Hyundai IONIQ 5 2022

Hyundai IONIQ 5 jetzt mit OTA-Infotainment- und Karten-Updates

Ab sofort verteilt Hyundai für den vollelektrischen IONIQ 5 die Updates für das Infotainment-System bequem via OTA. OTA steht dabei für „Over-the-Air“, was bedeutet, dass die Updates ganz bequem vom Auto direkt heruntergeladen werden können. Ein Besuch in einer Garage ist dafür nicht mehr notwendig, einzig eine Internetverbindung via Mobilfunk wird vorausgesetzt.

Der IONIQ 5 kann somit künftige Bluelink Infotainment-Software- und Karten-Updates automatisch empfangen und installieren. Es ist das erste Modell von Hyundai, welches über die OTA-Update-Funktion in Europa erhält. Hyundai verspricht, dass Kund*innen dadurch von mehr Komfort profitieren können. Schliesslich können sie entscheiden, wann Updates installiert werden sollen.

Das Bluelink Infotainment-System von Hyundai
Bild: Hyundai

Damit die OTA-Funktion nachgerüstet werden kann, bietet Hyundai zwei Möglichkeiten an: Entweder wird das nötige Update einmalig von einem örtlichen Händler durchgeführt oder sofern die Basissoftware 220211 installiert ist, kann sie auch manuell durch den Kunden via USB-Stick aktualisiert werden. Auf der Hyundai-Website kann das Update heruntergeladen werden.

Dabei wird zuerst die Navigations-Software auf einen aktuellen Stand gebracht und anschliessend das Bluelink Infotainment-System. Während der Prozess im Hintergrund läuft, können alle Infotainment- und Navigationsfunktionen weiterhin genutzt werden. Ist die Installation abgeschlossen, wird der Kunde via Benachrichtigung über die Bluelink-App informiert.

Im folgenden Video wird Schritt für Schritt erklärt, wie die OTA-Funktionalität nachgerüstet werden kann.

Zwei Infotainment-OTA-Updates pro Jahr geplant

Wie Hyundai in der Pressemitteilung bekannt gibt, sind pro Jahr jeweils zwei OTA-Updates für das Infotainment geplant. Das erste Update wird ab Mitte Juni 2022 verteilt und wird an alle Kunden eines IONIQ 5 ausgeliefert, die das Basis-Software-Update (Mindestversion 220211) installiert haben. Das zweite Update soll dann in der zweiten Jahreshälfte 2022 erscheinen.

Mehr zum Thema eMobilität:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Am Donnerstag zeigt Nokia neue Smartphones – das könnte uns erwarten

WhatsApp: Keine Lust auf Sprachnachrichten? Eine Lösung ist in Aussicht

Erster Trailer zu Marvels «She-Hulk» ist da

Hört sich gut an: Nokia X50 soll mit 120 Hz Display, 108 MP-Kamera und Snapdragon 775 kommen

Mobile World Congress soll im Juni stattfinden – trotz Corona

Huawei P50 Pro und P50 Pocket starten in der Schweiz – alle wichtigen Infos hier