Technik

Samsung packt künstliche Intelligenz in die neue Galaxy S24-Serie

Das sind alle 3 neuen Modelle des Samsung Galaxy S24.

Samsung hat am 17. Januar 2024 am hauseigenen Galaxy-Unpacked-Event die neue Galaxy S24-Reihe offiziell präsentiert. Die Gerüchte und Leaks im Vorfeld haben sich als sehr akkurat erwiesen, weshalb der südkoreanische Hersteller nicht mehr wirklich mit vielen Neuerungen überraschen konnte. So war bereits im Vorfeld bekannt, dass Samsung den Fokus bei der Galaxy S24-Reihe auf die künstliche Intelligenz (Galaxy AI) setzen wird. Und so ist es dann auch gekommen. Die neuen Samsung-Smartphones sind vollgepackt mit spannenden KI-Funktionen.

Auf den nächsten Zeilen haben wir dir die wichtigsten Informationen über das Samsung Galaxy S24, Galaxy S24+ und das Topmodell Galaxy S24 Ultra zusammengetragen.

Eines der neuen AI-Features: Live Translate | Bild: vybe

Galaxy AI und neu sieben Jahre Update-Garantie

Google hat mit dem Pixel 8 Pro neue KI-Features eingeführt. Samsung zieht mit der Galaxy S24-Reihe nach und setzt ebenfalls auf viele KI-Funktionen. Galaxy AI soll jeden Aspekt des Lebens verbessern, insbesondere die wesentlichste Rolle des Smartphones: die Kommunikation. Dank Live-Translate, einer wechselseitigen Sprach- und Textübersetzung von Anrufen in Echtzeit, soll es beispielsweise auf Reisen in fremde Länder spielend einfach sein, ein Platz in einem Hotel zu reservieren. Dafür sind keine Apps von Drittanbietern notwendig. Zum Start stehen bei Live-Translate übrigens 15 Sprachen zur Auswahl, darunter auch Deutsch. Schweizerdeutsch wird wenig überraschend (noch?) nicht unterstützt.

Ganz ohne Mobilfunkdaten oder Wi-Fi funktioniert die Interpreter Funktion. In Live-Gesprächen wird direkt auf einer geteilten Bildschirmansicht bei Bedarf übersetzt. Damit erhalten sich gegenüber stehende Personen eine Transkription von dem, was gerade gesagt wurde. Auch cool: Chat Assist kann dabei helfen, Texte im richtigen Ton zu schreiben. Ebenfalls lassen sich direkt über die Samsung-Tastatur und der eingebauten AI (KI) Nachrichten, E-Mails und mehr in Echtzeit auf 13 Sprachen übersetzen.

Circle to Search ist eine neue Funktion, die von Google entwickelt wurde und demnächst auch für das Pixel 8 Pro bereitgestellt wird. Mit einem langen Drücken auf der Home-Taste kann alles auf dem Bildschirm des Galaxy S24 eingekreist, markiert, angemalt oder angetippt werden, um direkte Suchergebnisse von Google zu erhalten. Ein Test wird zeigen, wie gut sich das neue Circle to Search Feature im Alltag schlagen wird.

Eine erfreuliche Nachricht gibt es in puncto Update-Garantie zu vermelden. Auch bei Samsung gibt es jetzt neu sieben Jahre grosse Updates und sieben Jahre Sicherheitspatches. Damit zieht Samsung mit Google gleich.

Die Farbvarianten des Samsung Galaxy S24 Ultra | Bild: vybe

Das Topmodell: Samsung Galaxy S24 Ultra

Du möchtest nur das Beste vom Besten und stellst höchste Erwartungen an die Hardware? Dann kommt für dich nur das brandneue Samsung Galaxy S24 Ultra in Frage. Es ist das absolute Topmodell von Samsung und überragt die beiden Basismodelle nicht nur in puncto Leistung. Das Galaxy S24 Ultra erinnert nicht nur dank Eingabestift S-Pen, der im Gehäuse integriert ist, an die inzwischen eingestellte Galaxy Note-Reihe, sondern auch wegen des deutlich kantigeren Aussehens.

Nur das Galaxy S24 Ultra mit Snapdragon 8 Gen 3

Es hat sich im Vorfeld schon abgezeichnet und wurde jetzt mit der offiziellen Ankündigung bestätigt: Nur das Galaxy S24 Ultra bekommt in diesem Jahr den Snapdragon 8 Gen 3 for Galaxy von Qualcomm. Bei den beiden Basismodellen wird es in diesem Jahr „nur“ der Exynos 2400 werden, was bestimmt einige Nutzer:innen in Europa nicht positiv aufnehmen werden. Warum? Nun, der Exynos 2400 kann leistungstechnisch nicht mit dem Snapdragon 8 Gen 3 (for Galaxy) mithalten und auch in Bezug auf die Effizienz hat der Samsung-Chipsatz das Nachsehen.

