Realme GT Master Edition 5G Leak

Realme schnappt sich wohl Kodak als Kamerapartner für neues Top-Handy

Wir kennen es bereits von Huawei und Sharp mit Leica und zuletzt auch OnePlus mit Hasselblad: Bei Smartphone-Herstellern ist es in, sich traditionelle Kamerahersteller als Co-Brand für ihre Geräte ins Boot zu holen. Inwieweit die Leica und Co. wirklich in die Entwicklung der Kamera involviert sind, sei mal dahingestellt. Als Marketing-Tool eignet sich ein Name eines Traditionsherstellers allemal und auch für die Lizenzgeber dürfte sich das Geschäft finanziell lohnen.

Nun deutet sich an, dass auch Kodak ein solches Lizenzmodell mit Realme abgeschlossen hat. Zumindest behauptet dies der bekannte chinesische Leaker DigitalChatStation auf seinem Weibo-Kanal. Einen Namen hat dieser allerdings nicht genannt. Diesen lieferte nachher sein Leaker-Kollege Bald Panda. In einem Weibo-Post schrieb er schlicht:

„Real me cobranded Kodak“

Ob das stimmt, ist natürlich unklar, allerdings wissen wir, dass ein neues Realme-Smartphone unterwegs ist. Dieses wurde vom Realme-CMO Xu Qui Chase auf Weibo mit einem Foto angeteasert:

Realme-Teaser-Foto: Ist das das realme GT Master Edition 5G?
Bild: Realme

Zwar hat Chase nicht verraten, um was für ein Smartphone es sich handelt, allerdings könnte es sich um das Realme GT Master Edition 5G handeln. Dieses geistert bereits seit einigen Tagen durch die digitalen Gerüchteküchen. Da Realme versprochen hat, eine zweifache Flaggschiff-Strategie zu fahren, ausgelegt auf Performance und Kamera-Technik, müssen die Chinesen nun endlich auch ordentliches Kamera-Smartphone vorlegen. Die Schwarzweiss-Fotografie deutet genau das an und symbolisiert wohl auch die Besinnung auf klassische Fotografiewerte. Dazu würde Kodak als Kamerapartner natürlich wunderbar passen.

Realme GT Master Edition 5G Leak
Bild: IceUniverse

Laut dem bekannten Leaker IceUniverse soll das GT Master Edition zwar nicht den neuen Snapdragon 888 verbaut haben, dies aber dafür mit einer potenten Kamera wettmachen. Laut dem Leaker soll das Smartphone mit einer Dreifachkamera mit 108+13+2-Megapixel-Kombo erscheinen. Erste durchgesickerte Bilder erinnern dabei stark an ein Handy aus Oppos Reno-Reihe. Verwunderlich ist das nicht, immerhin war Realme mal ein Subbrand von Oppo und gehört noch immer zum selben Konzern (BBK Electronics) wie Oppo.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Motorola Edge 30 Pro: Das ist das preiswerte neue Flaggschiff-Smartphone

Jetzt ist es fix: Sony schliesst die Stores für PlayStation 3 und PlayStation Vita

Ein Rückblick: Das waren die innovativsten Smartphones von LG

Neue Version der Google Kamera-App lüftet ein spannendes Detail zum Pixel 6 XL

vybe entdeckt Sicherheitslücke bei Yallo, die Login bei fremde User-Konten ermöglicht

Neue Nintendo Switch soll OLED-Bildschirm von Samsung erhalten