PlayStation 5 Controller weiss

PlayStation 5: Neuer DualSense-Controller leidet offenbar unter „Drift“-Problem

Der neue DualSense-Controller der Sony PlayStation 5 leidet offenbar unter sogenannten „Drift“-Problemen. Als „Drift“-Problem wird ein Analogstick beschrieben, welcher ungewollte Eingaben im Spiel tätigt und so das Spielen quasi verunmöglicht.

Populär wurde dieser Begriff durch die Nintendo Switch, dessen Joy-Cons sehr oft von diesen unliebsamen Problemen betroffen sind. Inzwischen hagelte es aufgrund der „Drift“-Probleme sogar Sammelklagen gegen Nintendo und die EU hat sich ebenfalls eingeschaltet.

Ganz so schlimm scheint es beim DualSense-Controller der PlayStation 5 nicht zu sein – oder jedenfalls noch nicht. Es gibt zwar mehrere Berichte im Netz, welche auf das Problem hinweisen, doch Sony ersetzt die betroffenen Controller im Rahmen der gültigen Garantie.

Im folgenden Video von Alexander Libiseller, ist das Drift-Problem in Aktion zu sehen.

PlayStation 5 weiterhin Mangelware

Die PlayStation 5 ist weiterhin nur sehr schwierig zu ergattern. Laut dem Chip-Hersteller AMD, soll sich die Liefersituation bis Mitte Jahr nicht spürbar verbessern. Das gilt sowohl für die PlayStation 5, als auch für die Microsoft Xbox Series X/S.

Immerhin: In den letzten Tagen scheint eine neue Welle an Konsolen die Schweiz erreicht zu haben, so dass sie bei etlichen Anbietern für kurze Zeit wieder vorbestellt werden konnte. Es lohnt sich also, die Augen offen zu halten.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Motorola Edge 30 Pro: Das ist das preiswerte neue Flaggschiff-Smartphone

Samsungs Galaxy Z Flip 3 im Test: Tolles Upgrade, aber ein Manko bleibt

Polar Vantage M2 vs. Vantage V2: Das sind die Unterschiede

HBO Max hat aus Versehen Justice League Snyder Cut veröffentlicht

Samsung könnte im Juli zwei neue Foldables präsentieren

iPhone 14: Passen die Hüllen des iPhone 13 auf die neuen Modelle?