Samsung Galaxy S24 Ultra mit neuem Kühlsystem | Bild: vybe

Wie viel Leistung ist, ist auch viel Abwärme vorhanden. Laut Samsung verfügt das Galaxy S24 Ultra über ein optimiales thermisches Kontrolsystem mit einer 1,9-mal grösseren Vapor Chamber, die die Oberflächentemperatur des Geräts verbesseren und gleichzeitig die anhaltende Leistung maximieren soll.

Ein weiterer Punkt, worin sich der Qualcomm-Chipsatz vom Samsung Exynos unterscheidet, ist, die Unterstützung für den Wi-Fi 7-Standard. Ja, nur der Snapdragon von Qualcomm beherrscht bereits diesen neuen Standard. Der Exynos 2400 versteht sich „nur“ mit Wi-Fi 6e. Ultrabreitband (UWB) ist beim Topmodell ebenso vorhanden, wie Bluetooth 5.3, NFC und USB 3.2 (USB-C).

Folgende Speichervarianten gibt es beim Galaxy S24 Ultra:

  • 12 GB LPDDR5X RAM mit 256 GB Flash-Speicher
  • 12 GB LPDDR5X RAM mit 512 GB Flash-Speicher
  • 12 GB LPDDR5X RAM mit 1 TB Flash-Speicher

Erstmals erhalten somit alle drei Speichervariante gleich viel Arbeitsspeicher (RAM). Was geblieben ist: Der Speicherplatz lässt sich nicht erweitern.

Bild: Samsung

Flaches Display mit höheren Spitzenhelligkeit

In den letzten Jahren hat sich Samsung nach und nach von den gekrümmten Displays verabschiedet. Beim Galaxy S24 Ultra gibt es nun ein praktisch flaches Display. Dieser Schritt ist zu begrüssen, da es kaum einen Mehrwert bei gekrümmten Displays gab. Gleich ist die Diagonale von 6, 8 Zoll geblieben. Auch löst das AMOLED-Display mit maximal 3120 x 1440 Pixel (QHD+) auf und bietet eine dynamische Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hertz. Dadurch kann zusätzlich Energie gespart werden, da sich das Display weniger oft aktualisieren muss.

Bei der Spitzenhelligkeit musste Samsung nachziehen, zumal die Konkurrenz da in den letzten Monaten vorgelegt hat. Beim Samsung Galaxy S24 Ultra erhöht sich die Helligkeit auf maximal 2600 Nits. Zur Erinnerung: Beim Galaxy S24 Ultra war bei 1750 Nits die Spitzenhelligkeit erreicht. Damit kann das Galaxy S24 Ultra ein um 40% helleres Display vorweisen.

Samsung optimiert Zoom-Kamera

Mit dem Galaxy S23 Ultra führte Samsung eine 200 Megapixel-Kamera ein. Auch beim neuen Modell protzt Samsung damit, verspricht allerdings weitere Optimierungen. Spannend ist, dass Samsung die Hauptkamera und die neue 50 MP-Telelinse für Aufnahmen mit fünffach Zoom kombiniert. So soll laut Samsung die Bildqualität im Zoombereich merklich optimiert werden können. Übrigens: Der Space Zoom mit digitaler 100-fach Vergrösserung ist auch wieder dabei. Unverändert sind die zweite Telelinse mit 10 Megapixeln und die Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln.

Optimiert wurden die Aufnahmen bei Nacht (Nightography), das sowohl bei Fotos, als auch bei Videos. Dank einer 60% grösseren Pixelgrösse kann das Galaxy S24 Ultra mehr Licht bei schlechten Lichtverhältnissen einfangen.

Gaming auf dem Galaxy S24 Ultra | Bild: Samsung

Grosser Akku, aber lange Ladezeit

Wie schon beim Vorgängermodell setzt Samsung auf einen grossen 5000 mAh Akku beim Galaxy S24 Ultra. In Verbindung mit dem effizienten Snapdragon 8 Gen 3 sind damit gute bis sehr gute Laufzeiten zu erwarten. Bei der Ladegeschwindigkeit sieht Samsung offensichtlich weiterhin keinen Handlungsbedarf. Sprich: Kabelgebunden gibt es weiterhin maximal 45 Watt. In anderen Worten: Damit dauert ein Ladevorgang von 0 bis 100 Prozent ziemlich genau eine Stunde. Das ist deutlich länger, als bei vielen Mitbewerber:innen.

