Sonos Ray in Schwarz

Sonos Ray: Die kompakte Soundbar ist bald in der Schweiz verfügbar

Sonos erweitert mit der kompakten Soundbar Ray (nicht wirklich überraschend) sein bestehendes Home Entertainment Portfolio. Mit einem Preis von 319 Franken (299 Euro), ist es die bisher günstigste Soundbar aus der Feder von dem Multiroom-Spezialisten. Der Startschuss fällt weltweit am 7. Juni 2022, wobei Vorbestellungen ab sofort über den offiziellen Online-Store von Sonos abgesetzt werden können.

Sonos Ray in Weiss
Bild: Sonos

Sonos verspricht „raumfüllenden Sound“

Die Sonos Ray ist nicht nur die bisher günstigste Soundbar von Sonos, sondern auch die kleinste bzw. kompakteste. Trotzdem verspricht das Unternehmen einen „raumfüllenden Sound“. Dafür wurden laut Sonos spezielle Wellenleiter entwickelt, die in Zusammenspiel mit der innovativen Soundverarbeitung problemlos einen gesamten Raum mit kräftigen und kristallklaren Sound versorgen können.

Sonos ist der Meinung, dass sich Streaming längst nicht mehr nur auf Fernsehen, Musik und Filme beschränkt. Eine Soundbar, wie es die Ray ist, soll auch etwa in einem Fitnessstudio oder einem Gaming Hub eingesetzt werden können.

Kein Dolby Atmos und nur optischer Eingang

Bei der Ausstattung müssen Käufer*innen einige Abstriche in Kauf nehmen. Zwar verfügt die Ray ein WLAN-Modul und kann somit problemlos in ein bestehendes Sonos-Netzwerk integriert werden, Dinge wie Dolby Atmos oder ein HDMI (eARC/ARC) gibt es hingegen nicht. Auch kann die neue Soundbar nicht mittels Sprachbefehle (Google Assistant & Co.) bedient werden, da ihr das nötige Mikrofon fehlt. Vorhanden ist dafür wiederum die Unterstützung für Apple AirPlay 2 und Spotify Connect.

Mehr zum Thema Multimedia:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HarmonyOS: Verfolge das heutige Huawei-Event im Livestream

Google Assistant bekommt Konkurrenz: Amazon Alexa startet als Pilotprojekt in der Schweiz

Aus Opel Mokka-e wird Mokka electric: Neuer Name und mehr Reichweite

Gigaset GX290 plus: Das taffe Outdoor-Smartphone jetzt mit mehr Speicher

Schneller, leichter und dynamischer: Polestar 5 kommt mit geklebter Aluminium-Karosserie

Apple legt die Apple Watch SE neu auf