Symbolbild Oppo

Oppo Find X5 (Pro): Alles, was wir bisher über die Flaggschiff-Serie wissen

Huawei spielt seit dem US-Bann auf dem europäischen Smartphone-Markt keine grosse Rolle mehr. Die grosse Lücke, welche Huawei zweifelsohne hinterlassen hat, versuchen nun andere Hersteller zu schliessen. Einer dieser Hersteller ist Oppo. Seit mehr als zwei Jahren ist der chinesische Hersteller in der Schweiz vertreten und macht unter anderem mit den Android-Smartphones der Reno- und Find X-Serie auf sich aufmerksam.

Demnächst wirft Oppo mit dem Find X5 und Find X5 Pro eine neue Flaggschiff-Reihe in Europa und somit auch in der Schweiz ins Rennen. Damit du schon jetzt weisst, was dich schon sehr bald erwartet, haben wir hier alle relevanten Informationen wie Startdatum, Preise und natürlich die Technik der neuen Oppo Find X5-Smartphones zusammengetragen.

Wann wird das Oppo Find X5 (Pro) vorgestellt?

Fakt ist: Noch hat Oppo kein Datum für das bevorstehende Launch-Event genannt. Der Vorgänger, das Oppo Find X3 (Pro), stellte Oppo am 11. März 2021 vor. Naheliegend also, dass Oppo das Launch-Event wieder im März datiert. Allerdings berichten gleich mehrere Quellen darüber, dass die Präsentation der Oppo Find X5-Serie angeblich Ende Februar über die Bühne gehen soll. Wir tendieren deshalb auf Ende Februar 2022.

Welche Find X5-Modelle werden kommen?

Voraussichtlich wird Oppo folgende drei Modelle präsentieren:

  • Find X5 Lite
  • Find X5
  • Find X5 Pro

Beim Oppo Find X5 Lite soll es sich übrigens um die internationale Variante vom Reno7 5G handeln. Dieses Modell hat Oppo vor wenigen Wochen in China offiziell vorgestellt.

Wie sieht das Oppo Find X5 Lite, Find X5 und Find X5 Pro aus?

Wie die neue Flaggschiff-Serie von Oppo aussieht, ist kein Geheimnis mehr. Im Netz kursieren inzwischen nicht nur „Live-Bilder“, sondern auch zahlreiche Pressebilder zum Find X5 und Find X5 Pro. Folgend die Bilder, welche einerseits bei WinFuture und andererseits von Evan Blass (@evleaks) geleakt wurden:

Update 8. Februar 2022: Bilder zum Oppo Find X5 Lite hinzugefügt.

Oppo Find X5 Lite

Oppo Find X5 Lite Vorderseite
Bild: Oppo (via WinFuture)
Oppo Find X5 Lite Rückseite
Bild: Oppo (via WinFuture)

Oppo Find X5

Oppo Find X5 in Ceramic Weiss
Bild: Oppo (via Evan Blass)
Oppo Find X5 in Ceramic Schwarz
Bild: Oppo (via Evan Blass)

Oppo Find X5 Pro

Oppo Find X5 Pro in Ceramic Schwarz
Bild: Oppo (via Evan Blass)
Oppo Find X5 Pro in Ceramic Weiss
Bild: Oppo (via Evan Blass)

Was bietet das Oppo Find X5 Pro?

In Europa wird Oppo das Find X5 Pro in den Farben Schwarz (Ceramic Black) und Weiss (Ceramic White) auf den Markt bringen. Obwohl Oppo von Keramik spricht, wird das Gehäuse aus Glas und Metall bestehen. Es bringt ein Gewicht von 218 Gramm auf die Waage. An der dünnsten Stelle wird es 8,5 Millimeter „dick“ sein. Das Gehäuse ist nach IP68-Standard gegen das Eindringen von Wasser und Staub zertifiziert.

Hochauflösendes Display, leistungsstarker Chipsatz

Wie aus dem ausführlichen Bericht von WinFuture hervorgeht, verbaut Oppo dem Find X5 Pro ein an den Längsseiten abgerundetes 6,7 Zoll LTPO-AMOLED-Display mit einer dynamischen Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz und einer Auflösung von bis zu 3216 x 1440 Pixeln (QHD+). Das verwendete Display unterstützt 10-Bit-HDR und wird durch Corning Gorilla Glass Victus vor Brüchen und Kratzern geschützt. Der Fingerabdrucksensor befindet sich wie üblich unsichtbar unter dem Display.

