HBO Max, Peacock, Hulu und Paramount+: Wann starten diese Streaming-Dienste in der Schweiz?

HBO Max, Hulu, Paramount+ und Peacock: Wann starten die vier grossen Streaming-Dienste in der Schweiz?

Überall auf der Welt toben die Streaming-Kriege. In der Schweiz ist mit oneplus erst im November ein neuer Streaming-Dienst gestartet. Davor sind mit Play Suisse, Disney+, Apple TV+ und Sky Show fast im Jahrestakt neue Anbieter auf den hiesigen Markt gedrängt. Auch in Zukunft bleibt die Streaming-Landschaft in Bewegung. Grosse US-Dienste wie Hulu, HBO Max, Paramount+ und Peacock haben alle angekündigt, ins Ausland expandieren zu wollen. Im Blick haben die verschiedenen Anbieter vorwiegend Europa, das im Moment fest in der Hand von Sky Show, Netflix und Prime Video ist. Wem es jetzt davor graut, bald vier zusätzliche Dienste abonnieren zu müssen, können wir beruhigen: In Europa, und teilweise sogar der Schweiz, sieht die Streaming-Welt etwas anders aus. Dank Kooperationen müsst ihr womöglich gar keinen zusätzlichen Dienst abonnieren. Tatsächlich ist einer der vier grossen Anbieter schon länger in der Schweiz verfügbar, vermutlich ohne, dass es du gemerkt hast.

Wir haben dir eine Übersicht zusammengestellt, welcher Dienst 2022 wie in die Schweiz kommen wird.

HBO Max

Wann startet HBO Max in der Schweiz?
Bild: HBO Max

HBO Max ist erst am 27. Mai 2020 in den USA gestartet. Der Streaming-Dienst des Konzerns WarnerMedia beinhaltet alle Titel des Warner-Konzerns und das ist einiges. Zu Warner gehört nicht nur das gleichnamige Hollywood-Studio, sondern auch das namensgebende TV-Network Home Box Office (HBO). Warner kann dadurch auf einen riesigen Katalog von Serien zurückgreifen, unter anderem TV-Hits wie «Game of Thrones», «Westworld», «Sex and the City» oder «Die Sopranos». Auch im Filmbereich gehören Warner einige der lukrativsten Franchises, etwa «Harry Potter», «The Matrix» oder die DC-Filme.

https://www.youtube.com/watch?v=YRA9sw0SkPs

Wann startet HBO Max in der Schweiz?

HBO Max hat angekündigt, seine Präsenz ausserhalb der USA im Jahr 2022 massiv ausbauen zu wollen. In Europa ist der Dienst seit Oktober 2021 in Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Spanien und Andorra erhältlich. In diesem Jahr sollen weitere 14 europäische Länder hinzukommen. Zu diesen gehören aber vor allem osteuropäische Staaten wie Ungarn, Serbien, Polen oder Kroatien. In der Schweiz wird HBO Max 2022 nicht starten. Das liegt daran, dass Warner Media mit Sky Show mehrjährige Verträge abgeschlossen hat, wonach der Streaming-Anbieter in der Schweiz Originals von HBO Max exklusiv streamen darf. Aus gut unterrichteter Quelle wissen wir, dass es im Moment keine Pläne gibt, HBO Max in der Schweiz als eigenständige App zu starten. Ob Sky Show die Content-Partnerschaft bis dahin verlängern kann oder HBO Max eigene Wege geht, steht aktuell noch in den Sternen.

Zusammenfassung: HBO Max kommt bis 2025 nicht als eigenständiger Streaming-Dienst in die Schweiz. Stattdessen sind Inhalte des Anbieters exklusiv bei Sky Show verfügbar.

Hulu

Wann startet Hulu in der Schweiz?
Bild: Hulu

Hulu nach Netflix einer der weltweit ältesten Streaming-Dienste. Von verschiedenen US-Studios als gemeinsame Video-on-Demand-Plattform gegründet, ging Hulu 2008 online. Doch während Netflix schnell ausserhalb der USA neue Märkte erschloss, konzentrierte sich Hulu auf den US-Markt. Zu den Miteigentümern gehörten auch Disney und 21st Century Fox. Dadurch, dass Disney letztere im Jahr 2017 übernommen hat, erlangten sie die Aktienmehrheit an Hulu und werden bis 2024 auch noch alle verbleibenden Aktienanteile kaufen.

Wann startet Hulu in der Schweiz?

Als die Übernahme von Fox 2019 abgeschlossen war, trieb Disney den Ausbau von Hulu massiv voran. Dies beinhaltete auch die Expansion in andere Märkte. Allerdings wollte sich Disney nicht selber konkurrieren und integrierte Hulu in Europa einfach in Disney+. Dort startete im Februar 2021 die neue Unterkategorie «STAR». In dieser sind sämtliche nicht familientauglichen Inhalte untergebracht, zu denen auch Hulu-Produktionen gehören. Im Moment gibt es noch diverse Hulu Originals, die wegen früherer Lizenzabkommen auf anderen Streaming-Diensten laufen. In Zukunft werden aber alle Hulu-Eigenproduktionen aus den USA direkt bei Disney+ erscheinen. Dazu gehören unter anderem geplante Serien von «Alien» und «Per Anhalter durch die Galaxis».

