Am Donnerstag zeigt Nokia neue Smartphones – das könnte uns erwarten

Seit Nokia im Herbst 2020 drei neue Smartphones präsentiert hat (unter anderem das Nokia 8.3 5G), ist es um die Finnen eher ruhig geworden. Am 8. April nun meldet sich das Unternehmen mit einer Präsentation zurück. Viele Fans hoffen noch immer, dass wir an der Präsentation endlich einen Nachfolger für das Nokia 9 PureView zu sehen kriegen. Wie uns die Gerüchteküche aber gezeigt hat, wird das wohl nicht der Fall sein. Vielmehr scheint Nokia weiterhin auf günstige Einsteigergeräte zu setzen.

Einladung Nokia HMD Global
Bild: Nokia

Nokia verpasst seinen Smartphone-Modellen ein Rebranding

Spannend ist dafür, dass die Finnen anscheinend von ihrer bisherigen Namensgebung für die verschiedenen Modelle abrücken. Offiziell ist das zwar noch nicht, aber die unzähligen Leaks lassen eigentlich keinen Zweifel mehr zu, dass Nokia heute folgende neuen Smartphone-Serien bekannt geben wird.

  • C-Series
  • G-Series
  • X-Series

Mit dem neuen Branding knüpft Nokia an alte Zeiten an: In den Nullerjahren, als Nokia noch Weltmarktführer war, gab es bereits eine C- und eine X-Series. Einzig die G-Series ist neu. Welche Bereiche genau diese Serien abdecken, ist aktuell noch nicht ganz klar. Blickt man auf frühere Zeiten zurück, könnte das allerdings einige Anhaltspunkte liefern. Die C-Series stand früher für Handys für den Massenmarkt, während die X-Series sich eher an ein jüngeres, technikaffines Publikum richtete. Die C-Series könnte also günstige Einsteigermodelle umfassen, die früher unter der Reihen 1, 2 und 3 liefen. In der X-Series könnte Nokia wiederum seine technisch anspruchsvolleren Geräte einordnen. So könnte es beispielsweise gut sein, dass der Nachfolger des Nokia 9 PureView (wenn er dann wirklich erscheint) also Nokia X9 an den Start geht. Auch das Nokia 5.4 und das Nokia 7.3 werden ziemlich sicher als X-Gerät veröffentlicht werden. Diesen Schluss legen Leaks nahe. So wird das 5.4 wohl als X10 und das 7.3 als X20 erscheinen.

Nokia 5.4 und Nokia 7.3 erscheinen wohl als Nokia X10 und Nokia X20.
Gelakte Bilder des Nokia 5.4 und Nokia 7.3 von Nokiapoweruser. Beide Modelle werden nicht unter diesem Namen erscheinen. | Bild: Nokiapoweruser.com

Stellt Nokia eine Gaming-Reihe vor?

Bisher unklar ist, wofür die G-Series stehen wird. Die naheliegendste Erklärung wäre, was bereits im Vorfeld gemunkelt wurde: Die G-Series könnte für günstige Gaming-Geräte stehen. Der Markt für mobiles Spielen wächst rasant und diverse Hersteller haben bereits Smartphones im Programm, die sich speziell an Gamer*innen richten. Von daher wäre es keine Überraschung, wenn Nokia nun versuchen würde, ebenfalls in diesen Bereich einzusteigen, einfach im Budget-Segment.

Das Nokia G10 im Leak. Ist das Nokias erstes Gamer-Smartphone?
Dieser Leak soll angeblich das Nokia G10 zeigen. Ob das laufende Game ein Hinweis auf die Gaming-Reihe ist? | Bild: Nokiapoweruser.com

Etwas irritierend ist, dass Nokia sich ausgerechnet für den Namen G-Series entschieden hat, immerhin hat auch Motorola eine G-Reihe im Programm. Klar, in Europa ist Motorola nicht mehr wirklich gross, allerdings gibt es die Geräte noch immer weltweit. Tatsächlich hat Motorola erst kürzlich selbst ein Smartphone namens G10 vorgestellt, das im Budget-Segment angesiedelt ist. Die Frage ist hier natürlich, ob das nicht zu Verwirrungen führen kann, wenn beispielsweise nur vom „G10“ geredet. Andererseits gibt es auch bei anderen Marken gleiche Namensgebungen. So hat Oppo als auch Samsung eine A-Reihe im Portfolio.

Nokia-Livestream ab 16.00 Uhr

Pascal Scherrer
Ich mag Technik, Filme und Serien. Darum schreibe ich hier darüber. Klingt plausibel, oder?

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News

spot_img