Für die nötige Leistung sorgt der aktuelle und sehr leistungsstarke High-End-Chip Snapdragon 8 Gen 1 von Qualcomm. Der schnelle Cortex-X2-Kernel erreicht eine maximale Taktrate von bis zu 3 GHz. Dazu gesellen sich drei Cortex-A710 und vier Cortex-A510-Kerne. Flankiert wird der Prozessor von 12 GB LPDDR5X-Arbeitsspeicher. Intern gibt es 256 GB Speicher, der sich leider nicht erweitern lässt. Der Chipsatz bietet darüber hinaus ein 5G-Modem und unterstützt Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.2 und NFC.

Kamera: Hasselblad ist mit an Bord

Oppo hat sich für die Kamera die Hilfe von den schwedischen Kameraexperten Hasselblad gesichert, deren Branding sich auf der Rückseite auf dem Gehäuse befindet. Oppo verbaut zwei Sony IMX766-Bildsensoren mit je 50 Megapixeln und einer Grösse von je 1/1.56 Zoll. Beim einen Sensor handelt es sich um ein Weitwinkel, der andere Sensor liefert Ultraweitwinkelaufnahmen. Beide Sensoren erhalten eine optische Bildstabilisierung (OIS).

Update 15.02.2022: Oppo hat die strategische Partnerschaft mit Hasselblad offiziell bestätigt.

Oppo Find X5 Pro Kamera
Bild: Oppo (via Evan Blass)

Abgerundet wird das Kamera-Setup von einer Zoom-Kamera. Sie bietet 13 Megapixeln und ermöglicht einen 5x-Hybrid-Zoom sowie einen 20-fachen-Digital-Zoom. Die Mikroskop-Kamera, welche Oppo im vergangenen Jahr erstmals im Find X3 Pro integrierte, gibt es nicht mehr. Die 32 MP-Selfie-Kamera ist als Punch-Hole (Loch im Display) direkt ins Display eingelassen.

Videoaufnahmen sind bei 4K-UHD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich. Weiterhin verspricht das Datenblatt zahlreiche KI-Funktionen, womit Aufnahmen, unter anderem bei Nacht zw. bei schlechten Lichtverhältnissen, verbessert bzw. optimiert werden können. Unterstützend dafür ist die MariSilicon X Imaging NPU integriert, welche Oppo im vergangenen Jahr auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz INNO DAY präsentierte.

Akku unterstützt bis zu 80 Watt

Das Oppo Find X5 Pro bekommt neu einen 5000 mAh Akku spendiert. Beim Vorgängermodell war es noch ein 4500 mAh Akku. Der Akku lässt sich mittels Schnelllade-Technologie über den USB-C-Anschluss mit bis zu 80 Watt aufladen. Eine volle Ladung sollte damit in locker unter 30 Minuten möglich sein. Unterstützt wird ebenfalls Wireless-Charging, wobei hier noch unklar ist, wie schnell dies gelingt.

Das neue Flaggschiff-Smartphone wird direkt mit Android 12 bzw. ColorOS 12.1 ausgeliefert.

Was bietet das Oppo Find X5?

Vergleichsweise wenige Informationen liegen uns für das Oppo Find X5 vor. Eine Überraschung scheint es bei diesem Modell in Bezug auf den verwendeten Chipsatz zu geben. Wie mehrere Quellen berichten, soll das Find X5 nicht etwa einen Qualcomm-Chipsatz verbaut haben, sondern den MediaTek Dimensity 9000. Leistungstechnisch muss sich dieser MediaTek-Chipsatz nicht vor Qualcomm verstecken.

Dem 6,78 Zoll AMOLED-Display wird eine Bildwiederholrate von 120 Hertz und eine FHD+-Auflösung nachgesagt. Fraglich ist, ob es sich wie beim Find X5 Pro um ein LTPO-Panel handelt und damit ob eine dynamische Bildwiederholrate geboten wird. Auf dem Datenblatt soll darüber hinaus ein 5000 mAh Akku mit 80 Watt Schnellladen (via USB-C) stehen. Das geht aus einem Eintrag einer Zertifizierungsbehörde hervor.

Weitere Details zur Ausstattung fehlen bis dato. Sollte sich bis zum Launch noch etwas ergeben, werden wir den Beitrag an dieser Stelle mit den neuen Informationen ergänzen.