Wireless-Charging und auch Reverse-Wireless-Charging sind ebenfalls mit an Bord. Wer sein Galaxy S24 Ultra kabellos laden möchte, muss jedoch noch mehr Zeit in Kauf nehmen. Maximal mit 15 Watt lässt sich das Modell ohne Kabel aufladen, was in einer deutlich längeren Ladezeit resultiert. Es wäre schon zu begrüssen, wenn Samsung sich endlich dem Thema Ladegeschwindigkeit annimmt.

Bild: Samsung

Samsung setzt jetzt auch auf Titan

Was schon recht früh durchgesickert ist, ist, dass Samsung erstmals beim Galaxy S24 Ultra auf Titan setzt. Und so ist es auch: Das Ultra-Modell verfügt über einen Gehäuserahmen aus Titan. Laut Samsung ist das Galaxy S24 Ultra damit das bisher „toughest Galaxy“. Fakt ist, dass Titan im Vergleich zu Aluminium stabiler ist. Es ist weniger anfällig auf Beulen und Kratzer, da das Material insgesamt fester ist.

Auf das Gewicht hat der Titan-Gehäuserahmen nur einen geringfügigen Einfluss: Statt 233 Gramm, wie beim Galaxy S23 Ultra, wiegt das neue Modell mit 232 Gramm immerhin 1 Gramm weniger. Bei den Abmessungen sind es 162,3 x 79,0 x 8,6 mm (S23 Ultra: 163,4 x 78,1 x 8,9 mm). Natürlich verfügt auch das neueste Flaggschiff-Smartphone von Samsung über eine IP68-Zertifizierung.

Verfügbarkeit des Samsung Galaxy S24 Ultra in der Schweiz

Das Galaxy S24 Ultra ist ab sofort in der Schweiz zu folgenden Preisen verfügbar:

ModellSpeicherPreis in CHF (UVP)
Galaxy S24 Ultra256 GBCHF 1’299.00
Galaxy S24 Ultra512 GBCHF 1’399.00
Galaxy S24 Ultra1 TBCHF 1’599.00

Die technischen Daten des Samsung Galaxy S24 Ultra

SoftwareGoogle Android 14 mit Samsung One UI 6.1
ChipQualcomm Snapdragon 8 Gen 3 4nm
Display6,8 Zoll Dynamic AMOLED 2X, 3120 x 1440 Pixel, 1-120 Hz, Gorilla Glass Armor, HDR10+, 505 ppi
Arbeitsspeicher12 GB LPDDR5X-RAM
Speicher256/512GB/1TB
HauptkameraQuad-Kamera mit Laser-Autofokus:
12MP Ultra-Wide Camera
F2.2, FOV 120 ̊
200 MP Wide Camera
OIS F1.7, FOV 85 ̊
50MP Telephoto Camera
5x Optical Zoom, OIS F3.4, FOV 22 ̊
10MP Telephoto Camera
3x Optical Zoom, OIS F2.4, FOV 36 ̊
12MP Front Camera
Frontkamera12 MP
SensorenBeschleunigungsmesser, Barometer, Fingerabdrucksensor im Display, Gyro-Sensor, Geomagnetischer Sensor, Hall-Sensor, Lichtsensor, Näherungssensor, UWB
VerbindungenBluetooth 5.3, USB-Typ-C, NFC, Wi-Fi 7
Mobilfunk2G (GPRS/EDGE), 3G (UMTS), 4G (LTE), 5G
SatellitenGPS, GLONASS, Beidou, Galileo
FarbenTitanium Black, Titanium Gray, Titanium Violet, Titanium Yellow
Abmessungen162,3 x 79,0 x 8,6 mm
Gewicht232 Gramm
WeiteresWasserdicht nach IP68, Dual-SIM (2x Nano + E-SIM), GPS, Gesichtserkennung, 2 Speaker, Dolby Atmos, Wireless PowerShare, DeX, Kindermodus, Datensicherheit: KNOX, ODE, EAS, MDM, VPN
Akku5000 mAh, 45 Watt Schnellladen, 15 Watt kabellos
Verfügbarab sofort

Die Basismodelle: Samsung Galaxy S24 und Galaxy S24+

Die beiden Basismodelle Galaxy S24 und Galaxy S24+ unterscheiden sich im Design klar vom Spitzenmodel. Wie üblich, möchte Samsung mit dem Galaxy S24 vor allem Menschen ansprechen, die ein leistungsfähiges Smartphone in einem (mehr oder weniger) kompakten Gehäuse suchen. Das Galaxy S24+ positioniert sich hingegen in puncto Grösse genau zwischen dem Galaxy S24 und Galaxy S24 Ultra.

