Nothing Logo

Nothing muss über die Bücher: Der Nothing Launcher überzeugt (noch?) nicht

Mit dem Nothing Phone (1) möchte das neue Unternehmen von Carl Pei (ehemals OnePlus) die Smartphone-Welt aufmischen. Das möchte Nothing einerseits mit toller Hardware und andererseits mit dem neuen Betriebssystem namens Nothing OS erreichen. Ganz so neu ist Nothing OS dann aber doch nicht. Das Betriebssystem, welches komplett ohne Bloatware auskommen und ein neues minimalistisches Design erhalten soll, basiert im Kern auf Android.

Einen ersten Vorgeschmack auf das neue Nothing OS gewährt uns das Unternehmen mit dem jetzt veröffentlichten Nothing Launcher. Dieser ist ab sofort in einer Beta-Version über den Google Play Store erhältlich. Aktuell ist der Launcher einzig mit der Samsung Galaxy S21- und Galaxy S22-Reihe sowie dem Google Pixel 5 (Pro) und Pixel 6 (Pro) kompatibel. Weitere Smartphones, darunter auch diejenigen von OnePlus, sollen demnächst unterstützt werden.

Home Screen - First Iteration (not final)
Homescreen von Nothing OS | Bild: Nothing

„Wie man sein Smartphone schlechter macht“

Inzwischen wurde der Android-Launcher von Nothing von einigen Kolleg*innen unter die Lupe genommen. Das bisherige Fazit schmeichelt nicht – im Gegenteil. Bei Tech Spurt heisst es etwa: „Wie man sein Smartphone schlechter macht“. Ja, im Video kommt der Android-Launcher von Nothing überhaupt nicht gut weg. Kritisiert werden fehlende Funktionen, aber auch das Design und das Handling scheint nicht überzeugen zu können. Kurzum: Der Android-Launcher bietet bis dato keinen echten Mehrwert.

Fairerweise muss man sagen, dass der Nothing Launcher bis jetzt nur in einer Beta-Version bereitsteht. Nothing hat also noch genügend Zeit, um den Launcher zu verbessern und neue Funktionen zu implementieren.

Mehr zum Thema Smartphones:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wegen Chipmangel: BMW liefert einige neue Modelle ohne Touchscreen aus

Samsungs Galaxy Z Flip 3 im Test: Tolles Upgrade, aber ein Manko bleibt

Baut Toyota ab 2024 das Apple-Elektroauto? Alles, was wir dazu wissen

Diese 5 Trailer hast du in den letzten Tagen verpasst

Fans dürfen sich freuen: «Haus des Geldes» geht in Form des Spin-offs «Berlin» weiter

Finaler Trailer zur Horrorfortsetzung A Quiet Place Part 2