Jetzt ist es fix: Sony schliesst die Stores für PlayStation 3 und PlayStation Vita

Es hat sich letzte Woche angedeutet, jetzt ist es offiziell: Sony wird den PlayStation Store für die PlayStation 3, PlayStation Portable (PSP) und PlayStation Vita schliessen. Bereits am 2. Juli erfolgt die Schliessung für die Stores der PS3 und PSP. Am 27. August wird dann auch das Ende für den PlayStation Store der PlayStation Vita besiegelt.

Ab diesen Daten werden Nutzer der jeweiligen Konsolen keine neuen Inhalte mehr über die Online-Stores kaufen können. Bereits gekaufte Inhalte können auch darüber hinaus ganz normal heruntergeladen werden. Etwaiges PSN-Guthaben bleibt selbstverständlich ebenfalls erhalten, damit es künftig mit einer neuen Konsole genutzt werden kann.

Ich habe es bereits letzte Woche geschrieben, wirklich überraschend kommt diese Meldung nicht. Die PlayStation 3 hat jetzt knapp 15 Jahre auf dem Buckel und die PSP sogar 17 Jahre. Ich gehe davon aus, dass nur noch sehr wenige Nutzer mit diesen Konsolen aktiv im PlayStation Store neue Inhalte kaufen. Etwas anders sieht die Situation bei der PlayStation Vita aus.

Ja, die PS Vita ist die bis dato letzte portable Konsole aus dem Hause Sony. Und es sieht nicht unbedingt danach aus, als ob Sony eine neue portable Konsole plant. Dass portable Konsolen neben Smartphones durchaus existieren können, zeigt Nintendo mit der Switch. Vielleicht wird uns Sony ja auch in naher Zukunft mit einer neuen Generation einer portablen Konsole überraschen wird. Ich wäre nicht abgeneigt.

Bruno Rivas
Bruno Rivas
Hier sollte etwas spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News

spot_img