Paramount+ Start in der Schweiz im Dezember 2022.

Streaming-Dienst Paramount+ gibt Schweizer Startdatum bekannt

Bereits länger war bekannt, dass Paramount+ nach Europa expandieren wird. Anfang Jahr haben wir berichtet, dass der US-Streaming-Dienst in diesem Jahr auch in der Schweiz starten wird. Das, obwohl gewisse Paramount Originals, wie die neue «Halo»-Serie, exklusiv bei Sky Show abrufbar sind.

Nun hat Paramount bekannt gegeben, wann es in der Schweiz losgehen soll: im Dezember. Ab dann soll die App von Paramount+ auch in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) offiziell verfügbar sein. Zu den unterstützten Plattformen gehören natürlich Apples iOS und Googles Android und ausgesuchte Connected TV-Geräte. Welche genau, hat Paramount nicht gesagt, aber Samsung, LG und Sony dürften sicher auf der imaginären Liste stehen.

Update 18.10.2022: Inzwischen hat Paramount+ das exakte Startdatum bekannt gegeben. Am 8. Dezember wird der Dienst in der Schweiz starten. Mehr dazu liest du in diesem Beitrag.

Schweizer Abopreis noch unklar

Wie viel das Abo in der Schweiz kosten wird, wissen wir noch nicht. In Deutschland soll Paramount+ zu Beginn 7,99 Euro kosten. Beim aktuellen Kurs wären das also etwa acht Franken. Wie uns unter anderem Netflix gelehrt hat, sind Streaming-Abos in der Schweiz oft um einiges teurer als in unseren Nachbarländern.

Paramount Plus Schweizer Start.
Auf der internationalen Website von Paramount+ deutet das Wort «Anmelden» bereits auf einen Schweizer Start hin. | Bild: vybe

Wie alle anderen Streaming-Anbieter möchte Paramount+ mit exklusiven Inhalten überzeugen. Diese werden weltweit produziert, unter anderem auch in Frankreich und Deutschland. Bis 2025 werde man 150 Eigenproduktionen in Auftrag geben, verspricht Paramount. Eine davon stammt auch von einem Schweizer: Dani Levy wird die Comedy-Serie «Der Scheich» inszenieren. Darin geht es um einen Hochstapler, der sich als reicher arabischer Scheich mit einem Vermögen von acht Milliarden Dollar ausgibt. Damit wird er nicht nur zum feuchten Traum von Schweizer Investor:innen, sondern bringt die Schweizer Politik und Wirtschaft auch an den Rand einer nationalen Krise.

Paramount-Inhalte nicht alle exklusiv

Etwas knifflig wird, auf welchen Plattformen die Eigenproduktionen von Paramount+ abrufbar sein werden. Wie wir aus erster Hand wissen, werden auf Sky Show trotz der Partnerschaft mit Paramount+, nicht alle Inhalte verfügbar sein. So werden gewisse Film-Originals weiterhin exklusiv bei Sky Show abrufbar sein. Bei den Serien wird es von Titel zu Titel unterschiedlich sein. Das heisst: Eine Serie von Paramount ist entweder nur bei Sky Show, nur bei Paramount+ oder auf beiden Plattformen verfügbar.

Ist ein Paramount Original, ist aber bei Sky Show abrufbar: «Halo».

Zu Paramount gehören unter anderem Franchises wie «Star Trek», «Spongebob Schwammkopf», «Mission Impossible» und die «Teenage Mutant Ninja Turtles». Auch ansonsten hat Paramount viele bekannte Titel im Portfolio, unter anderem auch «Top Gun», dessen Fortsetzung gerade ordentlich durchstartet.

Für Streaming-Fans bedeutet das eine weitere Zersplitterung des Angebots. Viele Filme und Serien von Paramount, die aktuell noch auf Netflix und Co. abrufbar sind, dürften dort nach und nach verschwinden. Allerdings ist Paramount+ nach Disney+ erst der zweite Streaming-Dienst eines grossen Hollywood-Studios, der als eigenständige App in der Schweiz startet. HBO Max (Warner) und Peacock (Universal) sind zwar auch beide in der Schweiz gestartet, allerdings in Partnerschaft mit Sky Show. Entsprechend sind sämtliche Originals, so auch HBOs «GoT»-Spin-Off «House of the Dragon» exklusiv bei Sky Show abrufbar. Spätestens ab 2025 möchte aber auch HBO Max in der Schweiz eigenständig werden.

Mehr zum Thema Streaming:

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 Schweizer Streaming-Alternativen zu Netflix und Co.

Attraktiv: VW ID.4 startet bereits ab CHF 39’050.– in der Schweiz

Suunto kommt in chinesische Hände

Peugeot 308 und 308 SW als rein elektrische Version bestätigt

Ab heute vorbestellbar: Apple iPad Pro (2021), iMac, Apple TV und iPhone 12 in Violett

Und los geht’s: Samsung verteilt One UI 4 und Android 12 in der Schweiz