Der Peugeot 408 PHEV in Blau

Peugeot hat den neuen 408 vorgestellt, kommt 2023 auch vollelektrisch

Der französische Automobilhersteller Peugeot hat die neue Schrägheck-Limousine 408 vorgestellt. Das neue Modell ist im gehobenen Mittelklassesegment angesiedelt und wird mit unterschiedlichen Antrieben verkauft. Zunächst stehen neben einem klassischen Verbrenner, zwei Plug-in-Hybride mit 180 (132 kW) bzw. 225 PS (165 kW) zur Auswahl. In wenigen Monaten folgt mit dem e-408 ein vollelektrisches Modell.

Das vollelektrische Modell wird Peugeot allerdings erst zu Beginn des Jahres 2023 auf den Markt bringen. Details zum Peugeot e-408 wurden bis jetzt noch keine genannt. Man kann aber davon ausgehen, dass sich die Daten am Peugeot e-308 orientieren werden. Heisst, es gibt wohl einen 54 kWh Akku mit einer Reichweite von ca. 400 Kilometer, eine Ladgeschwindigkeit von bis zu 100 kW und ein Elektromotor mit 115 kW (156 PS).

Der Peugeot 408 PHEV in Blau
Bild: Peugeot

Peugeot 408 mit bis zu 1611 Liter Kofferraumvolumen

Der neue 408 bietet laut Peugeot ein modernes Design sowie die neuesten Technologien, die sich auf Leistung und effiziente Elektrifizierung konzentrieren und instinktives Fahren ermöglichen. Mit einer Länge von 4,69 Metern, basierend auf einem langen Radstand von 2,79 Metern, verfügt der neue PEUGEOT 408 über eine geräumige zweite Reihe mit 188 mm Kniefreiheit.

Auch der Kofferraum ist mit einem Volumen von 536 Litern großzügig bemessen und kann bei umgeklappten Rücksitzlehnen auf 1.611 Liter vergrößert werden. Der PEUGEOT 408 ist 1,48 Meter hoch und hat eine schlanke und elegante Silhouette. Dies verbessert je nach Motor und Felgen die aerodynamische Effizienz mit einer reduzierten Frontfläche (SCx ab 0,661 m2) und einem Cx ab 0,295 (vorbehaltlich der Homologation).

Das Cockpit des neuen Peugeot 408
Bild: Peugeot

Neueste Generation des i-Cockpits von Peugeot

Der Peugeot 408 ist mit der neuesten Generation des i-Cockpits ausgestattet. Direkt über dem Lenkrad befindet sich das digitale Kombiinstrument, das aus einem 10-Zoll-Bildschirm besteht. In der Mittelkonsole befindet sich ein zusätzliches 10 Zoll-Touchscreen. Das System verfügt über vollständig konfigurierbare i-Toggles, die unterhalb des zentralen Bildschirms wie ein offenes Buch angeordnet sind.

Einmal als Verbrenner und zweimal als Plug-in-Hybrid

Der neue PEUGEOT 408 basiert auf der Multi-Energie-Version EMP2 (Efficient Modular Platform). Die Motorenpalette umfasst zwei aufladbare Plug-in-Hybridversionen mit 180 PS (132 kW) und 225 PS (165 kW), sowie einen Verbrennungsmotor. Beim Verbrenner handelt es sich um einen 1,2 Liter PureTech-Dreizylinder-Benzinmotor mit 130 PS (95 kW).

Mehr zum Thema eMobilität:

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sony kündigt neues PlayStation VR an, ohne nähere Details zu nennen

«Black Adam»: Erster Teaser gibt einen ersten, düsteren Einblick

OnePlus Nord 2 5G vorgestellt: Alle Details zum neuen Mittelklasse-Smartphone

Xiaomi hat das Poco F3 und Poco X3 Pro für Europa vorgestellt

Für die digitale Generation: Swisscom lanciert neues Abo «blue»

Xiaomi: Jetzt hat auch Redmi ein Gaming-Smartphone präsentiert