Gute Noten im Crashtest für Ford Mustang Mach-E und Hyundai Ioniq 5

Wie sicher sind Elektroautos? Zumindest in Bezug auf den Ford Mustang Mach-E und Hyundai Ioniq 5 kann diese Frage mit „sehr sicher“ beantwortet werden. Die beiden vollelektrischen SUVs haben sich dem EuroNCAP-Crashtest gestellt und dabei vollends überzeugt. Sie erhalten in der Gesamtwertung fünf Sterne und damit die höchstmögliche Bewertung. In der Gesamtsumme kommt der Ford-Elektroflitzer leicht besser weg.

Der Ford Mustang Mach-E
Ford Mustang Mach-E | Bild: Ford

Bei der Wertung zum Schutz erwachsener Insassen erreicht der Hyundai Ioniq 5 einen Wert von 88 Prozent. Noch etwas besser mit 92 Prozent wird der Ford in dieser Kategorie gewertet. Ebenfalls beim Schutz anderer Verkehrsteilnehmer schnitt der Ford mit 69 Prozent (Ioniq 5: 63 Prozent) bzw. besser ab.

In puncto Sicherheitsunterstützung liegt hingegen der Hyundai mit 88 Prozent (Mustang Mach-E: 82 Prozent) vorne. Eine Pattsituation liegt in der Kategorie „Kinder“ vor. Beim Schutz von Kindern haben beide Elektroautos eine Wertung von 86 Prozent erhalten.

Die einzelnen Wertungen des EuroNCAP-Crashtests können hier (Ford Mustang Mach-E) und hier (Hyundai Ioniq 5) eingesehen werden.

Mehr zum Thema eMobilität:

Bleib informiert – mit unserem wöchentlichen Newsletter

Die spannendsten Beiträge der vergangenen Tage bequem in deinem E-Mail-Postfach. Kein Spam, keine Werbung.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News