Update 8. Februar 2022: Folgende Spezifikationen wir das Oppo Find X5 gemäss Bericht von WinFuture aufweisen:

Find X5 5G
Display: 6,55 Zoll AMOLED, 120 Hz, 2400 x 1080 Pixel, Corning Gorilla Glass 7
Betriebssystem: ColorOS 12.1 (Android 12)
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 888 (Octa-Core, 1x 2.84 GHz + 3x 2.42 GHz + 4x 1.80 GHz, Kryo 680, 5-nm, 64-Bit)
Speicher: 8/256 GB
Kamera: Triple Cam, 50 MP Weitwinkelkamera (f/1.8, 10 Bit, 6P, OIS, FOV 84°, AF), 50 MP Ultra-Weitwinkelkamera (f/2.2, 10 Bit, 7P, FOV 110°, AF, 4 cm Makro), 13 MP Telekamera (f/2.4, 5P, FOV 45°, AF)
Selfie-Kamera: 32 MP (f/2.4, Sony IMX615)
Sensoren: Fingerabdrucksensor (unter Display), Geomagnetischer Sensor, Lichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungsmesser, Schwerkraftsensor, Gyroskop
SIM: Dual-SIM (Nano) + eSIM
Übriges: IP 54, USB OTG, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher, Dolby Atmos
Satelliten: GPS, A-GPS, BeiDou, Glonass, Galileo
Konnektivität: 5G, USB Typ C, WLAN AX, NFC, Bluetooth 5.2
Akku: 4800 mAh Li-Po, 80 Watt Schnellladen, kabelloses Laden
Abmessungen: 160,3 x 72,6 x 8,7 mm
Gewicht: 196 Gramm

Was bietet das Oppo Find X5 Lite?

Dem Bericht von WinFuture zufolge wird das Oppo Find X5 Lite folgende Spezifikationen aufweisen:

Find X5 Lite 5G
Display: 6,43 Zoll AMOLED, 90 Hz, 2400 x 1080 Pixel, Corning Gorilla Glass 5
Betriebssystem: ColorOS 12 (Android 11)
Chipsatz: MediaTek Dimensity 900 (Octa-Core, 2x ARM Cortex-A78 + 6x ARM Cortex-A55, 6 nm, 64-Bit)
Speicher: 8/256 GB
Kamera: Triple Cam, 64 MP Hauptkamera (f/1.7, 6P-Objektiv, FOV 80.5°), 8 MP Ultra-Weitwinkelkamera (f/2.25, 5P-Objektiv, FOV 118.9°), 2 MP Makro-Objektiv (f/2.4, 3P-Objektiv, FOV 88.8°, FF)
Selfie-Kamera: 32 MP (f/2.4, Sony IMX615)
Sensoren: Fingerabdrucksensor (unter Display), Geomagnetischer Sensor, Lichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungsmesser, Schwerkraftsensor, Gyroskop
SIM: Dual-SIM (Nano)
Übriges: IP 54, USB OTG, Gesichtserkennung, Lautsprecher
Satelliten: GPS, A-GPS, BeiDou, Glonass, Galileo
Konnektivität: 5G, USB Typ C, WLAN AX, NFC, Bluetooth 5.2, Klinke (nur Lite)
Akku: 4500 mAh LiPo, 65 Watt Schnellladen
Abmessungen: 160,6 x 73,2 x 7,81 mm
Gewicht: 173 Gramm

Wann kommt das Oppo Find X5 (Pro) in die Schweiz?

Das hängt natürlich stark davon ab, wann Oppo gedenkt die neue Flaggschiff-Reihe zu präsentieren. Sollte die Präsentation bereits Ende Februar über die Bühne gehen, dann ist mit einem zeitnahen Marktstart im März 2022 (erste oder zweite Woche) zu rechnen. Sollte die Präsentation erst im März erfolgen, dann ist ein Marktstart im April denkbar.

Wie viel kosten das Oppo Find X5 und Find X5 Pro?

Bestätigte Preise für die neuen Oppo-Smartphones gibt es im Vorfeld nicht. Es deutet sich aber an, dass sich Oppo an den Vorgängermodellen orientieren wird. Wir rechnen mit einer UVP (unverbindlichen Preisempfehlung) von ca. 1200 Franken für das Find X3 Pro bzw. ca. 800 – 999 Franken für das Find X5.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tony Hawk’s Pro Skater kommt auf die Nintendo Switch

Colin Trevorrows verworfenes Drehbuch zu Star Wars 9 lebt als Fan-Comic weiter

Sky Show April 2021: Diese Filme und Serien starten neu

BMW stellt Auto vor, dass seine Farbe per Knopfdruck wechseln kann

Oppo stellt Reno8-Serie mit optimierter TikTok-Kamera vor

Google Pixel 5a: So soll das neue Mittelklasse-Smartphone aussehen