Polar Ignite 2 vs Polar Ignite 3: Was ist der Unterschied der beiden Smartwatches?

Polar Ignite 3 vs. Ignite 2: Das sind die wesentlichsten Unterschiede

Anfang November hat der finnische Hersteller Polar die neue Fitness-Smartwatch Ignite 3 präsentiert. Gegenüber dem Vorgängermodell, der Polar Ignite 2, kann sie zahlreiche Neuerungen aufweisen. Allerdings kostet sie auch einiges mehr. Eventuell stellst du dir jetzt berechtigterweise die Frage, ob sich das neue und teurere Modell auch wirklich lohnt?

Genau dieser Frage gehen wir auf den nächsten Zeilen auf den Grund. Wir vergleichen die beiden Polar-Smartwatches miteinander und beantworten die Frage, für wen sich das neue Modell lohnt – wenn überhaupt.

Die Polar Ignite 3 in verschiedenen Farben
Die Polar Ignite 3 | Bild: Polar

Aussehen und Display

Polar hat bei beiden Modellen den Fokus auf ein stylisches Aussehen gelegt und verkauft sie in drei bzw. bei der neuen Ignite 3 gar in vier Farbvarianten (Purple Dusk, Brown Copper, Night Black und Greige Sand). Das neue Modell besticht zusätzlich mit einem gebogenen Glas. Das Glas ist aus Gorilla-Glas gefertigt und soll so besonders robust sein.

Was die Grösse betrifft, da schenken sie sich kaum etwas. Die Ignite 3 ist aufgrund des gebogenen Glas mit 9,5 Millimeter geringfügig dicker, die Grösse ist mit 43 x 43 Millimeter identisch. Auch identisch ist das Gewicht von 35 Gramm mit Armband bzw. 21 Gramm ohne. Beide Modelle sind mit Standard 20 mm Armbändern kompatibel und sind bis zu 30 Meter wasserdicht.

Ein Novum stellt das brandneue Touchscreen-Display dar. Erstmals setzt der finnische Hersteller auf ein hochauflösendes 1,28 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 416 × 416 Pixel. Bei der Ignite 2 beträgt die Auflösung nur 240 x 240 Pixel. Das Display der Ignite 3 ist im Vergleich zur Ignite 2 um 20% grösser (1,2 Zoll) und bietet dank AMOLED-Technologie deutlich kräftigere Farben und ausgezeichnete Schwarzwerte.

Die Polar Ignite 2 in verschiedenen Farben
Die Polar Ignite 2 | Bild: Polar

Training, Gesundheit und GPS

Mit beiden Polar-Fitnessuhren können mehr als 150 Sportarten aufgezeichnet werden, darunter beispielsweise Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Die Uhr verfügt über eine optische Herzfrequenzmessung. Polar spendiert der Ignite 3 weitere Funktionen, die beim Vorgängermodell nicht dabei sind. Folgende sind gemeint:

  • FitSpark: Tägliche Vorschläge für Trainings
  • Sprachführung bei Trainings
  • FuelWise: Energiequellenassistent
  • SleepWise: Optimiere die Schlafgewohnheiten
  • Leistungstests (Lauf- und Walking)
  • Back to Start: Navigation zum Startpunkt

Für das neue Modell spricht die Unterstützung für Dual-Band GPS. Damit ist nicht nur eine höhere Genauigkeit sichergestellt, auch geschieht die Ortung darüber in der Regel nochmals spürbar schneller. Die Ignite 2 hat zwar auch GPS verbaut, aber eben ohne das Dual-Band.

Die Polar Ignite 3 mit der Flow-App
Die Polar Ignite 3 mit der Flow-App | Bild: Polar

Leistung und Akku

Die Polar Ignite 3 verfügt über einen schnelleren Prozessor mit einer Taktfrequenz von 192 MHz und einem rund 7x grösseren Arbeitsspeicher. Beim Vorgängermodell setzte Polar noch auf einen Prozessor mit einer Taktfrequenz von 120 MHz. Mit dem neuen Prozessor und dem zusätzlichen Arbeitsspeicher soll die Ignite 3 doppelt so schnell arbeiten, wie das Vorgängermodell.

Der Akku umfasst eine Kapazität von 250 mAh bei der Ignite 3 und 165 mAh bei der Ignite 2. Der etwas grössere Akku in der Ignite 3 sorgt für eine etwas verbesserte Laufzeit. Im Trainingsmodus sind beim neuen Modell bis zu 30 Stunden möglich, bei der Ignite 2 sind es 20 Stunden. Identisch ist hingegen die Laufzeit ihm Uhrenmodus von bis zu 120 Stunden.

Preisvergleich und Empfehlung

Die bessere Hardware des neuen Modells wirkt sich direkt auf den Verkaufspreis aus. Während die Polar Ignite 2 aktuell für ca. 230 Franken verkauft wird, wird das neue Modell für 329,90 Franken verkauft.

Aus unserer Sicht lohnt sich der Kauf des neuen Modells allemal. Dies gleich aus mehreren Gründen. Man bekommt bei der Ignite 3 nicht nur ein deutlich besseres Display geboten, auch hat Polar die Performance und Akkulaufzeit der Fitnessuhr optimiert. Weiterhin bietet nur das neue Modell Dual-GPS, womit eine schnellere Positionierung und eine genauere Aufzeichnung möglich ist.

Polar Ignite 3 vs. Ignite 2: Die Unterschiede auf einen Blick

Polar Ignite 3Polar Ignite 2
Die Polar Ignite 3 Die Polar Ignite 2
Grösse43 x 43 x 9,5 mm43 x 43 x 8,5 mm
Gewicht35 Gramm mit Armband35 Gramm mit Armband
FarbenPurple Dusk, Brown Copper, Night Black und Greige SandGold & Champagne, Rotgold/Pink und Black Pearl
Display1,28 Zoll AMOLED-Display mit 416 x 416 Pixel1,2 Zoll TFT-Display mit 214 x 214 Pixel
GPSDual-GPSGPS
FunktionenFuelWise: Ja
SleepWise: Ja
FitSpark: Ja
Leistungstests: Ja
Back to Start: Ja
FuelWise: Nein
SleepWise: Nein
FitSpark: Nein
Leistungstests: Nein
Back to Start: Nein
Akku215 mAh
30h Trainingsmodus
120h Smartwatch-Modus
165 mAh
20h Trainingsmodus
120h Smartwatch-Modus
Preis (UVP)329,90 Franken229,90 Franken
Alle Angaben ohne Gewähr
Garmin Venu 2 Plus Watchface
Bild: vybe

Die Alternative: Garmin Venu 2 (Plus)

Leistungstechnisch und preislich ist die Garmin Venu 2 (Plus) sehr ähnlich positioniert. Im Gegensatz zu den Polar-Fitnessuhren, bietet die Venu 2 (Plus) mehr smarte Funktionen. Das Plus-Modell unterstützt etwa auch die Sprachassistenten von Google, Apple und Samsung.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suunto 9 Peak: Alle Details zur ultradünnen GPS-Multisportuhr

Nutzer erbost: Fitbit macht seine Smartwatches unattraktiver

Mehrere Quellen bestätigen: Google bringt 2022 die Pixel Watch auf den Markt

Chinaschrott im Test: Wie gut ist eine Smartwatch für 4,54 Franken?

Wear OS 3: Das grosse Warten auf das Update

Huawei Watch GT 3 ist offiziell: Attraktive Smartwatch mit langer Akkulaufzeit