Snapdragon 8 Gen 1

Von allem etwas mehr: Qualcomm stellt Snapdragon 8 Gen 1 für Flaggschiff-Smartphones vor

Der amerikanische Chip-Hersteller Qualcomm hat auf dem hauseigenen Tech Summit in Hawaii den neuen Snapdragon 8 Gen 1 präsentiert. Mit dem neuen Chipsatz, den wir spätestens 2022 in mehr oder weniger allen Flaggschiff-Smartphons sehen werden, führt Qualcomm auch eine neue Bezeichnung ein. Statt Snapdragon 898, gibt es nur noch eine einstellige Zahl mit dem Zusatz der entsprechenden Generation.

Noch mehr Leistung, bei besserer Effizienz

Qualcomm fertigt den Snapdragon 8 Gen 1 im 4-Nanometer-Verfahren. Damit schliesst Qualcomm zum MediaTek Dimensity 9000 auf, der ebenfalls im 4-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Konsumenten dürfen sich auf noch mehr Leistung, bei einer besseren Effizienz freuen. Qualcomm gibt eine 20 Prozent bessere CPU-Leistung gegenüber dem Vorgängermodell an. Der Energieverbrauch will man dennoch um 30 Prozent reduziert haben.

Snapdragon 8 Gen Gaming-Smartphone
Bild: Qualcomm

Doch nicht nur die Prozessorleistung konnte Qualcomm steigern. Gamer dürfen sich ebenfalls über eine noch schnellere und effizientere Grafikeinheit (GPU) freuen. Laut Qualcomm bietet die neue Adreno-GPU (vermutlich Adreno 730) eine 30 Prozent höhere Grafik-Leistung (bei Vulkan sogar bis zu 60 Prozent) bei 25 Prozent mehr Effizienz. Smartphones mit dem neuen Snapdragon 8 Gen 1 unterstützen sogar die Unreal Engine 5.

Fraglich ist, ob der Leistungszuwachs auch wirklich spürbar ist. Bereits aktuelle Flaggschiff-Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 888 kommen mit den aktuell verfügbaren Apps und Games nicht wirklich an ihre Leistungsgrenzen.

Neuer Bildprozessor unterstützt 18-bit-RAW-Fotos und 8K-HDR-Video

Qualcomm hat nicht nur der CPU und GPU ein Upgrade verpasst, ebenfalls steckt im Snapdragon 8 Gen 1 ein brandneuer ISP (Bildprozessor). Laut Qualcomm ist der Chipsatz im Hintergrund immer aktiv. Die Kamera ist somit pfeilschnell einsatzbereit. Da es sich wie schon beim Snapdragon 888 um ein Triple-ISP handelt, ist er im Stande Aufnahmen von drei Kameras gleichzeitig zu verarbeiten.

Zu den Highlights des neuen ISP gehören 18-bit RAW-Fotos, ein deutlich besserer Nachtmodus, 8K-HDR-Aunfahmen bei 30 fps, 4K-Aufnahmen bei 120 fps und eine dedizierte Bokeh-Funktion, die es wohl mit dem Cinematic Mode vom Apple iPhone 13 aufnehmen soll.

Besseres 5G-Modem und Bluetooth-Modul

Der Snapdragon 8 Gen 1 hat natürlich ein 5G-Modem integriert. Konkret gibt es das brandneue X65 5G-Modem das Geschwindigkeiten im Download von bis zu 10 Gbps unterstützt. Weiterhin ist Bluetooth 5.2 mit an Bord und der kürzlich vorgestellte aptX Lossless Codec für die Wiedergabe von verlustfreier Musik wird ebenfalls unterstützt. Das sogenannte FastConnect 6900 erreicht bis zu 3.6 Gbps via Wi-Fi 6E.

Detailliertere Informationen zum Snapdragon 8 Gen 1 sind direkt auf der offiziellen Produktseite zu finden.

Erste Smartphones mit Snapdragon 8 Gen 1 noch 2021

Lange müssen wir nicht auf die ersten Smartphones mit dem neuesten Snapdragon-Chipsatz warten. Motorola und auch Xiaomi haben bereits entsprechende Android-Smartphones angekündigt. Bei Motorola soll das neue Flaggschiff-Smartphone bereits am 9. Dezember vorgestellt werden. Damit würde Motorola sogar Xiaomi zuvor kommen. Bei Xiaomi steht die Xiaomi 12-Reihe an, welche „bald“ in China vorgestellt werden soll.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Xiaomi hat das Mi 11 für Europa vorgestellt – alle wichtigen Infos hier

AppGallery: Was taugt Huaweis Alternative zum Play Store?

Swisscom ist die Nummer 1 im Mobilfunknetztest von connect

Google hat das Pixel 6 enthüllt – Schweiz geht wohl wieder leer aus

«The Boys» Staffel 4 wird gedreht – sagt Karl Urban

neon lanciert endlich Apple Pay