Das Galaxy S24 Ultra im Vergleich zum Galaxy S24.
Das S24 im Vergleich zum S24 Ultra. | Bild: vybe
Das Galaxy S24 Ultra im Grössenvergleich zum Galaxy S24 Plus.
Das S24 Ultra im Vergleich zum S24 Plus. | Bild: vybe

Das S24 verfügt über ein 6,2 Zoll Display, ist somit marginal grösser als das Vorgängermodell, und das S24+ über ein 6,7 Zoll Display. Während das S24 eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixel (FHD+) verfügt, gibt es beim S24+ erstmals eine QHD+-Auflösung (3120 x 1440 Pixel). Es löst somit genau gleich hoch auf, wie das Topmodell S24 Ultra. Erfreulich: Beide Modelle unterstützen jetzt eine dynamische Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hertz und sind damit energieeffizienter.

Das Samsung Galaxy S24 und S24+ | Bild: Samsung

Ach Samsung, warum wieder Exynos?

Einen Rückschritt macht Samsung in Bezug auf den Chipsatz. Während bei der Galaxy S23-Reihe alle denselben Snapragon 8 Gen 2-Chipsatz von Qualcomm verbaut hatten, gibt es in diesem Jahr für die Basismodelle wieder „nur“ den hauseigenen Exynos 2400. Damit steht fest, dass die beiden Modelle in Bezug auf Leistung und Effizienz nicht mit dem Galaxy S24 Ultra mithalten können, das bekanntlich den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 (for Galaxy) integriert hat. Den beiden Basismodellen S24 und S24 Plus fehlt darüber hinaus die Unterstützung für den neuen Standard Wi-Fi 7. Dieser wird vom Exynos 2400 nicht unterstützt, jedoch aber vom Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 im S24 Ultra. Ja, die Wahl des Exynos-Chipsatzes ist ein Entscheid, der ziemlich sicher bei einigen Samsung-Fans sauer aufstösst.

Etwas unverständlich ist auch, dass Samsung nur dem Galaxy S24+ einen Arbeitsspeicher von 12 GB LPDDR5X-RAM spendiert. Beim kleinsten Galaxy S24-Modell muss man sich mit 8 GB LPDDR5X-RAM zufrieden geben. Auch fällt der Speicher beim S24 kleiner aus, wo es wahlweise 128 oder 256 GB gibt. Beim S24 Plus sind es wahlweise 256 oder 512 GB interner Speicher. Erweiterbar ist der Speicherplatz nicht, was inzwischen bei Flaggschiff-Smartphones üblich ist.

Identisches Kamera-Setup für Galaxy S24 und S24 Plus

Die Kamera des Galaxy S24: Alle Infos und Specs.
Bild: vybe

Beim Galaxy S24 und Galaxy S24+ steht beim Kamera-Setup dasselbe auf dem Datenblatt. Es setzt sich aus einer Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung (OIS) und 50 Megapixeln, einer Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln (120 Grad Sichtfeld) und einer Telelinse mit 10 Megapixeln (OIS) zusammen. Letztere ermöglicht eine optische dreifach Vergrösserung. Auch diese Modelle sollen von den neuen KI-Kamerafunktionen profitieren.

Das Samsung Galaxy S24+ | Bild: Samsung

Leicht grösserer Akkus für beide Modelle

Erfreulich ist, dass Samsung beim Galaxy S24 und Galaxy S24+ etwas grössere Akkus verbaut. Neu gibt es im S24 einen 4000 mAh und beim S24+ einen 4900 mAh Akku. Bei den Vorgängermodellen war noch ein 3900 bzw. 4700 mAh integriert. Gut möglich, dass Samsung mit den grösseren Akkus versucht, die schlechtere Effizienz des Exynos 2400 zu kaschieren.

Nur das S24 Plus lässt sich mit maximal 45 Watt aufladen. Beim kleineren S24 sind maximal 25 Watt möglich, was folgerichtig in einer noch längeren Ladezeit resultiert. Beide Varianten unterstützen darüber hinaus Wireless-Charging mit bis zu 15 Watt und können auch andere Qi-fähige-Geräte mittels „PowerShare“ aufladen.

Das Samsung Galaxy S24 | Bild: Samsung

Verfügbarkeit des Samsung Galaxy S24 und Galaxy S24+ in der Schweiz

Auch das Galaxy S24 und Galaxy S24+ sind ab sofort in der Schweiz verfügbar. Folgende Preise wurden soeben offiziell bestätigt:

ModellSpeicherPreis in CHF (UVP)
Galaxy S24+256 GBCHF 1’049.00
Galaxy S24+512 GBCHF 1’149.00
Galaxy S24128 GBCHF 849.00
Galaxy S24256 GBCHF 899.00

Schreibe einen Kommentar