Symbolbild Swisscom

Swisscom ist die Nummer 1 im Mobilfunknetztest von connect

Swisscom hat zum vierten Mal in Folge den Mobilfunknetztest der deutschen Fachzeitschrift connect und dem Beratungsunternehmen Umlaut gewonnen. Mit nur wenigen Punkten Abstand folgt auf dem zweiten Platz Sunrise UPC. Dritter wird wie in den Vorjahren Salt. Positiv: Alle drei Mobilfunkanbieter haben sich im Vergleich zum Vorjahr weiterentwickelt.

Der hiesige Marktführer Swisscom erreicht im Mobilfunknetztest mit 976 Punkten (Vorjahr: 960) von 1000 möglichen Punkten das Prädikat „überragend“. Mit 966 Punkten (Vorjahr: 955) wird auch das Mobilfunknetz von Sunrise UPC mit „überragend“ gewertet. Der kleinste Mobilfunkanbieter aus der Schweiz Salt erreicht mit 930 Punkten (Vorjahr: 926) immerhin noch die Note „sehr gut“.

Die beiden grossen Anbieter Swisscom und Sunrise UPC liefern sich in allen Disziplinen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Abstand beträgt jeweils nur wenige Punkte – erst in der Summe ergibt sich ein etwas deutlicherer Abstand. Salt hingegen, liegt zwar in allen Testdisziplinen hinter den beiden Mitbewerbern, aber auch dies geschieht auf einem insgesamt hohen Niveau.

Die Schweiz auch im internationalen Vergleich an der Spitze

Im Ländervergleich mit Deutschland und Österreich müssen sich die hiesigen Anbieter jedenfalls definitiv nicht verstecken. Swisscom und Sunrise UPC landen auch im internationalen Vergleich auf Platz 1 bzw. Platz 2. In Deutschland würde sogar Salt mit einer Punktzahl von 930 auf dem zweiten Platz landen.

Mehr zum Thema Provider in der Schweiz

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das iPhone 14 ist da – und ermöglicht Notrufe ohne Handy-Netz

«Bel-Air»-Teaser: Im Reboot zu Will Smiths Kult-Sitcom wird es ernst

Sony kündigt neues PlayStation VR an, ohne nähere Details zu nennen

Finaler Trailer zur Horrorfortsetzung A Quiet Place Part 2

WhatsApp kommuniziert neu über den Status-Bereich

Honor ist zurück! Drei neue Smartphones mit Google-Apps vorgestellt