Wahnsinn oder genial? Samsung stellt den ersten 200 Megapixel-Kamerasensor für Smartphones vor

Der Megapixel-Wahn geht offiziell in die nächste Runde: Der südkoreanische Hersteller Samsung hat mit dem ISOCELL HP1 den weltweit ersten 200 Megapixel-Kamerasensor für Smartphones präsentiert. Wenn es nach Samsung geht, bringt die volle Auflösung sehr viele Vorteile mit sich. Wir haben uns die Produktseite angeschaut.

Der ISOCELL HP1 bietet wie bereits erwähnt eine Auflösung von bis zu 200 Megapixeln, ist 1/1.22 Zoll gross und hat winzig kleine 0,64 Mikrometer Pixel. Dank der neuen ChameleonCell-Technologie soll der Kamersensor automatisch im Stande sein, aus drei verschiedenen Pixelanordnungen (2×2, 4×4 und 200 MP) zu wählen.

In der Mitteilung schreibt Samsung, dass sich bei Aufnahmen mit wenig Licht (Low-Light) in einen 12,5 MP-Bildsensor mit grossen 2,56μm Pixeln verwandelt. Hierfür werden 16 benachbarte Pixel zusammengeführt, welche mehr Licht aufnehmen können und so für hellere und klarere Fotos in Innenräumen oder bei Nacht/Dämmerung sorgen.

Bei optimalen Lichtverhältnissen, also beispielsweise am Tag bei Sonnenschein, kann der ISOCELL HP1 sogar Aufnahmen mit den vollen 200 Megapixeln aufnehmen. Es entstehen dabei Aufnahmen mit der gigantischen Auflösung von 16’384 x 12’288 Pixeln – das ist einfach nur der Wahnsinn, oder?

Dank dem neuen Double Super PD Autofokus soll die Autofokus-Geschwindigkeit nochmals drastisch gegenüber dem vorherigen ISOCELL-Sensoren verbessert werden.

Der neue Samsung ISOCELL Hp1
Bild: Samsung

Videos mit bis zu 8K-Auflösung

Doch nicht nur bei Fotos liefert der ISOCELL HP1 auf dem Datenblatt ab, auch Videos sollen beeindruckend werden. Der Sensor unterstützt natürlich 8K-Videos bei 30 Bildern pro Sekunde. der Sensor fügt vier benachbarte Pixel zusammen, um die Auflösung auf 50MP bzw. 8.192 x 6.144 zu reduzieren und 8K-Videos (7.680 x 4.320) aufzunehmen, ohne dass die volle Bildauflösung beschnitten oder verkleinert werden muss.

Alternativ werden Videos auch mit 4K mit 120 fps oder in FHD (1080p) bei 240 fps unterstützt. Neu sind auch die Modi „SmartISO“ und „Staggered HDR“. Bei SmartISO wird automatisch ein Bild mit Low-ISO über eines mit High-ISO gelegt. Dadurch soll ein besseres Bild entstehen. Bei Staggered HDR werden drei Bilder mit kurzer, mittlerer und langer Belichtung automatisch übereinander gelegt. Auch damit soll ein besseres HDR-Bild entstehen.

Wird der ISOCELL HP1 liefern?

Auf der Produktseite hört sich ja alles gut und recht an. Ja, es leuchtet sogar ein, dass die 200 Megapixel durchaus Vorteile mit sich bringen. Dennoch bin ich da immer etwas skeptisch. Eine höhere Auflösung resultiert bekanntlich nicht zwangsläufig in einer besseren Bildqualität – teilweise sogar im Gegenteil.

So gesehen, müssen wir uns wohl auf das erste Smartphone gedulden, welches den neuen „Super-Kamerasensor“ von Samsung erhalten wird. Das könnte möglicherweise gar nicht von Samsung stammen, sondern vielleicht wieder von Xiaomi? Der chinesische Hersteller stellte damals auch das erste 108 MP-Smartphone mit Samsung-Sensor vor.

Wann das erste 200 MP-Smartphone kommen wird, ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich tippe mal gegen Ende Jahr, spätestens Anfang nächstes Jahr. Ob dann auch gleich das Samsung Galaxy S22 Ultra mit diesem Kamerasensor bestückt wird, ist hingegen noch völlig ungewiss.

Samsung ISOCELL HP1: Das Datenblatt

Das Datenblatt zum Samsung ISOCELL HP1
Bild: Samsung
Bruno Rivas
Hier sollte etwas Spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News

spot_img