Neuer Trailer zu Jungle Cruise erinnert an Fluch der Karibik

In einem Monat kommt mit Jungle Cruise einer der wenigen Blockbuster dieses Sommers in die Kinos. Wie Hauptdarsteller Dwayne Johnson vor Kurzem angekündigt hat, wird der Film auch auf Disney+ starten. Wie zu erwarten könnt ihr euch den Abenteuerstreifen aber nur mit kostenpflichtigem VIP-Zugang anschauen. Im Kino geht es am 29. Juli los, als Stream ist der Film einen Tag später verfügbar. Nun hat Disney noch einmal einen finalen Trailer veröffentlicht, der uns jede Menge neuer Szenen beschert.

Auffällig ist dabei, dass vieles an Fluch der Karibik erinnert: Wir haben eine Quest in der es jede Menge mystische Gestalten gibt, die dem Duo Blunt/Johnson an den Kragen wollen. Vieles davon könnte optisch direkt aus Fluch der Karibik sein. Auch zeitlich passt der Film in etwa zu Fluch der Karibik. Da Disney die Piraten-Reihe eigentlich weiterführen möchte, drängt sich natürlich der Verdacht auf, dass Disney hier ein Shared Universe planen könnte. Dafür müsste Jungle Cruise aber erst einmal ein Erfolg werden. Auch bei Jack Sparrow sieht es im Moment eher düster aus: Der letzte Teil der Piraten-Reihe hat finanziell eher dürftig abgeschnitten. Disney hat darauf ein Reboot angeschoben, das mittlerweile aber auch wieder auf Eis liegen soll.

Bis Jungle Cruise auf Disney+ startet, landen aber noch drei andere Filmhits auf dem Streaming-Dienst. Am 28. Mai startet mit Cruella die Vorgeschichte von 101 Dalmatiner. In dieser erfahren wir, wie die berüchtigte Cruella de Vil zu der Bösewichtin wurde, als die wir sie kennen. Am 18. Juni geht es dann mit Luca weiter, dem neusten Animations-Film aus der Pixar-Schmide. Darin begleiten wir einen Jungen, der an der italienischen Riviera den Sommer seines Lebens hat. In Wirklichkeit ist er aber ein Seemonster, das unter Wasser lebt. Schliesslich landet am 9. Juli mit Black Widow erstmals auch ein Marvel-Film vorab auf Disney+. Wie Cruella und Jungle Cruise zeigt Disney den Film parallel im Kino und auf seinem Streaming-Dienst. Black Widow ist dabei zeitlich zwischen Captain America: Civil War und Avengers: Infinity War angesiedelt. Dadurch sollen einige noch offene Fragen beantwortet werden, vor allem zu Natasha Romanoffs früherem Leben.

Pascal Scherrer
Ich mag Technik, Filme und Serien. Darum schreibe ich hier darüber. Klingt plausibel, oder?

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News

spot_img