Wechselt Samsung für das Galaxy S22 Ultra überraschend den Prozessor?

Nur noch wenige Wochen trennen uns von der Präsentation der Galaxy S22-Reihe von Samsung. Das spürt man auch an der steigenden Anzahl an Leaks und Gerüchten, welche zur kommenden Flaggschiff-Reihe im Internet kursieren. Täglich kursieren neue, vermeintliche Details zu den drei Android-Smartphones Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra. Wir halten uns da bewusst jeweils etwas zurück und liefern lieber eine Übersicht mit allen Details.

Doch aktuell kursiert ein spannendes Gerücht, das wir euch nicht vorenthalten möchten. Es geht um den Prozessor, also um das Herzstück der Galaxy S22-Reihe. Bisher war es so, dass Samsung bis auf wenige Ausnahmen (Galaxy S20 FE und S21 FE) in Europa bei der Galaxy S-Reihe die hauseigenen Exynos-Prozessoren verwendet hat. Anders sieht es beispielsweise in den USA aus. Dort setzte Samsung durchs Band auf High-End-Prozessoren von Qualcomm.

Bis jetzt sind wir davon ausgegangen, dass Samsung diesen Weg auch weiterhin verfolgt. Doch scheinbar könnte es in diesem Jahr etwas anders kommen. Wie es in der Gerüchteküche heisst, sollen nur das Galaxy S22 und Galaxy S22+ den Exynos 2200-Prozessor erhalten, dessen Präsentation der südkoreanische Hersteller zuletzt verschoben hat. Im nächsten Topmodell, dem Galaxy S22 Ultra, soll hingegen weltweit der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 stecken.

Angeblich ist die Information offiziell, jedoch hat sich Samsung bis jetzt nicht dazu geäussert. Das soll in naher Zukunft noch geschehen, heisst es im Tweet. Es wäre auf jeden Fall eine grosse Überraschung und könnte ein Grund sein, weshalb Samsung das Exynos 2200-Event so kurzfristig abgeblasen hat.

Bleib informiert – mit unserem wöchentlichen Newsletter

Die spannendsten Beiträge der vergangenen Tage bequem in deinem E-Mail-Postfach. Kein Spam, keine Werbung.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

News