Xbox Series X und Xbox Series S mit Controllern

Xbox Series X|S erhalten FPS-Boost: Microsoft zündet den Turbo für ausgewählte Games

Benutzer der Xbox Series X und Series S profitieren von einer schnelleren Ladezeit und einer insgesamt besseren Performance bei Xbox One-Games. Neu kommt jetzt der sogenannte FPS-Boost dazu, welcher eine viel höhere Bildwiederholrate für ausgewählte Games ermöglicht.

Das beste: Entwickler müssen dafür nicht einmal etwas am Spiel anpassen. Microsoft verspricht in der Ankündigung der neuen Funktion mehr Spielspass. Wie? Durch eine verdoppelte oder gar vervierfachte Bildwiederholrate. Dies erreicht Microsoft mit ausgeklügelten Optimierungen direkt auf den Konsolen.

FPS-Boost nur für fünf Games verfügbar

Die Liste ist aktuell noch recht kurz gehalten, soll aber nach und nach erweitert werden. Folgende Titel können vom FPS-Boost profitieren:

  • Far Cry 4
  • New Super Lucky’s Tale
  • Sniper Elite 4
  • UFC 4
  • Watch Dogs 2

New Super Lucky’s Tale erreicht laut Microsoft mit FPS-Boost neu eine Bildwiederholrate von bis zu 120 fps, bei UFC 4 sind es stabile 60 Bilder pro Sekunde. Ob der FPS-Boost verfügbar ist, zeigt ein kleines Icon oben rechts im Pausenmenü an. Auf Wunsch lässt sich die zusätzliche Leistung auch deaktivieren.

Bild: Microsoft

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie viele Faltvorgänge übersteht das Samsung Galaxy Z Flip 3?

Black Panther kriegt einen Serienableger – Filmregisseur an Bord

Xbox Game Pass im März: Es geht sportlich zu und her

Premium-Smartwatch: TAG Heuer hat die vierte Generation der «Connected Watch» vorgestellt

Samsung Galaxy Watch4: So sieht die Classic-Variante aus

Typewise 3.0: Mit dieser Tastatur-App schreibst du schneller und mit weniger Fehlern