Wear OS ist dank der exklusiven Zusammenarbeit mit Samsung auf dem Vormarsch

Lange hat Google das Betriebssystem für Smartwatches stark vernachlässigt und es sah so aus, als ob Wear OS dem Untergang geweiht sei. Im Sommer dann die überraschende Kehrtwende: Zusammen mit dem südkoreanischen Hersteller Samsung kündigt Google den Neustart von Wear OS an. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand weiss: Es ist eine sehr exklusive Zusammenarbeit – zumindest auf eine bestimmte Zeit.

Tatsächlich hat bis jetzt nur Samsung mit der Galaxy Watch4 (Classic) eine Smartwatch vorgestellt, die mit dem neuen Wear OS (3) betrieben wird. Alle anderen Hersteller, wie beispielsweise Fossil oder Mobvoi, müssen sich weiterhin mit der stark angestaubten Version 2 von Wear OS zufrieden geben. Optimal ist das Aussicht dieser Hersteller zweifelsohne nicht, aber die Rechnung scheint für Google dennoch aufzugehen.

Dank Samsung: Wear OS sichert sich wichtige Marktanteile

Während Google mit Wear OS lange bei mickrigen 3 bis 4 Prozent Marktanteil lag und damit keine nennenswerte Rolle bei den Smartwatches spielte, sah es im dritten Quartal 2021 ganz anders aus. Wear OS erreichte laut einer aktuellen Analyse von Counterpoint einen Marktanteil von immerhin 17 Prozent. Dieser beachtliche Sprung ist ganz klar der exklusiven Zusammenarbeit mit Samsung zu verdanken.

Grafik: Counterpoint

Denn auch Samsung konnte im dritten Quartal 2021 seinen Marktanteil bei den Smartwatches ausbauen. Von 10 ging es hoch auf 14 Prozent. Marktführer ist weiterhin die Apple Watch. Sie erreicht im dritten Quartal einen Marktanteil von 22 Prozent. Allerdings ist der Marktanteil im Vergleich zum zweiten Quartal 2021 um 6 Prozent geschrumpft.

Grafik: Counterpoint
Bruno Rivashttps://vybe.ch
Hier sollte etwas Spannendes stehen. Wird es auch - irgendwann.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News