Die neue Polar Vantage M2

Polar Vantage M2 vs. Vantage V2: Das sind die Unterschiede

Vor wenigen Tagen hat das finnische Unternehmen Polar auf einen Schlag gleich zwei neue Sport-Smartwatches präsentiert: Die Polar Ignite 2 und die Vantage M2. Letztere kann als „kleiner Bruder“ der Polar Vantage V2 bezeichnet werden, die wir hier für dich schon ausführlich unter die Lupe genommen haben.

In welchen Punkten unterscheidet sich das teurere Modell Polar Vantage V2 von der neu vorgestellten Vantage M2? Das verrate ich dir in unserem grossen Vergleich „Polar Vantage M2 vs. Vantage V2“.

Gehäuse

Polar setzt bei der Vantage V2 auf eine Kombination aus einer speziellen Aluminiumlegierung und einem glasfaserverstärktem Polymer. Bei der Vantage M2 setzt das finnische Unternehmen hingegen komplett auf ein Glasfasverstärktes Polymergehäuse. Die Einfassung, Knöpfe und Schliesse sind hingegen aus Edelstahl gefertigt.

Beide Modelle werden mit zwei Silikonarmbänder (verschiedene Grössen) ausgeliefert.

Die Polar Vantage V2
Die Polar Vantage V2

Display

Auf den ersten Blick scheint Polar in beiden Modellen dasselbe Display verbaut zu haben – dem ist nicht so. Zwar ist sowohl in der Vantage M2, als auch in der Vantage V2 ein 1,2 Zoll Farbdisplay mit 240 x 240 Pixel integriert. Allerdings kann das Display nur bei der Vantage V2 per Touch bedient werden. In der Vantage M2 geschieht die komplette Bedienung über die fünf physische Tasten am Gehäuserahmen.

Weiterhin gibt es nur bei der teureren Vantage V2 ein laminiertes Gorillaglas mit Anti-Fingerprint-Beschichtung und ein Umgebungslichtsensor. Bei der Vantage M2 muss man sich mit einem PMMA-Verbundglas mit Härtebeschichtung zufrieden geben. Wie resistent dieses Display gegen Kratzer ist, kann ich leider nicht beantworten.

Die Polar Vantage M2
Die Polar Vantage M2

Akku

Der Akku in der Vantage M2 umfasst eine Kapazität von 230 mAh. Dieser ermöglicht eine Laufzeit bis zu 30 Stunden im Trainingsmodus (GPS und Pulsmessung am Handgelenk) oder bis zu 5 Tage im sogenannten Uhrenmodus mit kontinuierlicher Pulsmessung.

Mehr Kapazität umfasst der Akku in der Vantage V2. Dieser bringt es auf eine Kapazität von 346 mAh und erreicht damit eine Akkulauzeit von bis zu 40 Stunden im Trainingsmodus. Im Uhrenmodus, also mit kontinuierlicher Pulsmessung am Handgelenk, wird eine Laufzeit von bis zu sieben Tagen erreicht.

Beide Modelle erreichen durch spezielle Energiesparfunktionen (unter anderem eine höhere GPS-Aktualisierungsrate) im Trainingsmodus Laufzeiten von nahezu 100 Stunden. Zu bedenken gilt: In diesem Modus ist die GPS-Aufzeichnung aufgrund der deutlich tieferen Aktualisierungsrate nicht ganz so akkurat.

Laufen-Trainingsmodus der Polar Vantage V2
Bild: vybe

Wasserdicht

Klar, beide Modelle sind relativ gut gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Schliesslich sprechen wir bei beiden Modellen von einer „Multisportuhr“, die somit auch beim Schwimmen getragen werden können. Den besseren Schutz gibt es wenig überraschend beim teureren Modell.

Die Vantage M2 ist laut Polar bis zu 30 Meter wasserdicht, während die Vantage V2 sogar bis 100 Meter unter Wasser getragen werden kann.

Barometer/Kompass

Kurz: Nur die Vantage V2 verfügt über ein integriertes Barometer und einen integrierten Kompass. Dadurch kann die Höhe, Steigung, Aufstieg und Abstieg genau gemessen werden. Genau aus diesem Grund steht die Funktion „Hill Splitter“ auch nur bei der Vantage V2 zur Auswahl.

In diesem Modus ermittelt die Uhr die Leistung auf Streckenabschnitten bergauf und bergab. Auf- und Abstiege werden automatisch durch die Geschwindigkeits-, Distanz- und Höhendaten sowie barometrischen Höhendaten per GPS ermittelt.

