Nothing Phone (1) Teaser

Nothing kündigt Nothing OS und das Android-Smartphone Nothing Phone (1) an

Im Herbst 2020 hat Carl Pei sein gegründetes Unternehmen OnePlus verlassen, um kurz darauf unter dem Namen „Nothing“ ein neues Unternehmen zu gründen. Im letzten Jahr stellte das neue Unternehmen mit den Bluetooth-Kopfhörer Nothing Ear (1) sein erstes und bis dato einziges Produkt vor. Am 23. März 2022 verkündete Carl Pei im Rahmen eines Livestreams, was man von Nothing in nächster Zeit erwarten darf.  

Always on Display Beispiel
Always on Display | Bild: Nothing

Nothing Phone (1) kommt erst im Sommer

Im Vorfeld wurde vermutet, dass Carl Pei heute das erste Smartphone unter der neuen Marke präsentieren wird. Das traf allerdings nur so halbwegs ein. Tatsächlich wurde heute ein erster Blick auf das Nothing Phone (1) gewährt, das mit einem nicht näher bezeichneten Qualcomm Snapdragon-SoC und dem brandneuen Betriebssystem namens Nothing OS ausgeliefert wird, die definitive Präsentation bzw. der Marktstart erfolgt indes erst im Spätsommer 2022.

Home Screen - First Iteration (not final)
Homescreen von Nothing OS | Bild: Nothing

Im Fokus der heutigen Präsentation stand vor allem das neue Betriebssystem – wobei neu, nicht ganz korrekt ist. Denn Nothing OS basiert im Kern auf Android. Nothing verspricht aber,  dass das neue Betriebssystem komplett von Bloatware befreit  wurde und der Look von Android grundlegend überarbeitet wurde. Das minimalistische Design soll sich klar von den Mitbewerbern und Stock-Android abheben. Final ist das gezeigte Design noch nicht.

Lock Screen - First Iteration (not final)
Sperrbildschirm bei Nothing OS | Bild: Nothing

Für Nothing OS verspricht man während drei Jahren Android-Updates und während vier Jahren Sicherheitspatches. Einen neuen Massstab setzt man damit nicht, schliesslich bietet Samsung inzwischen für ausgewählte Smartphones und Tablets  sogar vier Android-Updates an. Spannend ist, dass Nothing OS in Form eines Launchers auch für andere Android-Smartphones bereitgestellt wird. Somit kann sich jeder vom OS überzeugen lassen.

Widgets - First Iteration (not final)
Widgets bei Nothing OS | Bild: Nothing

Nothing möchte mit dem brandneuen Betriebssystem ein offenes Ökosystem schaffen, welches für alle Nutzer*innen zugänglich gemacht werden soll. Auch sollen zahlreiche Geräte und gar Autos (Tesla), nahtlos mit Nothing OS kompatibel sein. Hört sich spannend an. Wer den Livestream von Nothing und Carl Pei verpasst hat, folgend haben wir die Aufzeichnung eingebettet:

Mehr zum Thema Smartphones:

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das ist das neue Xiaomi Mi Mix 4 mit unsichtbarer Selfie-Cam

Wer’s braucht: Fiat bringt den Fiat 500 als „Hey Google“-Edition in die Schweiz

OnePlus 9 wird am 23. März präsentiert

Apple, Samsung & Co.: Diese Flaggschiff-Smartphones erwarten uns 2022

Oppo hat die Find X3-Serie für Europa vorgestellt – alle Details hier

Sony stellt bald das neue Xperia 1 III vor – das ist zu erwarten