zertifizierung

Google Pixel Watch

  • Grösse: 41mm
  • Bedienung: Touchscreen + zwei physische Tasten, davon eine drehbare Krone
  • Materialien: recyceltes Edelstahl-Gehäuse
  • Wasserdicht: Ja, bis zu 5ATM

Display, Ausstattung, Software und Akku

Google und Samsung haben sich für ein hochauflösendes AMOLED-Display entschieden. Bei der Pixel Watch hat Google keine genaue Angabe zur Diagonale des Displays gemacht. Vermutlich liegt es zwischen 1 und 1,2 Zoll. Bei Samsung gibt es je nach Modell ein Display mit einer Diagonale von 1,2 (40mm) bzw. 1,4 (44mm) Zoll. In puncto Schärfe gibt es keine Unterschiede (beide 320 PPI). Das Always-on-Display (AOD) ist sowohl bei Google, als auch bei Samsung dabei.

Beide Smartwatches sind mit Prozessoren aus dem Hause Samsung ausgestattet. In der Pixel Watch kommt der Exynos 9110 zum Einsatz, bei der Galaxy Watch5 gibt es den neueren Exynos W920. Ob der Altersunterschied im Alltag bemerkbar ist, werden erste Tests zeigen müssen. Was sich durchaus bemerkbar machen dürfte, ist der doppelt so grosse Speicherplatz von 32 GB der Pixel Watch. Bei Samsung gibt es „nur“ 16 GB.

Was die Konnektivität betrifft, da sind die Uhren identisch ausgestattet. Heisst: Es gibt Wi-Fi und Bluetooth 5. Optional können beide Modelle auch mit 4G-Modem gekauft werden, womit sie auch ohne gekoppeltes Smartphone vernetzt bleiben. Eine klassische SIM-Karte, also eine physische SIM-Karte, ist hierfür natürlich nicht mehr notwendig. Google und Samsung setzen auf eSIM.

Bei der Software sind sich die beiden Uhren einmal mehr sehr ähnlich. Es kommt das aktuelle Wear OS 3.5 zum Einsatz. Das bedeutet nicht, dass das Betriebssystem bei beiden Smartwatches gleich aussieht. Wie bei den Smartphones, hat Samsung die eigene Benutzeroberfläche namens One UI auf der Galaxy Watch5 installiert. Das verleiht Wear OS ein eigenständiges Aussehen.

Das Menü auf der Samsung Galaxy Watch5
One UI auf der Galaxy Watch5 | Bild: vybe

Auch bei der restlichen Software schlägt Samsung einen eigenständigen Weg ein. Statt Google Wallet (ehemals Pay), gibt es Samsung Pay. Und statt Google Fit, gibt es Samsung Health. Das sind nur ein paar Beispiele, worin sich die beiden Smartwatches auch Software-technisch unterscheiden. Allerdings können auf den Samsung-Smartwatches auf Wunsch die Google-Pendants genutzt werden.

Google verspricht bei der Pixel Watch eine Update-Garantie von drei Jahren. Besser macht es Samsung: Hier gibt es während vier Jahren grosse Updates und während fünf Jahren noch Sicherheitsupdates. Das erstaunt, da Google hinter Wear OS steckt. Eine mindestens so gute Update-Politik, wie die von Samsung, darf man durchaus erwarten.

Werfen wir noch einen Blick auf den Akku. Bei der Google Pixel Watch verfügt dieser über eine Kapazität von 294 mAh. Die Galaxy Watch5 hat entweder ein 284 mAh (40mm) oder 410 mAh (44mm) Akku integriert. Samsung spricht von einer Nutzung von bis zu 40 Stunden, bei Google sind es 24 Stunden. Tests werden zeigen, welche der beiden Smartwatches den längeren Atem hat. Geladen werden sie mittels Wireless-Charging.

Auf einen Blick: Die wesentlichsten Unterschiede

Samsung Galaxy Watch5

  • Display: 1,2 oder 1,4 Zoll AMOLED-Display mit Touchscreen und AOD
  • Prozessor und Speicher: Exynos W920, 16 GB interner Speicher
  • Konnektivität: Wi-Fi, Bluetooth 5, optional LTE-Modem (eSIM)
  • Betriebssystem: Wear OS 3.5 mit One UI Watch, vier Jahre Updates
  • Akku: 284 (40mm) bzw. 410 mAh (44mm), bis zu 40 Stunden Laufzeit

Google Pixel Watch

  • Display: keine offizielle Grössenangabe (vermutlich 1 bis 1,2 Zoll), AMOLED und AOD
  • Prozessor und Speicher: Exynos 9110, 32 GB interner Speicher
  • Konnektivität: Wi-Fi, Bluetooth 5, optional LTE-Modem (eSIM)
  • Betriebssystem: Wear OS 3.5, 3 Jahre Updates
  • Akku: 294 (40mm), bis zu 24 Stunden Laufzeit
Google Pixel Watch Features
Bild: Google

Gesundheits- und Fitnessfunktionen

Bei den Gesundheits- und Fitnessfunktionen sind die Uhren von Samsung und Google äusserst breit aufgestellt. Neben den üblichen Sachen, wie optische Herzfrequenzmessung, Blutsauerstoff (SpO2) und zahlreiche Bewegungssensoren, haben beide auch eine EKG-Funktion integriert. Bei Samsung kommt zusätzlich ein Sensor für die Messung der Körperzusammensetzung dazu.

