Huawei Freebuds Pro 2: Neue Kopfhörer mit Hi-Res-Audio.

Huawei Freebuds Pro 2: Neue Flaggschiffkopfhörer im Anmarsch

Wie das Techportal WinFuture berichtet, soll Huawei demnächst seine neuesten Flaggschiffkopfhörer, die Freebuds Pro 2 präsentieren. Damit erhalten die Freebuds Pro nach zwei Jahren endlich ein Nachfolgemodell.

Beim neuen Kopfhörer kommt erstmals die Zusammenarbeit von Huawei mit dem französischen Audiospezialisten Devialet zum Tragen. Devialet ist hauptsächlich für seine durchdachten, aber auch hochpreisigen Audiogeräte bekannt. Bei den neuen Huawei Freebuds Pro 2 soll das Unternehmen die Abstimmung der integrierten Lautsprecher verantwortet haben.

Noch besseres Noise-Cancelling

Viel ist über die Freebuds Pro 2 noch nicht bekannt. Angeblich sollen sie aber über zwei integrierte Lautsprecher verfügen. Während der eine Treiber für den Bass verantwortlich sein soll, übernimmt der andere die Mitten und Höhen. Wie gross die Treiber sind, haben die Leaker bisher noch nicht herausgefunden. Mit einem Frequenzbereich von 14 bis 48’000 Hertz sollen die Freebuds Pro 2 besonders tiefe Bässe wiedergeben können.

Huawei Freebuds Pro 2: Neue Kopfhörer mit Case geleaked.
Bild: Winfuture

Ein Upgrade soll auch die Rauschunterdrückung bekommen. Wahren es bei den Freebuds Pro maximal 40 Dezibel, sollen die Nachfolger ein ANC-Level von 47 Dezibel haben. Gleichzeitig unterstützen die neuen In-Ears Hi-Res-Audio, allerdings ist noch nicht klar, welches Format.

Interessant klingt ausserdem ein Feature, dass an Apples Spatial Audio erinnert: Ein sogenannter «Triple Adaptive Equalizer» passt die Lautstärke, Position und den Klang der Musik gleichzeitig an, um ein möglichst gutes Audioerlebnis zu bieten.

Günstig werden die Freebuds Pro 2 nicht

Bei der Akkulaufzeit sollen mit aktivierter Geräuschunterdrückung bis zu vier Stunden drin liegen. Damit bewegen sich die Freebuds Pro 2 im gleichen Bereich wie die Konkurrenz (wenn diese Angaben denn stimmen). Ohne Noise Cancelling reicht der Akku für bis zu 6,5 Stunden. Natürlich befindet sich auch im Case ein Akku, der die Gesamtlaufzeit auf 30 Stunden erhöht. Für Sportler:innen gibt es noch eine IP54-Zertifizierung. Damit sind die Freebuds Pro 2 gegen Spritzwasser geschützt, aber nicht wasserdicht.

Huawei Freebuds Pro 2: Neue Kopfhörer auf ersten Bildern.
Bild: Winfuture
Huawei Freebuds Pro 2: Neue Kopfhörer geleaked.
Bild: Winfuture

Stimmen die kolportierten Leaks, kommen die Freebuds Pro 2 in drei Farben auf den Markt: Keramik-Weiss, Frost-Silber und Blau-Silber. Preislich dürfte Huawei einen Betrag um die 200 Franken anpeilen. Wann genau die Kopfhörer auf den Markt kommen, ist noch unklar. Laut Gerüchteküche könnte Huawei die Freebuds Pro 2 noch im Juni vorstellen und bereits im Juli in den Verkauf bringen.

Stellt Huawei noch weitere Kopfhörer vor?

Sollten sich das Gerücht um den Launch der Freebuds Pro 2 bewahrheiten, stellt sich die Frage, ob Huawei noch weitere Kopfhörer vorstellen wird. Denkbar wäre, dass man auch die Freebuds 5i für die Schweiz präsentieren könnte. Die Budget-Kopfhörer hat Huawei erst vor zwei Wochen für den chinesischen Markt vorgestellt. Diese bieten für rund 90 US-Dollar unter andrem Noise Cancelling bis 42 Dezibel, Hi-Res-Audio und einen 10-Millimeter grossen Treiber. (Unseren Test zu den Vorgängern, den Freebuds 4i, findest du übrigens hier).

Huawei Freebuds Studio.
Die Huawei Freebuds Studio. | Bild: vybe

Zu guter letzte stellt sich noch die Frage, wann Huaweis Freebuds Studio einen Nachfolger bekommen. Huawei hatte seine ersten OverEars ebenfalls 2020 vorgestellt, daher wäre es langsam an der Zeit für die Freebuds Studio 2. Allerdings ist es naheliegend, dass Huawei die neuen OverEars (wenn es denn welche gibt) nicht gleichzeitig mit den Freebuds Pro 2 lanciert. So müssen sich die kleinen TWS nicht das Rampenlicht zeigen. Unsere Vermutung: Huawei hebt sich den Launch der Freebuds Studio 2 für den Spätherbst auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google stampft Studio für exklusive Games ein, war es das schon für Stadia?

Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro: Erste Bilder zeigen ein aussergewöhnliches Design

Microsoft hat ein neues Xbox-Headset mit besonders geringer Latenz vorgestellt

iPhone 13: Apple bringt die Touch ID zurück, sagt ein Analyst

Huaweis neue Kopfhörer Freebuds 4 können trotz gutem Sound nicht vollends überzeugen

Hyundai legt den Kona Electric neu auf und spendiert ihm neue Funktionen