Symbolbild Samsung

Samsung Galaxy A52: Alle Details und erste Pressebilder zum potenziellen Verkaufskracher

Wer keine Lust hat an die 1000 Franken oder mehr für ein neues Smartphone zu bezahlen, stolpert früher oder später über die Galaxy A-Serie von Samsung. Darunter vertreibt Samsung seine Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones. Eines davon war im vergangenen Jahr besonders beliebt: Das Samsung Galaxy A51 (5G).

Gemessen an den Stückzahlen, war es das meistverkaufte Smartphone im vergangenen Jahr. Wenig überraschend also, dass Samsung an einem Nachfolger arbeitet. Und dieser könnte schon sehr bald vorgestellt werden. Nach ersten Details zur Ausstattung, liefert uns WinFuture nun auch die ersten Pressebilder und weiterführende Infos zum potenziellen Verkaufskracher.

Zwei Modelle geplant: Identische Ausstattung, bis auf den Prozessor

Im Gegensatz zum grösseren Bruder, dem Galaxy A72, plant Samsung vom Galaxy A52 tatsächlich zwei Versionen. Es gibt eine Version mit Qualcomm Snapdragon 720G als Prozessor und eine Version mit Snapdragon 750G. Was der Unterschied dieser Versionen ist? Ganz einfach, nur die Version mit Snapdragon 750G unterstützt den 5G-Mobilfunkstandard und ist somit etwas teurer.

Ansonsten gibt es keinerlei Unterschiede zwischen der 4G- und 5G-Version des Samsung Galaxy A52. Je nach Modell und Land, wird Samsung beide Modelle in den folgenden zwei Speichervarianten an den Start bringen:

  • 6 GB RAM / 128 GB interner Speicherplatz
  • 8 GB RAM / 256 GB interner Speicherplatz

Der Speicherplatz beider Varianten kann kostengünstig mit einer microSD-Karte erweitert werden.

Hochwertiges AMOLED-Display mit FHD+-Auflösung

Das komplett flache SuperAMOLED-Display wird eine Diagonale von 6,5 Zoll und eine FHD+-Auflösung (2400 x 1080 Pixel) bieten. Ob auch im Galaxy A52 eine höhere Bildwiederholrate geboten wird, ist indes noch nicht zu 100% sicher.

Sicher ist man sich dafür in Bezug auf den Fingerabdrucksensor. Dieser befindet sich unsichtbar direkt unter dem Display. Das Punch-Hole mit der 32 Megapixel-Selfie-Kamera befindet sich mittig am oberen Rand.

Kamera-Modul beherbergt vier Sensoren

Auf der Rückseite gibt es eine Quad-Kamera, welche von einem 64 Megapixel-Hauptsensor angeführt wird. Die weiteren drei Sensoren lösen mit 8, 5 und 2 Megapixeln auf. Noch ist unklar, welche Funktionen sie übernehmen werden. Vermutet wird eine Ultraweitwinkel-, Makrokamera und ein Sensor für die Tiefeninformationen.

Auf jeden Fall soll das Samsung Galaxy A52 auch Videos mit 4K-Auflösung aufnehmen können. Die Bildfrequenz (fps) dürfte jedoch auf 30 beschränkt sein.

Grosser Akku mit Schnellladen, ab Werk mit Android 11

Das Galaxy A52 in der 4G-, als auch 5G-Version liefert Samsung mit einem 4500 mAh Akku aus. Dieser lässt sich via USB-C-Anschluss mit maximal 25 Watt aufladen. Wireless-Charging gibt es in der Mittelklasse von Samsung nicht.

Dafür ist das Samsung Galaxy A52 erstmals nach IP67 zertifiziert und bietet somit einen rudimentären Schutz gegen das Eindringen von Wasser und Staub. Ausgeliefert wird das Gerät ab Werk mit Android 11 (und One UI 3.0).

So viel kostet der potenzielle Verkaufskracher von Samsung

Das Galaxy A52 wird in den Farben Schwarz, Weiss, Lavendel und Blau angeboten. Mit 4G-Model wird ein Preis ab 349 Euro erwartet. Wer auch gleich für die Zukunft gewappnet sein und den 5G-Standard nutzen möchte, der kann das Galaxy A52 5G ab 429 Euro kaufen. Je nach Region kann es hier noch zu Veränderungen kommen.

Noch hat Samsung kein Datum für die Präsentation der neuen Galaxy A-Smartphones genannt.

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Huawei Watch GT 3 ist offiziell: Attraktive Smartwatch mit langer Akkulaufzeit

Besser spät als nie: Subaru hat sein erstes Elektroauto vorgestellt

Love, Death and Robots Staffel 2: Erster Trailer auf Reddit geleaked

Disney+: Alle neuen Filme und Serien im April 2021

LG Velvet 5G im Test – Ein Schmuckstück – und sonst?

Huawei Watch 3 bekommt SMS-Antwortfunktion und mehr per Update nachgereicht