Zusammenfassung: Hulu ist bereits Anfang 2021 in der Schweiz als Teil von Disney+ gestartet. Bisherige Originals sind aber unter Umständen noch nicht verfügbar, da die Streaming-Rechte noch bei anderen Anbietern liegen. In Zukunft werden Hulu Originals aber nur bei Disney+ zu sehen sein.

Paramount+

Wann startet Paramount+ in der Schweiz?
Bild: Paramount

Paramount+ ging bereits 2014 an den Start, hiess damals aber noch CBS All Access. Seinen jetzigen Namen hat der Dienst erst am 4. März 2021 erhalten. Paramount+ gehört zum US-Mediengiganten ViacomCBS, zu dem nebst dem Hollywood-Studio Paramount auch etliche TV-Sender gehören. Nebst dem bekannten TV-Netzwerk CBS gehören Viacom auch Nickelodeon, Comedy Central oder MTV. Ausserhalb der USA ist Paramount+ bereits in 25 Ländern erhältlich, die meisten davon aber ausserhalb Europas. In diesem Jahr möchte der Streaming-Anbieter nun seine Europa-Offensive starten und seinen Dienst in möglichst allen Ländern des alten Kontinents verfügbar machen.

Wann startet Paramount+ in der Schweiz?

In der Schweiz sieht die Sache allerdings etwas komplizierter aus. ViacomCBS hat in Europa Verträge mit dem Streaming-Anbieter Sky abgeschlossen, die es noch einhalten muss. Diese beinhalten, dass Exklusivinhalte von Paramount+ bei Sky abrufbar sind. In der Schweiz gibt es bereits erste Inhalte von Paramount+ auf Sky Show. In diesem Jahr soll Paramount+ aber trotzdem als eigenständige App in der Schweiz starten. Und jetzt wird es kompliziert: Wie wir aus erster Hand erfahren haben, werden gewisse Film Originals von Paramount+ weiterhin exklusiv auf Sky Show zu sehen sein. Anders sieht es bei Serien aus: Dort wird es von Titel zu Titel anders sein. Entweder ist ein TV Original nur auf Sky Show, nur auf Paramount+ oder bei beiden abrufbar.

Zusammenfassung: Paramount+ wird 2022 in der Schweiz starten. Durch Content-Partnerschaften werden gewisse Inhalte auch auf Sky Show verfügbar sein, teilweise sogar exklusiv.

Peacock

Streaming-Dienst Peacock: Wann startet er in der Schweiz?
Bild: Peacock

Peacock ist ebenfalls ein Streaming-Dienst bei dem ein grosses Hollywood-Studio involviert ist: Universal Pictures. Genau wie HBO Max ist Peacock relativ spät online gegangen, nämlich erst am 15. April 2020. Dadurch, dass Peacock auf Inhalt von NBCUniversal zugreifen kann, gibt es unzählige kultige Filme und Serien beim Dienst. Zu den bekanntesten Franchises gehören NBCs «Der Prinz von Bel-Air», «Brooklyn Nine-Nine» oder die Filmreihen «Zurück in die Zukunft» und «Jurassic Park».

Wann startet Peacock in der Schweiz?

NBCUniversal gehört wiederum zum Mediengiganten Comcast, der wiederum die Sky Group besitzt. Sky wiederum ist laut eigener Aussage der grösste Streaming-Anbieter in Europa und diese Position will Comcast natürlich nicht durch den Launch einer eigenen Peacock-App torpedieren. Stattdessen werden erste Originals von Peacock seit dem vierten Quartal 2021 als Teil des Angebots von Sky angeboten. In der Schweiz kannst du damit schon jetzt und auch in Zukunft Peacock-Eigenproduktionen als Teil des Sky-Show-Abos abrufen. Ab dem 2. März startet Peacock dann offiziell als Teil von Sky Show in der Schweiz.

Zusammenfassung: Peacock ist in der Schweiz bereits seit dem vierten Quartal 2021 mit ersten Originals vertreten, die exklusiv bei Sky Show abrufbar sind. Ab dem 2. März startet der Dienst offiziell in der Schweiz als Teil von Sky Show.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Apple stellt neue iMacs, iPads, AirTags und mehr vor

Neue Trailer zu Monster bei der Arbeit und Free Guy

Mit diesen 12 neuen Filmen will dich Netflix 2022 um den Finger wickeln

Netflix, Sky Show und Disney+: Hier gibts das komplette Streaming-Programm für den August 2021

Netflix: Diese Serien und Filme starten im Februar 2021

Amazons Herr-der-Ringe-Serie so teuer wie keine Serie zuvor