Der Herr der Ringe: Die Gefährten.

Warner will “Herr der Ringe”-Filmuniversum à la “Star Wars”

Vernetzte Filmuniversen sind in Hollywood noch immer schwer angesagt. Disney hat mit Marvel und Star Wars gleich zwei solcher Universen im Portfolio. Entsprechend versuchen andere Studios Disneys Formel zu kopieren. Warner möchte dies jetzt anscheinend mit “Herr der Ringe” machen. Erst vor wenigen Tagen hat das Studio mehrere neue Filme angekündigt, die auf Tolkiens Welt basieren werden.

Wie der Hollywood Reporter aus sicheren Quellen erfahren haben will, hat Warner mit “Herr der Ringe” einiges vor. Demnach hoffe man beim Filmstudio, dass man Tolkiens Fantasy-Klassiker in ein gigantisches Franchise verwandeln könne. Vorbild sei dafür Star Wars, das mit Filmen und Serien (trotz gewisser Probleme) ein Milliardengeschäft ist.

Erträgt die Welt zwei “Herr der Ringe”-Franchises?

Damit könnten uns also diverse neue Stand-Alone-Filme, aber auch Filmreihen, aus der Tolkienwelt erwarten. Diese sollen dabei an verschiedenen Orten, aber auch in verschiedenen Zeitaltern spielen. Speziell an der ganzen Sache ist, dass wir nun zwei Franchises zur selben Vorlage haben: einmal Warners Filme und dann natürlich noch Amazons “Die Ringe der Macht“.

Die grosse Frage wird hier natürlich sein, ob zwei Franchises zur gleichen Vorlage nebeneinander existieren können. Zumindest Amazon hat mit der Serie bereits erfahren, dass es nicht so einfach ist, die Fans zufriedenzustellen. Warner wiederum hat den Vorteil, dass man auf die bestehenden Filme als Basis setzen kann und womöglich sogar Peter Jackson als Berater dabei ist.

Pascal Scherrer

Ich mag Technik, Filme und Serien. Darum schreibe ich hier darüber. Klingt plausibel, oder?

Leave a Comment

Leave a Reply

Samsung Galaxy A55: Alles, was wir über das Mittelklasse-Flaggschiff wissen

Garmin Forerunner 165: Alles, was wir bisher darüber wissen

Garmin Fenix 8: Alles, was wir bisher über die Multisport-Uhr wissen

Nokia-Smartphones sind vermutlich Geschichte. Schafft HMD nun das Unmögliche?