Game of Thrones: HBO plant neue Serien

HBO soll 3 neue Spin-Offs zu Game of Thrones planen

Wie das Branchenblatt The Hollywood Reporter kerfahren haben will, soll HBO an drei neuen Serien arbeiten, die im Game-of-Thrones-Universum spielen. Wie weit fortgeschritten die Projekte sind, ist unklar, allerdings gibt es bereits erste Details. Anhand der Informationen scheinen zumindest zwei der Serien schon weiter fortgeschritten zu sein, denn es gibt bereits Arbeitstitel und einige wenige Informationen zum Inhalt. Hier, was bis jetzt bekannt ist:

9 Voyages (Arbeitstitel)


Die Geschichte handelt von Lord Coryls Velaryon. Er ist im GoT-Universum ein legendärer Kapitän, der rund 300 Jahre vor der Originalserie gelebt hat. Wie sein Name vermuten lässt, war er das Oberhaupt des Hauses Velaryon. 9 Voyages wird vermutlich mit dem bereits offiziell angekündigten Spin-Off House of the Dragon verknüpft sein. Wieso? Weil Coryls Velaryon auch in House of the Dragon vorkommen wird. Gespielt wird er von Steve Toussaint und es scheint nicht sehr naheliegend, dass HBO die Besetzung für Coryls eigene Serie austauscht.

10’000 Ships (Arbeitstitel)


Die Serie soll im Königreich Dorne spielen, und zwar rund 1000 Jahre vor den Ereignissen in Game of Thrones. Die Handlung wird sich um die Kriegerin und Königin Nymeria drehen, die später zu einer legendären Figur in Westeros wird. Unter anderem hat Arya Stark ihren Schattenwolf nach ihr benannt. Auch die Figur der Nymeria Sand, die in Game of Thrones ab Staffel 4 zu sehen ist, wurde nach der legendären Königin benannt. Da Nymeria eine Vorfahrin des Hauses Martell ist, könnte es in der Serie unter Umständen um die Gründung und den Aufstieg dieses Hauses gehen.

Spin-off 3 (ohne Arbeitstitel)


Über die dritte Serie ist eigentlich nichts bekannt, ausser, dass sie in Flohloch spielen soll. Wir erinnern uns: Flohloch ist das Armenviertel in Königsmund. Vom Setting her könnte es gut sein, dass es hier mehr um die “kleineren” Leute und deren Alltag geht, als um die Königshäuser selbst.

HBO plant mit vielen Game of Thrones-Serien

Mit diesen neuen Serien wächst das Portfolio der geplanten Serien rund um Game of Thrones auf sechs Titel an:

  • House of the Dragon (2022)
  • 9 Voyages
  • 10’000 Ships
  • Flohloch-Spin-Off
  • Adaption der Vorgeschichte Dunk und Ei
  • Unbenanntes animiertes Projekt

Es hat den Eindruck, als wolle HBO ein regelrechtes GoT-Serienuniversum aufziehen. Verwunderlich ist das nicht: Im Frühjahr 2020 ist HBO-Besitzerin Warner mit HBO Max in den Streaming-Krieg gegen die grossen Platzhirsche gezogen. Nun müssen natürlich möglichst schnell zugkräftige Exklusivinhalte her, um die Nutzer*innen zu einem Abo zu bewegen.
HBO vertritt aber die Haltung, dass man nicht um jeden Preis neue Serien zu Game of Thrones veröffentlichen wolle. Vielmehr starte man verschiedene Projekte, um zu sehen, welche Geschichte es wert sei, erzählt zu werden. Das klingt natürlich nach PR-Gerede, allerdings hat HBO bereits ein Spin-Off eingestampft: 2019 hatte man eine Pilotfolge für ein Spin-Off mit dem Titel The Long Night, später Bloodmoon gedreht. Obwohl die Serie bereits offiziell angekündigt und mit Naomi Watts in der Hauptrolle prominent besetzt war, stampfte HBO das Projekt überraschend ein. Weshalb, ist bis heute unklar. Es wird gemunkelt, dass es Probleme bei der Nachproduktion gegeben habe und die Reaktionen auf den Piloten eher verhalten gewesen seien.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

«Dune», «Ghostbusters 3» und mehr: Diese Trailer hast du in den letzten 7 Tagen verpasst

Android oder iOS: Welches Smartphone-Betriebssystem nutzt eigentlich Bill Gates?

Ab 10. Januar kannst du bei Apples Fitness+ zwei neue Features nutzen

Netflix erhöht die Schweizer Abopreise

Der neue Fitness-Tracker Huawei Band 7 ist dünner und leichter

Motorola bleibt sich treu: Alle Details zum günstigen Oberklasse-Smartphone Edge 30 Pro