Marvels Fantastic Four Film

Marvels «Fantastic Four» verliert seinen Regisseur

2019 kündigte Marvel-Präsident Kevin Feige an, dass Jon Watts Regie beim geplanten «Fantastic Four»-Film führen würde. Watts hatte zu diesem Zeitpunkt die äusserst erfolgreichen «Spider-Man»-Filme mit Tom Holland umgesetzt. Mittlerweile hat er auch den dritten Film, «Spider-Man: No Way Home», inszeniert und würde jetzt wohl an die Umsetzung seines neuen Projekts gehen. Für Marvel ist der «Fantasic Four»-Film ein wichtiges Ereignis, da die Filmrechte nach dem Kauf von 21th Century Fox durch Disney wieder bei den Marvel Studios liegen. Damit kann Marvel einer der wichtigsten Superhelden der US-Comicgeschichte ins MCU integrieren.

Nun berichtet allerdings Deadline, dass Jon Watts aus dem Projekt ausgestiegen ist. Normalerweise ist das kein gutes Zeichen, denn meistens steigen Regisseur:innen aus Filmen aus, wenn es zu kreativen Differenzen kommt. Im Fall von Watt soll es aber ein anderer Grund sein. Demnach brauche Watts schlicht eine Pause von Superheldenfilmen. Tatsächlich liegt sein letzter Film ausserhalb des Superhelden-Genres schon sieben Jahre zurück. 2015 hatte Watts – damals noch ein eher unbekannter Regisseur – den Indie-Film «Cop Car» am Sundance-Festival vorgestellt.

Watts nächstes Projekt steht schon an

Watts als auch die Marvel Studios haben bestätigt, dass die Zusammenarbeit in gegenseitigem Einverständnis beendet werde. Watts schlicht etwas Zeit, um wieder durchzuatmen. Kevin Feige und Co-Präsident Lous D’Esposito zeigten in einem offiziellen Statement Verständnis für Watts Entscheidung:

«Die Zusammenarbeit mit Jon bei den Spider-Man-Filmen war eine wahre Freude. Wir haben uns darauf gefreut, unsere Arbeit mit ihm fortzusetzen, um die Fantastischen Vier in das MCU zu bringen, aber wir verstehen und unterstützen seine Gründe, sich zurückzuziehen. Wir sind optimistisch, dass wir die Gelegenheit haben werden, irgendwann wieder zusammenzuarbeiten.»

Langweilig wird es Watts derweil nicht. Bereits im Herbst 2021 wurde publik, dass Apple ein Projekt des Regisseurs finanziert. Als Darsteller dabei sind unter anderem George Clooney und Brat Pitt. Der Film soll zuerst im Kino anlaufen, bevor er dann auf Apple TV+ zu sehen sein wird. Wie es derweil mit «Fantastic Four» weitergeht, ist aktuell noch unklar. Marvel dürfte aber keine Zeit verlieren und den Regieposten bald neu besetzten.

Mehr zum Thema Filme & Serien:

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Huawei Watch 3 (Pro): AppGallery nimmt (etwas) Fahrt auf

Galaxy Unpacked 2021: Samsung hat das Datum für das Event angeblich bestätigt

Google I/O 2021: Entwicklerkonferenz findet virtuell statt und ist für alle gratis

«Baby Shark»: Dieses YouTube-Video hat mehr als 10 Milliarden Views erreicht

WhatsApp arbeitet an Selbstzerstörungsfunktion für Bilder

Sony WH-1000XM5: So sieht der neue Kopfhörer aus und das steckt drin