Die Bewegungssensoren messen nicht nur die Anzahl Schritte über den Tag hinweg, sondern können Informationen zur Schlafqualität oder zur allgemeinen Grundfitness liefern. Alle diese Informationen fliessen bei Samsung in die Health-App und bei Google in die brandneue Fitbit-App. Beide Apps liefern sehr viele Angaben und Tipps & Tricks, wie man seine Gesundheit verbessern könnte.

Gut zu wissen: Die EKG-Funktion (und Blutdruckmessung) der Samsung Galaxy Watch5 ist einzig für Nutzer:innen eines Samsung-Smartphones verfügbar. Bei Google gibt es diese Einschränkung nicht.

Auf den Uhren können zahlreiche Sportmodi ausgewählt werden. Bei Fitbit sind es ungefähr um die 40 individuelle Sportmodi. Bei Samsung sind es noch etwas mehr Modi. Zudem gibt es bei Samsung eine automatische Trainingserkennung, welche so bei der Pixel Watch aktuell noch fehlt. Apropos Training: Beide Uhren haben zwecks Positionsbestimmung ein GPS-Modul integriert.

Auf einen Blick: Die wesentlichsten Unterschiede

Samsung Galaxy Watch5

  • Sensoren: optische Herzfrequenz, Blutsauerstoff (SpO2), EKG, Messung der Körperzusammensetzung, Beschleunigung und mehr
  • Positionsbestimmung: GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo

Google Pixel Watch

  • Sensoren: optische Herzfrequenz, Blutsauerstoff (SpO2), EKG, Beschleunigung,Gyroskop und mehr
  • Positionsbestimmung: GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo

Der Preisvergleich

Was der Preis anbelangt, da hat Samsung inzwischen klar die Nase vorne. Die kleinere Galaxy Watch5 mit 40mm-Gehäuse wird inzwischen schon ab ca. 220 Franken in der Schweiz verkauft. Die Google Pixel Watch hingegen kostet bei uns als Import-Ware mindestens 389 Franken. Fairerweise muss erwähnt werden, dass Google die Pixel Watch nicht offiziell in der Schweiz verkauft und das Edelstahl-Gehäuse teurer in der Fertigung ist.

  • Samsung Galaxy Watch5: ab 220 Franken (41mm) bzw. 390 Franken (44mm)
  • Google Pixel Watch: ab 389 Franken

Google Pixel Watch vs. Samsung Galaxy Watch5: Welche soll ich mir jetzt kaufen?

Im Vorfeld wurde die Google Pixel Watch stark kritisiert. Einerseits wurde das Design mit dem fetten Rahmen rund um das Display kritisiert und andererseits die in die Jahre gekommene Hardware (Prozessor). Ganz so tragisch scheinen diese Punkte im Alltag dann doch nicht zu sein – sofern man den bisherigen Berichten Glauben schenkt.

Die Google Pixel Watch ist aus hochwertigen Materialien (Edelstahl) gefertigt, während die Galaxy Watch5 „nur“ mit Aluminium-Gehäuse daherkommt. In diesem Punkt hat Google sicher die Nase vorne. Über das Design lässt sich hingegen streiten. Mir wäre die Pixel Watch so oder so zu klein. Ich bevorzuge etwas grössere Uhren. Schade, bietet Google nur eine Grösse an.

Was die Ausstattung und Software betrifft, da sind sich beide Smartwatches zumindest ähnlich. Bei Samsung gibt es den neueren und vermutlich effizienteren Prozessor, bei Google dafür doppelt so viel Speicherplatz (32 vs. 16 GB). Die Pixel Watch muss sich hinsichtlich Akkulaufzeit noch unter Beweis stellen. Ich erwarte da allerdings keine besonders guten Laufzeiten.

Kurzum: Samsung erreicht mit den zwei Grössen der Galaxy Watch5 aber mehr Leute. Auch ist die Samsung-Uhr inzwischen deutlich günstiger zu haben, was sie automatisch attraktiver macht. Die Google Pixel Watch hingegen, punktet mit ihrem Design und den hochwertigeren Materialien. Beide Smartwatches haben ihre Vor- und Nachteile.

Lass uns wissen für welche Smartwatch du dich entschieden hast und weshalb.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Chinaschrott im Test: Wie gut ist eine Smartwatch für 4,54 Franken?

PITAKA MagEZ Slider im Test: Vielseitige Ladestation für iPhone & Co.

Apple legt die Apple Watch SE neu auf

Mehrere Quellen bestätigen: Google bringt 2022 die Pixel Watch auf den Markt

Huawei FreeBuds Pro 2 im Test: Mein neuer Daily Driver?

Apple Watch Series 7: Keine neuen Features, dafür besserer Akku?