Turn-by-Turn-Navigation auf der Polar Grit X
Turn-by-Turn-Navigation auf der Polar Grit X | Bild: vybe

Turn-by-Turn-Navigation

Erstmals bei der Grit X integrierte Polar eine Turn-by-Turn-Navigation, welche zusammen mit Komoot realisiert wurde. Via Komoot lassen sich Routen direkt auf die Smartwatch übertragen, um unterwegs die Navigation zu nutzen. Diese Funktion kann ebenfalls mit der Vantage V2 genutzt werden.

Nicht dabei ist die Turn-by-Turn-Navigation bei der Polar Vantage M2. Wer also eine Navigationslösung auf seiner Smartwatch nutzen möchte, der muss zum teureren Modell (oder der Grit X) greifen.

Recovery Pro, Lauf- und Rad-Leistungstest sowie Bein-Erholungstest

Mit Recovery Pro kann nachverfolgt werden, ob sich das Herz-Kreislauf-System erholt hat und man wieder bereit für ein Herz-Kreislauf-Training ist. Ausserdem bietet es Erholungsfeedback und Trainingsempfehlungen auf der Grundlage des persönlichen kurz- und langfristigen Trainings sowie der Erholungsbilanz.

Verschiedene Tests stehen direkt auf der Polar Vantage V2 zur Auswahl.
Bild: vybe

Mit dem Lauf-Leistungstest kann der Fortschritt verfolgt und die Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- und Leistungszonen individuell ermittelt und eingestellt werden. Mit dem Rad-Leistungstest können die Leistungszonen personalisiert und die individuelle Funktionsleistungsschwelle (FTP) ermitteln werden.

Der Bein-Erholungstest beantwortet die Frage, wie gut sich die Beinmuskulatur vom Training erholt und wie sich die Explosivkraft entwickelt hat. Der Nutzer erfährt damit auch, ob er bereits wieder bereit für ein Geschwindigkeits- und Krafttraining ist.

All diese spannenden Funktionen sind der Polar Vantage V2 vorbehalten.

Strava Live-Segmente

Mit den Strava Live Segments werden alle Läufe und Fahrten zu einem spannenden Erlebnis. Die Smartwatch informiert dabei über nahegelegene Strava-Segmente. In Echtzeit werden die Leistungsdaten während eines Segments ausgewiesen. Anschliessend kann auch gleich das Ergebnis auf der Smartwatch betrachtet werden.

Nutzer der Polar Vantage M2 können diese Funktion nicht nutzen. Auch die Segmente sind der teueren Vantage V2 vorbehalten.

Preis

Der offensichtlichste Unterschied ist der Preis. Die Polar Vantage M2 gibt es für 299,90 Franken, während die V2 mit einem Preis von 499,90 Franken zu Buche schlägt. Wir sprechen hier von einer Preisdifferenz von genau 200 Franken.

Die Polar Vantage V2 in Gray-Yellow
Die Polar Vantage M2 | Bild: Polar
Die Polar Vantage V2 in Schwarz
Die Polar Vantage V2 | Bild: Polar

Polar Vantage M2 vs. Vantage V2: Die Unterschiede im Überblick

Die folgenden Funktionen sind bei der Vantage M2 nicht bzw. bei der Vantage V2 enthalten:

  • Hochwertiges Gehäuse mit Aluminiumlegierung
  • Touchscreen-Display mit Gorilla Glas und Anti-Fingerprint-Beschichtung
  • Grösserer Akku (M2: 230 vs. V2: 346 mAh) und längere Laufzeit
  • 100 Meter wasserdichtes Gehäuse (M2 = 30 Meter)
  • Barometer und Kompass
  • Hill Splitter
  • Turn-by-Turn-Navigation via Komoot
  • Recovery Pro, Lauf- und Rad-Leistungstest sowie Bein-Erholungstest
  • Strava Live Segments (Strava Premium vorausgesetzt)

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Netflix: Diese Serien und Filme starten im Februar 2021

Oppo Find X3 Pro: 10 praktische Tipps & Tricks für dein neues Smartphone

Das Huawei P50 Pro kommt! Alles, was wir bisher über das Smartphone wissen

Der neue Fitness-Tracker Huawei Band 7 ist dünner und leichter

Baut Toyota ab 2024 das Apple-Elektroauto? Alles, was wir dazu wissen

Samsung Galaxy Z Flip3: Bilder zeigen das Klapp-Handy in mehreren Farben